Rezept: Schneller Birnenkuchen

Ansichtssache

Ein dunkler Kuchenteig passt hervorragend zu Birnen, mit diesem Rezept ist er in Kürze auf dem Tisch

Bild 1 von 9»
foto: derstandard.at/ped

Rezept: Schneller Birnenkuchen

Menge für ein Backblech (hier wurde nur die halbe Menge zubereitet)

4 Eier
1/8 l Pflanzenöl
1/8 l Wasser
25 dag Mehl
25 dag Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 Packung Backpulver
2 EL Kakao

6-8 Birnen je nach Größe

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 93
1 2 3
im Bräter

Ich habe ihn auch probiert. Hier das Resultat:http://www.tobiaskocht.com/kochrezep... uchen.html
Gebacken habe ich ihn in einem Bräter. Geht auch problemlos.

so, probiert und gelungen. ich bin zwar nicht gerade der begnadete bäcker aber wenn man die zutaten schon zu hause hat...

ich habe den kuchen nicht am blech gemacht sondern in eine springform/ringform gegeben, dadurch wird er höher was die backzeit um ca. 20 minuten erhöht. die birnen habe ich, wie es sich gehört, gemehlt - eingesunken sind sie trotzdem. der teig ist überhaupt recht flüßig obwohl ich auf die zugabe von wasser verichtet habe.

fazit: der schoko/heidelbeerkuchen von letztens ist besser bzw den teig vom heidelbeerkuchen mit birnen belegen wäre mein vorschlag. sofern der kuchen dann auf grund des obstgewichtes noch "geht", da nur eiklaar und kein backpulver drinnen ist, weiß da wer eine antwort?

Warum immer mit Ei?

Kuchen kann man normalerweise problemlos auch ohne Eier backen. Wenn die Eier zur Bindung benutzt werden, einfach pro Ei ein Teelöffel Sojamehl mit dazugeben. Schon hat man einen Haufen Cholesterin und Kalorien gespart und es schmeckt trotzdem hervorragend!

Soja ist ganz nebenbei für ziemlich viel Umweltzerstörung verantwortlich..

aber das stört die Veganer nicht. Hauptsache, "gesund". Das gilt es aber noch zu beweisen, wie gesund es isst, als Mensch hauptsächlich Grünzeug zu essen.

vergessen sie nicht zucker durch stevia zu ersetzen

und überhaupt.

ein TL Sojamehl

schaumig rühren? Hmpf. Eier beim Bauern kaufen, GUTEN Kuchen backen

… nicht nur an

"Cholesterin und Kalorien" gespart, sondern auch an Tierleid!

Der war zu g'schwind, dieser Birn-Schnellkuchen!

Die Birnen?

Die sind laut EU-Verordnung ja jetzt verboten, kann ich statt dessen auch LEDs verwenden?

Schaut lecker aus!

sensationell ... ohne Birnen (zumindest lt. Zutatenliste)

Wenn ich die Zutatenliste durchgehe .. Eier, Pflanzenöl etc ... und wo sind die Birnen???

derStandard.at/RONDO Lifestyle Reise
02
13.9.2012, 14:46
sorry

ist nun ergänzt
lg die Lifestyle-Redaktion

wäre gscheiter ihr änderts das Rezept gleich auf das von meinem link unten :-)

noch in der dose

die sind noch in den fassungen (e27) festgeschraubt und werden nach dem backen in den kuchen gesteckt.

Wow

ihr habt den Becherkuchen entdeckt...

im Becherkuchen kommt kein Wasser vor sondern entweder Joghurt oder Rahm.
Außerdem noch Nüsse.
die Birnen versinken wahrscheinlich wegen des Wassers in dem Rezept.

Entscheidend ist ja wohl die Verwendung eines Bechers als Maß.

Die Zutaten können dann schon ein wenig variieren.

Ja. Ich will.

Es hilft, wenn man das Obst vor dem Auflegen hauchdünn mit Mehl bestäubt. Dann sinkt es während dem Backen nicht ab.

Versuchung

Scheint nicht so kompliziert zu sein und morgen regnet es sowieso. Kalorien aufnehmen statt abbauen ;-)

und hier

eines der großen probleme der menschheit: man legt (bild 8) die früchte AUF den kuchen, aber am ende (bild 9) sind sie mittendrin.
besonders ärgerlich bei zwetschkenkuchen.

In diesem Fall scheint mir das sinnvoll zu sein.

Die Birnen würden sonst gar arg weichgeschmort.

birnen mit distanzhülsen aufs backblech schrauben.

das sollte helfen.

endlich einer

mit einem praktikablen vorschlag. danke.

Posting 1 bis 25 von 93
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.