Roboter-Anzug kommt bei Querschnittslähmung zum Einsatz

In Bochum ist am Montag das europaweit erste Zentrum für Neurorobotales Bewegungstraining eröffnet worden. Dort kommt der Roboter-Anzug "Hybrid Assistive Limb" (HAL) zum Einsatz, der Querschnittgelähmten mehr Eigenständigkeit ermöglichen soll. Das neue Zentrum ist an das Universitätsklinikum Bergmannsheil angegliedert.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: apa/epa/roland weihrauch

Drei Patienten haben die in Japan entwickelte Therapie-Möglichkeit in den vergangenen Monaten getestet, darunter auch Dietmar Maring. Das System hat der Japaner Yoshiyuki Sankai von der Universtität Tsukuba entwickelt. Die Sensoren des 14 Kilogramm schweren Gerätes liefern Haut-Impulse des Patienten an den Roboter weiter - die Impulse waren zuvor vom Gehirn in Richtung Beine geschickt worden. Anschließend führt der Roboter die Schritte aus, die wegen der zu schwachen Nervenreize und der zu schwachen Muskulatur vom Körper verweigert wurden.

foto: apa/roland weihrauch

Bei erfolgreichem Training übernimmt der Körper zum Teil die Funktion des Roboters - die Mobilität steigt deutlich. Allerdings ist das System nicht für jeden Querschnittgelähmten geeignet und verheilen die zerstörten Nervenbahnen nicht.

Einer der Patienten, Philippe von Gliszynski, war im Winter 2010 drei Meter tief durch ein Dachfenster gefallen und ist seitdem ab dem zwölften Brustwirbel gelähmt. In seinen Beinen, besonders im linken, hatte er noch minimale Empfindungen.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: apa/epa/roland weihrauch

Mit Hilfe der japanischen Laufhilfe konnte der Architekt seine Selbstständigkeit erheblich steigern. Im Februar 2012 stoppten die Ärzte bei einem Zehn-Meter-Lauftest an einer Gehhilfe noch eine Zeit von 72 Sekunden. Im Juni brachte es von Glyszynski auf 26 Sekunden. Er läuft jetzt an einem Rollator und ohne Roboter weit über 1.000 Meter. (APA/red, derStandard.at, 10.9.2012)

Link
Welt Online: Roboter-Anzug für Querschnittsgelähmte

Share if you care