CyanogenMod 10 nun mit monatlichen Releases

11. September 2012, 10:46
  • Jetzt mit monatlichen Releases: CyanogenMod 10.
    foto: cyanogenmod

    Jetzt mit monatlichen Releases: CyanogenMod 10.

"M-Series" startet mit Support für neun Geräte

Die jüngste Version der alternativen Android-Firmware Cyanogenmod - Ausgabe 10 basiert auf Android 4.1 "Jelly Bean" - wird monatliche Aktualisierungen erhalten. Das haben die Entwickler nun angekündigt.

Releases bleiben "experimentell"

Damit soll regelmäßig eine stabilere Version der ROMs im Rahmen der sogenannten "M-Series" verfügbar sein. Es wird jedoch betont, dass auch diese Veröffentlichungen als "experimentell" einzustufen sind.

Nexus 7 und andere mit dabei

Neun Geräte werden im Rahmen der ersten, monatlichen Veröffentlichung unterstützt. Darunter das Galaxy Nexus, das Galaxy S3 und das Google Nexus 7. Die vollständige Auflistung der einzelnen Modelle findet sich in der Ankündigung. In Zukunft sollen weitere Smartphones und Tablets folgen. (red, derStandard.at, 11.09.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 38
1 2

CM10 nightly 21102012 soeben installiert, funktioniert einwandfrei und sauschnell am Maguro

Weiß wer ob mal CyanogenMod für das Galaxy S Advance kommt? :P

hat wer erfahrung damit auf dem 1. galaxy s (9000)?

Ich hab INFINITUMv1.1.1 drauf und bin höchst zufrieden.

Alles läuft flüssig und der Akku hält auch super lange. (Ohne Autosync und permanent 3g aber mit zoggen und regelmäßig surfen regelmässig 3 bis 4 Tage)

Galaxy s mit 9er Mod

Ich hab den 9er Mod mit Ice Cream Sandwich 4.0.4 oben! Läuft um einiges flüssiger als mit 2.3.6 und bietet auch mehr features, ich finds klasse :). Z.b. das Widget für die direkte Mail Ansicht oder die Lesezeichen des browsers. Einziger negativ Punkt, der Akku hält nicht mehr ganz so lange.
Aber wenn man zB. ne Stunde MP3 hört, daneben ein GPS Navi am laufen hat, ne halbe Stunde telefoniert und das eine oder andere mal ein wenig surft hälts nen Tag. Also nicht so schlimm.

Geteilte Meinungen; anscheinend läuft es auf manchen Phones super, auf anderen ist die I/O Leitung so schlecht, dass es oft laggt. Ich würde noch auf CM9 bleiben.

Bei mir lief es ziemlich schlecht. CM9.1 stable lief viel besser.
Seit gestern hab ich SlimBean2.3 drauf und das läuft als erste JB ROM richtig gut auf meinem SGS!

Gute Entwicklung

Wenn es bei einer Woche Feature-Freeze pro Monat bleibt, könnte das ein guter Anreiz zum Bugfixing für die Entwickler sein. Zumal die neue M-Serie in den Bugtracker aufgenommen werden soll.

Vielleicht wird dadurch also auch die Stable ausgereifter.

weiß jemand warum zb das motorola atrix offiziell cm 7.2 hat aber es keine release für cm9 oder cm10 gibt?

mich wundert es, weil es durch dualcore ja die geeigneten hardware voraussetzungen hätte.

cm9 und cm10 gibts halt schon als ports, aber eben nicht offiziell von cm

Weil Motorola eine recht eigenartige Boatloader-Politik fährt

Einer der Entwickler hat das im Blog kommentiert: Samsung oder LG schicken den Entwicklern sogar Geräte, von Motorola kommt nicht nur nix, sondern der Boatloader wird gesperrt.

Da macht das Entwickeln in der Freizeit für diese Geräte wohl relativ wenig Spaß.

Ja, das weiß ich - leider - weil ich bis auf die bootloader problematik die motorolas mag von der verarbeitung und vom design.

aber beim atrix ist er entsperrt, genauso fürs defy gibts offiziellen cm support, daher kommt mir das so komisch vor. oder es haben sich einfach für die neueren versionen keine devs mehr gefunden im cm team die das supporten

Zahl es sich aus CM10 auf ein Nexus 7 zu spielen? Welche Vorteile gibt es?

Im Vergleich zum Stock-ROM deutlich mehr Möglichkeiten, das System an seine eigenen Bedürfnisse anzupassen, das gilt aber für fast jedes Custom-ROM.

Ich habe mir gestern doch wieder eins auf mein Galaxy Nexus geflasht (XENONHD) und bin sehr zufrieden damit, alleine z.B. die Schnellzugriffe auf WLAN etc. in der Notification-Bar sind unglaublich praktisch und das Teil läuft ein Eck schneller.

schon wer am nexus s getestet?

jo ...

ich muss mir endlich angewöhnen meine fragen präzieser zu stellen...

zufrieden, was stabilität und so betrifft? lohnt sich ein mustieg von cm9 schon?

Juhu, das freut mich, als User eines Galaxy S GT-I9000 mit CM10 (4.1.1) natürlich sehr.
Immer wieder toll, was die unabhängigen Entwicklerteams da alles so zum Laufen bringen.

CM10 ist auch mein liebstes ROM am SGS2 ...

es macht ein ohnehin schon gute Produkt richtig gut! Wenn man auf Samsung´s Bloatware verzichten kann, dann sei einem CM10 geraten.
Flüssiger, flotter und performender als das Original Gingerbread ROM mit welchem das SGS ausgeliefert wird (das Originalupdate auf ICS soll auch nicht der Bringer sein ... )

Gibt es Einschränkungen ...

also Dinge, die dann nicht mehr funktionieren.
Vor allem: funktioniert das FM Radio dann noch und zumindest gleich gut?
Andere Hardwarekomponenten funktionieren auch alle ebenso gut (Kompass, Neigungssensor, Kamer etc)

nutzt du titanium backup? ich wollt meine backups einspielen und musste trotz stapel jedes einzelne programm bestätigen. find auch im netz nix darüber....

Bugs hat es natürlich

Schauen Sie doch mal hier, ob für Sie ein Showstopper dabei ist: http://code.google.com/p/cyanoge... ssues/list

Ziemlich gravierend finde ich z.B. "Mounting device as USB mass storage breaks music library", Probleme mit dem Headset und Fälle, in denen das Telefon plötzlich keine Verbindung mehr findet und dann den Akku leersaugt.

Ich mag Cyanogenmod, aber eins muss man schon sagen: Mehr Bugs als mit einer Herstellerfirmware müssen Sie wohl erwarten. Und wie bei allen Communityprojekten stürzen sich die Entwickler lieber auf die neuesten Features als auf das Beheben aller Fehler.

tja,

das war aber beim 9er...

meins auch:-)

Dabei geht es mir noch nicht mal um die Google Apps, die ziehe ich mir nachher eh wieder drauf, aber das Teil ist mit CyanogenMod echt schneller!

Posting 1 bis 25 von 38
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.