"Kornspitz" bleibt doch eine Marke

  • Marke oder Gattung? Der Streit scheint nun endgültig beigelegt.
    foto: backaldrin

    Marke oder Gattung? Der Streit scheint nun endgültig beigelegt.

Der "Kornspitz", weltweit bekannte Erfindung des oberösterreichischen Backmittelherstellers Backaldrin, bleibt doch als Marke geschützt

Linz - Der "Kornspitz", weltweit bekannte Erfindung des Backmittelherstellers Backaldrin mit Sitz in Asten bei Linz, bleibt doch als Marke geschützt. Das Unternehmen berichtete am Dienstag von einer entsprechenden Entscheidung des Obersten Patent- und Markensenats. Es habe in letzter Instanz ein Urteil des Österreichischen Patentamtes vom Oktober 2011 in einem Verfahren aufgehoben, das Mitbewerber Pfahnl aus Pregarten (Bezirk Freistadt) angestrengt hatte.

Das Patentamt hatte ursprünglich festgestellt, dass "Kornspitz" im Laufe der Jahre zu einer allgemeinen Gattungsbezeichnung für Weckerl dieser Art geworden sei. Der Senat entschied dagegen nun, dass es sich keinesfalls um eine gebräuchliche Bezeichnung für gewisse Backwaren handle und schloss eine Löschung der Marke aus. "Potenziellen Nachahmern" sei damit eine Abfuhr erteilt worden, so Backaldrin-Eigentümer Peter Augendopler. (APA, 11.9.2012)

Share if you care
11 Postings
Meine Güte, das sind Probleme!

Knusperspitz
Brotzipf
Korzipf
Backspitz
Spitzgebäck
Ackersemmel
Vollkornspitz
Steirerecke
Krustenspitz
Furchenknacker
Jausenkracher

na ja, damit weiß man wenigstens gleich wenn irgendwoe ein "kornspitz" liegt, dass er aus einer fertigmischung erzeugt ist (wie so vieles). wobei mir das "kornstangerl" meines bäckers im ort lieber ist, weil das macht er tatsächlich selber, wie auch das bort und den rest. die auswahl ist zwar auf 6 brotsorten eingeschränkt und beim konrbrot wechselt es auch, aber dafür selbst erzeugt. und teurer ist er auch nicht, ein halbes kilo roggenbrot für 1,50 find ich nicht teuer - und vor allem es ist auch 2 tage danach noch frisch - im gegensatz zu den supermarktbrot, dasst nur am selben tag essen kannst.

Find ich richtig!

Niemand kann es diversen Bäckereien oder Handelsketten verbieten, längliche Weckerln mit ähnlichem Geschmack zu backen. Die Marke "Kornspitz" dem ursprünglichen Erfinder zuzusprechen behindert nicht den Wettbewerb, sonst müsste man "Manner-Schnitten" ja ebenso frei verwenden dürfen wie z.B. "Obi" für Apfelsäfte ("Obi gespritzt").

... oder Fön für Haartrockungsgeräte.... Ob man das richtig oder falsch findet ist leider egal auch was 600 Experten finden ist egal. wichtig ist was der Entscheidungsträger in letzter Instanz findet. alles andere ist wurscht.

is die frage ob korn und spitz nicht ...

... eher generische begriffe wie apfel und saft sind oder fantasienamen wie etwa manner oder obi.

warum ist Manner ein Fantasienamen. Das Unternehmen wurde von Josef Manner gegründet.

Naja, die Marke "Manner" kennt aber jeder - und "Obi" wird für Apfelsäfte eigentlich ausschließlich in Restaurants verwendet, wo dann vermutlich auch das Produkt dieser Marke drin ist.

Die Marke Kornspitz dagegen kennt fast niemand, das entsprechende Gebäck aber fast jeder.

Obi gibts genauso im Supermarkt. Und ob jedes "Obi" im Restaurant auch von gleichnamiger Firma stammt, wage ich zu bezweifeln.

Äh - natürlich ist das eine gebräuchliche Bezeichnung, ich habe lange Zeit nichteinmal gewusst dass es eine derartige Marke gab.

Für mich ist diese Entscheidung unverständlich.

den begriff kornspitz gibt es nur, weil eine unternehmen jahrelang geld dafür investiert hat. eindeutig eine marke. dass jetzt ein konkurrent davon profitieren will, sehe ich nicht als freien Wettbewerb. Der Pfahnl kann sich ja selber ein Getreide-Spitzerl basteln.

.. es ist wie mit den Soletti. Als Kind dachte ich immer, die heißen so wie das Bier halt Bier heißt. Dass Soletti die Marke war und es von der Salzstangerl gibt, war mir damals unbekannt - gut damals hatte auch Soletti noch nicht so arg viele Produkte. Trotz heißt bei uns zuhause alles was so ausschaut und egal von welcher Marke "Soletti". Und so ists beim Kornspitz auch - jeder spricht vom Kornspitz nur am Taferl oder der Verpackung steht halt aus Markenschutzgründen eine andere Bezeichnung.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.