Android knackt 500-Millionen-Marke

Neue "Jelly Bean"-Figur am Campus von Google eingetroffen

Schmelzfeste Jelly Bean-Figur am GoogleCampus aufgestellt. Das hat Hugo Barra, Leiter des Android-Produktmanagements auf Google+ bekanntgegeben. Die Tendenz ist steigend. Die Zahl der täglichen Aktivierungen liegt mittlerweile bei 1,3 Millionen.

Das Betriebssystem hat damit weiter an Fahrt aufgenommen. Im Dezember waren es noch 700.000 Devices gewesen, die sich tagtäglich hinzugesellten. Im Juni waren es schon 900.000.

Androiden-Park

Google hat mit Android die Tradition eingeführt, jede neue Version gemäß ihres Namens mit einer eigenen Figur vor dem Campus in Mountain View zu würdigen. Kurz nach dem Start von "Jelly Bean" landete eine entsprechende Plastik-Statuette auf dem Rasen.

Hitzeschaden

Diese war Anfang Juli dem kalifornischen Sonneneinfall erlegen. Die Hitze hatte zum Aufschmelzen des Kopfes geführt. Mitarbeiter Dan Morrill äußerte daraufhin den Verdacht, dass ein Passant skandalöserweise eine der in der Figur befindlichen Jelly Beans entwendet haben könnte.

Nun, zwei Monate später, ist die neugestaltete Ersatzfigur eingetroffen. Statt eines volltransparenten Körpers ist nun nur noch der mit den Jelly Beans gefüllte Bauch durchsichtig. Die Figur soll garantiert schmelzresistent sein. (red, derStandard.at, 12.09.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 80
1 2 3
Jedesmal...

...wenn ein Artikel über ein Smartphone oder Smartphone OS erscheint freue ich mich mehr auf die Kommentare (und versuche zu raten welche Gruppenbegriffe für die jeweilige Fraktion gefunden werden). Es ist als ob in den Artikel sexuelle Orentierungen beleidigt werden nur dass sich dort vermutlich weniger Aufregen ;)

irre

wenns so weitergeht werdens dann nächsten sommer 1 milliarde sein.

wie man so eine menge devices mit updates versorgen kann ist mir ein rätsel.

was mir viel eher sorgen macht ist, dass sie dann bald für figuren keinen platz mehr im garten haben werden...

welche Updates? ;-)

Updates

Gibts sowieso nur für 2-3 Handys. Und das vielleicht höchstens ein Jahr lang.

schöner Rasen...

Na dann mal wieder

für alle Basher aller Seiten.....

"First World Problems"

SB

Mit dem Argument kann man bei ALLEM kommen...

Alleine schon wenn man auch nur eine Sekudne nachdenkt, was man denn heute essen soll - andere Menschen haben gar nichts zu essen.

Wir leben nunmal in der "ersten Welt" - muss man sich deswegen automatisch schämen?

Egal in welchen Forum man hier am Standart schaut …

überall gibt es einen Flamewar über Google gegen Apple oder umgekehrt. Markenfaschismus FTW?

Naja,...

...die Android Gemeinde hat etwas gegen Apple wegen dessen Vorgehen gegenüber der Konkurrenz, und die Apple Fanboys unterstützen/gutheißen es damit es hoffentlich bald keine guten Android-Geräte mehr gibt und ihr Spielzeug wieder besser aussieht.

....und du bist einer der Anführer in diesem Kindergarten hier.

Get a life!

Jeder Mensch mit klarem Verstand kauf lieber ein Jelly-Bean als einen angebissenen veralteten Apfel

Wirst du bezahlt für derartige Postings oder tust du das tatsächlich freiwillig? ;-)

Hat nichts mit Verstand zu tun..

sondern mit Kontostand und Geltungsbedürfnis.´
Der angebissene Apfel ist doch das Angeber-Logo schlechthin "Schaut her, ich kann mirs leisten"

Solche Leute würden nie Android, Ubuntu oder sowas angreifen, und sei es noch so gut, es wäre einfach zu billig.
Bei der mp3-Sammlung gibts da schon eher Ausnahmen, da merkts keiner..

also...

ich kenne keinen appleuser der so denkt, die finden die geraete einfach angenehm zu benutzen und sind auch mit dem design zufrieden. den meisten ist es vollkommen wurscht was fuer handy andere leute benutzen, und da sie mit ihrem system zufrieden sind, haben sie auch meist kein interesse sich zu einem wechsel ueberreden zu lassen und sich auf systemflaming einzulassen.

das gleiche kann man leider ueber androidbenutzen nicht sagen, die versuchen einen immer mit ihrer antiapple mantra vorzulabern und glauben, dass sie smarter sind wenn die die appleuser herabwuerdigen und als snobs bezeichnen.

leider werten die androidbenutzer das mangelnde interesse der appleuser ueber die systeme zu streiten als snobismus, dabei ist es nur desinteresse.

das Iphone ist schon lange kein Statussymbol mehr! Außerdem liegt es ja in der selben Preisregion wie z.B. ein SGS3! Sind nun auch alle SGS3-Käufer geltungssüchtige Snobs, oder was?

Wer die Offenheit von Android nicht braucht, und nur ein gut funktionierendes, flüssiges, wertiges Smartphone sucht, wo auch noch qualitativ hochwertige Apps verfübar sind, ist mit einem Iphone sicher gut beraten

Das letzte Eiphone kostet ohne Vertrag 10% mehr als das letzte Galaxy - eine Preisfrage ist das schon längst nicht mehr.

"nur der dumme sieht dummheit in einer gruppe"
- bob marley

jellybean

gestern ist jb -update auf mein galaxy nexus gekommen.ein großer fortschritt.dieses ruckeln auf den androidgeräten!da war schon noch ein respektabstand zu apple da,aber das scheint jetzt ausgemerzt.ich glaub das war der größte entwicklungssprung für android.

Frage.

Ich würd gerne wissen wie viele Nutzer Apple hat. Würd mich freuen wenn jemand mir eine Zahl nennen könnte. Danke :)

Weit weniger als Android und weit mehr als Win-Dingsbums

So um die 170, je nach Tageszeit.

Wow, es gibt also doch ne Menge Leute denen Selbstdarstellung und hip sein nicht so wichtig ist.

naja, dafür denken viele Fandroids, dass ihr IQ steigt, sobald sie ein Android-Smartphone benutzen!

Galaxy S3 ist das Protzhandy schlechthin.

Posting 1 bis 25 von 80
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.