US-Botschafter in Libyen getötet

Schwere Unruhen bei Protesten gegen islamfeindlichen Film - Gewalt auch in Kairo - Obama: Verabscheuungswürdiger Angriff

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

  • Ein in den USA produzierter Film soll Auslöser des islamistischen Angriffs auf das US-Konsulat in Benghazi (Bild) gewesen sein.
    foto: reuters/esam omran al-fetori

    Ein in den USA produzierter Film soll Auslöser des islamistischen Angriffs auf das US-Konsulat in Benghazi (Bild) gewesen sein.

  • US-Botschafter Christopher Stevens auf einem Archivbild aus dem Jahr 2011.
    foto:ben curtis, file/ap/dapd

    US-Botschafter Christopher Stevens auf einem Archivbild aus dem Jahr 2011.

  • Das US-Konsulat in Benghazi wurde Berichten zufolge mit Panzerfäusten beschossen.
    foto: reuters/esam omran al-fetori

    Das US-Konsulat in Benghazi wurde Berichten zufolge mit Panzerfäusten beschossen.

  • Demonstranten mit Guy-Fawkes-Maske in Kairo.
    foto:nasser nasser/ap/dapd

    Demonstranten mit Guy-Fawkes-Maske in Kairo.

  • Wütender Mob nahe der US-Botschaft in Kairo.
    foto: reuters/mohamed abd el ghany

    Wütender Mob nahe der US-Botschaft in Kairo.

Share if you care.
Posting 1 bis 25 von 1620
Analyse dieses Forums s. http://derstandard.at/134749294... forumstart

Doc Ex 27.9.2012, 00:58 Ausgezeichnete Analyse

Kompliment an Autor und derstandard.at.

2. Auffallend ist, dass der am häufigsten kommentierte 'Alp Arslan' sich überhaupt nicht an der Diskussion beteiligt hat.

Das mag daran liegen, dass der Seldschucke Alp Arslan um 1050 n.Chr. mit dem Schwert und nicht mit dem Wort gegen Byzanz gekämpft hat: Alp Arslan bedeutet im Türkischen: "Tapferer Löwe".

Besonders Moscheen in Europa werden von den friedlichen Muslims gerne nach solchen Kämpfern gegen das christliche Abendland bezeichnet.

ein absoluter Trash, der im normalen Fall maximal die eigenen Verwandten der Macher ins Kino lockt - und diese Wilden wollen wieder alle mit sich runterreißen,...

Plötzlich will keiner mehr von dem Video wissen und alle distanzieren sich...

Die Darsteller fühlen sich hintergangen...man hat sie betrogen...
Ich hoffe doch man wird den Schuldigen finden und anklagen?

Ja,

Ich hoffe auch, dass man den mordenden MOB findet und seiner gerechten Strafe zuführt! ! !
Zu den Filmemachern: absoluter Sch..ß, aber keine Straftat!

Ok, wenn sie keine Straftat darin sehen...

Ich sehe eine und sogar eine vorsätzliche...
Und keine Frage, die Mörder gehören natürlich auch vor ein Gericht.

welche straftat ?

Beleidigung des Propheten

Nach der Scharia mit Todesstrafe zu ahnden!

http://pakhtunkhwa911.wordpress.com/2012/09/1... he-herbst/

Der Arabische Frühling, der angeblich Demokratie und Freiheit in die arabischen Länder brachte, ist schon längst Geschichte. Die Prognosen von zahlreichen “Nahost-Experten” und Politologen schlugen fehl. Jene unter ihnen, die naiverweise behaupteten, “der Islamismus sei am Ende” sollten sich aufgrund der gegenwärtigen Ereignisse im Nahen Osten lieber schweigend verkriechen und nie wieder ein Wort darüber verlieren. Aus einer vermeintlich friedlichen Revolution wurde in der Zwischenzeit ein einmaliges Chaos, dessen Ende unabsehbar ist.

Religion und Gewalt waren immer Zwillinge. Aber der Islam sticht hervor!

"In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte." (Hans-Peter Raddatz: "Von Allah zum Terror?", München 2002, S.71).

In keienr anderen Religion wird es als legim angesehen den Islam zu beschimpfen und desen Proheten übelst darzustellen, als wie im Christentum!

schon mal was von meinungsfreiheit gehört mal abgesehen von der frage was dieses machwerk mit dem christentum zu tun hat ?!

bis jetzt hab ich auch noch niemanden getroffen der den film gut findet obwohls sicher ein paar deppen geben wird die den film oder besser die ganze aktion gut finden.

leider tun die mulime genau das was der macher im sinn oder erhofft hatte obwohl das ein blinder sieht dass der film eine einziger fake ist .

Feitag ist's, geh beten!

In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen

Das glauben sie aber nicht wirklich, oder?

Koran und Hadithe lesen!!!

Immerhin 206 Stellen im Koran rufen zu Gewalt gegen Ungläubige auf.
http://zukunftskinder.wordpress.com/2011/04/0... und-krieg/

In der Bibel werden auch ganze Stämme massakriert und versklavt.

Jaja, das böse Mosentum, oh warte mal, das heisst ja Christentum

warum denn das? Weil irgendwo Jesus Christus auf die Bühne tritt. Und ab da ist dann nix mehr mit morden, vergewaltigen und versklaven, zumindest in der Theorie...

Richtig! Religionen eben!

Also ich find die Zündler ziemlich schei**

Wegen denen erst hab ich von dem Film erfahren und 15 min meines Lebens vergeudet, den Mist über den die sich aufregen anzusehen.

Das war wohl die einzige PR Aktion für den Film, die Wirkung zeigt. Außer ein paar kranken Islamisten und dem Regisseur (der dafür 5 Mio Dollar verbraten haben soll) sieht sich das doch keiner freiwillig (im Wissen wie schlecht der Film ist) an!!!

Ignorieren ist schon zuviel an Reaktion für diesen Streifen...

Ignorieren ist schon zuviel an Reaktion für diesen Streifen...

Richtig! Aber einige Wahnsinnige hielten sich nicht daran und das war vorauszusehen.
Also, wie gehen wir mit solchen Zündlern jetzt um?
Weiterhin mit dem Recht auf Freiheit der Kunst?
Wem brachte diese "Kunst" jetzt was?

Keine Tolereanz gegenüber den Intoleranten !
Kann man immer wieder posten bei solchen Anlässen...

Und wer bestimmt die Toleranz?

ganz einfach

Aufklärung UND Verstand (mit UND meine ich das logische -also BEIDE Bedingungen müssen zutreffen)

Richtige Antwort aber an die falsche Adresse.

ich bin atheist, und jeder der an gott glaubt und nach irgendwelchen daraus abgeleiteten regeln handelt, verletzt meine areligiösen gefühle und hat das auch zu unterlassen. genauso absurd.

ich bin atheist

Darf ich höflich fragen, warum sie das explicit erwähnen?

Posting 1 bis 25 von 1620

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.