Frankreich gewinnt Finale

29. Juni 2003, 23:53
posten

Thierry Henry führte die Entscheidung zur Titelverteidigung durch ein Golden Goal gegen Kamerun in der 97. Minute herbei

Paris - Der Sieger des 6. Fußball-Nationen-Turniers um den Confederation-Cup heißt erneut Frankreich. Der Weltmeister von 1998 gewann am Sonntag im Stade de France von Paris das Endspiel gegen Kamerun nach Verlängerung mit 1:0 und verteidigte damit den Titel von 2001 erfolgreich. Vor 51.985 Zuschauern erzielte Thierry Henry in der 97. Minute das Golden Goal, mit dem die Partie entschieden war.

Gedenkminute

Überschattet wurde dieses Endspiel vom Tod des Kamerun-Kickers Marc-Vivien Foe, der am Donnerstag im Halbfinale gegen Kolumbien auf dem Spielfeld zusammengebrochen und kurz darauf verstorben war. Vor dem Anpfiff hatten die Spieler beider Mannschaften am Anstoßpunkt einen Kreis gebildet und eine Gedenkminute abgehalten, auch bei allen Matches in Foes Heimat Kamerun wurde am Sonntag dem tragischen Tod des 28-jährigen Mittelfeldspielers gedacht.

"Ein Zeichen der Courage und der Hoffnung"

"Sein Tod ist eine Tragödie für den Sport. Aber die Entscheidung der Kamerun-Spieler, zu diesem Finale anzutreten, ist ein Zeichen der Courage und der Hoffnung", hatte FIFA-Präsiden Joseph Blatter in einer Pressekonferenz vor Spielbeginn angemerkt. Zum 100-jährigen Bestehen der FIFA im nächsten Jahr wird Frankreich (Weltmeister 1998) am 20. Mai 2004 im Stade de France gegen den regierenden Weltmeister Brasilien ein Freundschaftsspiel austragen. (APA/AFP/Reuters)

Finale Confederation Cup:

  • Frankreich - Kamerun 1:0 (0:0)
    n.V. Stade de France, 51.985. Tor: Henry (97.)
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Der Mann für entscheidende Tore: Thierry Henry

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Kamerun-Coach Winnie Schäfer (re), im Trikot des verstorbenen Marc-Vivien Foe, nahm gegen Ende der Partie Stürmer Pius Ndiefi aus dem Spiel. Sein Ersatz, Samuel Eto'o (Am Samstag im spanischen Cupfinale bei Mallorcas 3:0-Sieg über Recreativo Huelva mit zwei Toren der überragende Spieler auf dem Platz) wirbelte durch die französischen Reihen, traf jedoch auch nicht ins Tor.

    Share if you care.