Android knackt 500-Millionen-Marke

Neue "Jelly Bean"-Figur am Campus von Google eingetroffen

Schmelzfeste Jelly Bean-Figur am GoogleCampus aufgestellt. Das hat Hugo Barra, Leiter des Android-Produktmanagements auf Google+ bekanntgegeben. Die Tendenz ist steigend. Die Zahl der täglichen Aktivierungen liegt mittlerweile bei 1,3 Millionen.

Das Betriebssystem hat damit weiter an Fahrt aufgenommen. Im Dezember waren es noch 700.000 Devices gewesen, die sich tagtäglich hinzugesellten. Im Juni waren es schon 900.000.

Androiden-Park

Google hat mit Android die Tradition eingeführt, jede neue Version gemäß ihres Namens mit einer eigenen Figur vor dem Campus in Mountain View zu würdigen. Kurz nach dem Start von "Jelly Bean" landete eine entsprechende Plastik-Statuette auf dem Rasen.

Hitzeschaden

Diese war Anfang Juli dem kalifornischen Sonneneinfall erlegen. Die Hitze hatte zum Aufschmelzen des Kopfes geführt. Mitarbeiter Dan Morrill äußerte daraufhin den Verdacht, dass ein Passant skandalöserweise eine der in der Figur befindlichen Jelly Beans entwendet haben könnte.

Nun, zwei Monate später, ist die neugestaltete Ersatzfigur eingetroffen. Statt eines volltransparenten Körpers ist nun nur noch der mit den Jelly Beans gefüllte Bauch durchsichtig. Die Figur soll garantiert schmelzresistent sein. (red, derStandard.at, 12.09.2012)

Share if you care