Kindle Fire HD und Nexus 7 im Vergleich: Ein eindeutiger Sieg

12. September 2012, 09:08

Beide Geräte wurden auf Schnelligkeit, Ergonomie und Content überprüft

Mit dem Kindle Fire HD hat Googles Nexus 7 Konkurrenz bekommen. Beide 7-Zoll-Tablets werden im Moment in diversen Foren und in den unterschiedlichsten Medien behandelt und verglichen. Potentielle Käufer wägen Vor- und Nachteile der Geräte ab, um zu einer Kaufentscheidung zu gelangen. Denn der Preis allein wird nicht das letzte Wort haben, immerhin kosten beide Tablets 200 US-Dollar. Wired hat sich beide Tablets angesehen und einen Vergleich gezogen. Nur vorweg: Bei der Frontkamera haben beide Tablets etwas nachzuholen, das Nichtvorhandensein einer Kamera-App ist auf beiden Geräten ein Minuspunkt für Wired.

Kindle Fire HD mit besserem Display

Das Nexus 7 wurde bisher von vielen Medien und Android-Fans als das beste Android-Tablet bezeichnet, das es im Moment gibt. Diese Auszeichnung versucht Amazon im Moment dem Nexus 7 mit einem eigenen 7-Zoll-Tablet streitig zu machen. Die Displays beider Geräte sind gleich gut, auch was die Auflösung betrifft: 1280 x 800 Pixel. Wired schreibt, dass beide Geräte annähernd eine so gute Qualität haben wie Apples Retina-Display am iPad. Ein großer Unterschied in den Displays ist allerdings der Kontrast. Das Kindle Fire HD sei kontrastreicher als sein Konkurrent und lässt sich zudem heller einstellen. Die Farben würde besser und satter rüberkommen als am Nexus 7. 

Bessere Ergonomie am Nexus 7

Vom Gewicht her ist das Nexus 7 klar überlegen. Mit 340 Gramm ist das Gerät fast 60 Gramm leichter als das Kindle Fire HD. Beide Tablets seien allerdings zu schwer, um darauf stundenlang zu lesen. Trotz der gleichen Display-Größe ist aufgrund der relativ breiten Umrandung das Kindle Fire HD größer und somit unhandlicher. Das Nexus 7 übertrumpft das Kindle Fire HD in der Ergenomie und der Handhabung. 

Schnelleres Nexus 7

Betrachtet man den Aspekt der Geschwindigkeit, so kristallisiert sich das Nexus 7 als klarer Sieger heraus. Nicht nur der Quad-Core-Prozessor ist hierfür ein Grund, auch des Kindles eigene Android-Version macht das Tablet etwas langsamer. Und genau dieser Aspekt ist auch einer der springenden Punkte im Vergleich: Beim Kindle Fire geht es laut Wired vorwiegend um den Konsum von Amazon-Content. Wer viele e-Books besitzt oder Amazon-Dienste in einem großen Ausmaß nutzt, wird mit diesem Tablet viel Freude haben. Ein negativer Aspekt ist jedoch die Werbung, die am Sperrbildschirm angezeigt wird, und die Vorschläge zu Kaufmöglichkeiten, die an vielen Stellen angezeigt werden. Das Nexus 7 hingegen ist freier von Amazons Kaufvorschlägen und wird vermutlich immer mit der neuesten Android-Version beliefert werden.

Googles Tablet mit mehr Apps

Der Sound ist am Kindle Fire HD besser, weil es mit Dual-Speakern arbeitet. Der schnelle Chrome ist im Browservergleich ein weiterer Pluspunkt für das Nexus 7 und die Möglichkeit Apps und Games über Google Play zu installieren - mit einer größeren Anzahl an Apps - lässt Googles Tablet ebenfalls klar als Gewinner dastehen. Nur wenn es um Bücher, Filme und Musik geht, kann Amazons Gerät überzeugen.

Fazit

Zusammenfassend hat den Autoren von Wired das Nexus 7 in seiner Performance besser gefallen. Die Schnelligkeit und Ergonomie haben definitiv überzeugt. Amazons Infrastruktur hat im Vergleich nicht gewinnen können, auch bei einer immensen Auswahl an Content. (red, derStandard.at, 12.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 125
1 2 3

Der Kindle Fire (HD) ist in Österreich nicht beziehbar...

Vielleicht auch ein KAUFENTSCHEIDENDER Punkt!

Herrlich

Anstatt selbst zu Testen schreibt man einen Artikel ueber einen Artikel, und was kommt dabei raus? :

'Ein eindeutiger Sieg'

'Vom Gewicht her ist das Nexus 7 klar überlegen'
'... fast 60 Gramm leichter ...'
'Beide Tablets seien allerdings zu schwer, um darauf stundenlang zu lesen'

Dumme Frage: wie viel wiegt ein Buch mit 500 Seiten? Und wieviel wiegen 100 Buecher?

Nur wenn es um Bücher, Filme und Musik geht, kann Amazons Gerät überzeugen.'

Also eigentlich alles, warum man sich ein 7" Tablet kaufen wuerde?

Nexus 7: 'Die Schnelligkeit und Ergonomie haben definitiv überzeugt'
'Amazons Infrastruktur hat im Vergleich nicht gewinnen können'

Bin kein Amazon-Fan, aber dieser Artikel ist doch eher...
hmm...
seltsam?

Kindle HD - und mit Werbung zugemüllt?

Nein, danke.

Dieses Preview sagt alles:

http://youtu.be/_V315fkvOlY

in Europa ohne...

es gibt auch eine opt out version für die werbung (15 usd). das wurde im artikel nicht erwähnt weil der wired artikel wohl schon zu alt ist.

Ein eindeutiger Sieg ???

...wenn man befangen ist!...
...oder vielleicht sogar dafür bezahlt wird!

Bloß WLAN und Mini-7Zoll sind schon jeweils für sich allein absolute No-Gos!
...noch dazu in dieser Kombination!...

7Zoll? ... da wäre das Note mit seinen Features schon eindeutig besser!

Vermutlich das bislang dümmste Posting zu diesem Artikel. Herrliche Gratulation!

Nichts begriffen

Du hast anscheinend nicht begriffen, dass das Nexus 7 der eindeutige Sieger *im Vergleich zum Fire HD* ist. Von größeren Tablets mit 3g oder dem Note war nie die Rede.

Ich hab beide - Das Galaxy Note ist eine völlig andere Klasse von Gerät - und kostet viel mehr.

hätte gerne ein nexus 9 oder 10

irgendwie finde ich 7 für ein tablet wiederum zu klein, wenn ein smartphone schon über 5 hat (mein momentanes hat 4.3, aber ich bin vom note sehr angetan und werde vlt die dritte generation kaufen).

Als Galaxy Nexus User hab ich mir auch gedacht, dass der Groessenunterschied zum Nexus 7 so gering ist, dass das Tablet keinen Mehrwert fuer mich hat. Hab aber bald gemerkt, dass die 7 Zoll echt genial sind. Mit Google Maps zu Fuss durch eine Stadt zu navigieren macht damit z.B. echt Spass. :)

kommt bestimmt bei der nächsten google io da nexus 7 ein riesenerfolg.

ach ja, das wichtigste vergessen

natürlich muss ein tablet auch über umts verfügen. reines wlan finde ich nutzlos.

das nexus kann das ja nicht, wie sieht es beim fire hd aus? ich dachte mit amazon kann man sogar gratis im ausland auf den eigenen store zugreifen.

wlan nutzlos?

Jedes ernstzunehmendes Handy hat inzwischen einen eingebauten hotspot-service. Aufdrehen und tablet über wlan verbinden. Wozu 2 SIM-Verträge zahlen?

Die Leute, die mit alten Nokias herumlaufen sind eher nicht Zielgruppe eines Tablets.

Wobei: so ganz klar ist mir eh noch immer nicht, warum ich eines brauchen/haben soll. Für unterwegs ist mir sogar ein 7" zu groß, zHaus surfe ich am Fernseher bzw fernbediene den Mediaplayer via Android-phone (TV off) und im Büro muss ich sowieso mit PC&Monitor oder Laptop - und für schnell was in Wiki nachschlagen reicht das kleine Handy. Aber das ist ja alles Geschmacksache..

"ich dachte mit amazon kann man sogar gratis im ausland auf den eigenen store zugreifen."

Klar - abgesehen vom Daten-Roaming kostet es nichts zusätzlich.

die frage war eben, ob amazon nicht das daten-roaming für zugriffe auf die eigene webseite inkludiert

meine da hat es einmal etwas in der form gegeben.

Ja, das hatte ich schon verstanden. ;-)

Ich kann's mir nur nicht vorstellen, weil das Datenroaming um Grössenordnungen mehr kostet als die Produkte, sobald Sie anfangen runter zu laden.

Kindle

Ich komme mit dem Kindle auch ohne GSM aus. Ist ja viel zu teuer. Zum Handytarif noch für eine weitere SIM Card zu zahlen. Mit jedem Smarphone hat man sowieso einen All Inclusive Tarif. Einach das Smartphone als W-Lan Point nutzen und den Kindle mit dem Smartphone - Lan verbinden. Schon sind sie überall im Internet. Im Ausland bieten die meisten Netzanbieter eh schon Pauschalen ab 5 Euro an, die man montatlich ab und anmelden kann.

bei 3 gibts momentan zb gratis 20mb am tag

das wäre eine ideale ergänzung; im notfall kauft man sich ein gb für 2€.

ständig mag man sicher kein umts am tablet brauchen, aber angenehmer ist es sicherlich es direkt an ort und stelle zu haben anstatt des wlan-hotspots, der wiederum battery vom smartphone frisst.

Das Fire 7 nicht. Nur die größere Variante in den US hat 4G

Das kommt davon wenn man techies das testen lässt

Das ist wie wenn ein glühender Verbrennungs Motorentechniker eine Kritik über Autos mit Elektromotor schreibt.

Sollte der Browser nicht auf dem Kindle schneller sein? Ich dachte die Webseiten werden auf den Amazon Servern aufbereitet und dann auf das Tablet geschickt, was das Anzeigen von komplexen Seiten schneller machen soll.

Soviel ich weiss sind die Apps aus dem Amazon App Store in AT nicht verfügbar. Ebensowenig wird das Kindle nach Österreich geliefert. Also was soll der Artikel in einer österr. Zeitung ?

Fake

Ich finde die große Anzeige das der neue Kindle schon erhältlich ist, auf der Amazon.at Homepage einen Witz. Wie sie sagen kann man in Österreich weder Filme downloaden noch nicht einmal den neuen Kindle kaufen......Von Apps rede ich gar nicht.

Zitat von der amazon Startseite: wir freuen uns, Ihnen heute eine neue Generation von Kindle-Geräten vorzustellen. Lernen Sie den Kindle Fire HD, erhältlich für nur 199 EUR mit 16 GB bzw. 249 EUR mit 32 GB, und Kindle Fire, jetzt neu und noch besser für nur 159 EUR, kennen.

...liefern die nur nach DE nicht nach AT?

Posting 1 bis 25 von 125
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.