Pumpe im Zentrum

29. Juni 2003, 20:18
posten
Die Axialpumpe Incor ist das einzig implantierbare Kunstherz, das aus Europa kommt. Es wurde vom Deutschen Herzzentrum in Berlin in Zusammenarbeit mit der Firma Berlin Heart entwickelt. Mit 25 Mio. Euro werden die Forschungskosten beziffert, der Marktpreis für ein Gerät beträgt 50.000 Euro.

Incor ist ein Linksherzunterstützungssystem, 80 Prozent aller Herzerkrankungen betreffen die linke Herzkammer. Incor dient wie alle Kunstherzen vor allem dazu, die Zeit bis zur Herztransplantation zu überbrücken, es wird aber auch an Modellen geforscht, die eine Transplantation unnötig machen sollen. Einsatzgebiet für die Pumpe sind alle Arten von Herzerkrankungen, etwa akute Herzmuskelentzündungen, wie sie durch Viren hervorgerufen werden können.

Das Deutsche Herzzentrum Berlin widmet sich auch Kindern, 1990 erfolgte hier der weltweit erste Einsatz eines Kunstherzens bei einem Kind. (vm/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30.6. 2003)

Share if you care.