So war es, so ist es

  • Artikelbild
    grafik: der standard

Zuletzt setzte es für den ÖFB gegen Deutschland sieben Niederlagen - Viele Beobachter und VIPs werden zum heutigen Match im Happel-Stadion erwartet

Wien - Cordoba, und jetzt steht es also doch da, dieses Wort, aber eh nur einmal, versprochen. Dort nämlich und 1978 hat sich Österreichs letzter Sieg gegen Deutschland in einem Bewerbsspiel ereignet. Wie dieser Sieg passierte und wie er die Welt verändert hat, dürfte hinreichend bekannt sein. Seit damals gab es zwölf deutsche Siege, zwei Remis und ein österreichisches 4:1 bei der Wiedereröffnung des Wiener Praterstadions 1986. Es ist nun nach Ernst Happel benannt, der am 14. November 1992 verstarb, vier Tage vor einem 0:0 in Nürnberg, dem letzten Punktgewinn Österreichs gegen die Deutschen. Happels Assistent Dietmar Constantini saß auf der Bank.

Seit damals, seit 1992, gab es in sieben Duellen sieben deutsche Erfolge, jene in Wien bei der EM 2008 (1:0) und in der Qualifikation für die EM 2012 (1:2) fielen relativ knapp, die anderen fielen relativ deutlich aus.

Happel-Stadion ausverkauft

Mag sein, das deutsche Interesse an der Partie ist wegen der Kräfteverhältnisse gering. Jedenfalls werden von 47.500 Zuschauern im ausverkauften Happel-Stadion nur 1173 im deutschen Fansektor sitzen. Wobei nicht ganz auszuschließen ist, dass sich unter die übrigen 46.327 auch der eine oder die andere Deutsche mischt. Zumindest vier Niederländer (Schiedsrichter) werden da sein, zudem schicken die kommenden WM-Quali-Gegner Irland und Schweden Beobachter - wie übrigens auch Manchester City, Everton, Inter Mailand, der VfB Stuttgart, Schalke 04 und, man höre und staune, KF Tirana.

Die VIP-Tribüne sollte fest in heimischer Hand sein, trotz Ralf Rangnick (aktuell bei Red Bull) und Volker Finke (aktuell vereinslos). Neben Toni Polster nehmen Heinz Fischer, Barbara Prammer, Michael Häupl, Erwin Pröll, Hans Niessl, Norbert Darabos und Michael Konsel Platz. (fri, DER STANDARD, 11.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 413
1 2 3 4 5 6 7 8 9
zwei Dinge

Auch wenn den Feuerfüchsen der letzte Biss gerade am Anfang gefehlt hat um für echte Furore zu sorgen, die Leistung war da. Auf diese Vorstellung kann man stolz sein, auf das Ergebnis leider nicht.

Die Entstehungsgeschichte des zweiten Tores verdeutlicht wiedermal eindrucksvoll die Notwendigkeit des Videobeweises in strittigen Situationen, zwei bis dreimal pro Halbzeit. Gerade für die roten Underdogs wäre dieser Balsam auf die gepeinigte Fußballseele gewesen.

Ein Satz mit X.. und jetzt ist all die Großkotzigkeit der vergangenen Tage wieder vorbei.

A bißl Pech und viel Unvermögen

Pech mit der Fehlentscheidung des Schiri und Unvermögen, weil man eine der sechs oder sieben Chancen nutzen muß, will man punkten.
Aber man hat doch gesehen, daß bei aut vorne die Qualität fehlt.
Deutschland hat durch einen Preßball und ein blackout des Schiri-Teams gewonnen. Damit muß man leben.

Welche Fehlentscheidung des Schiris?

Abseitsposition vor dem Elfer zum 2:0 übersehen, oder einfach nur als Troll unterwegs?

Unvermögen und Pech

... heute war das schwer auseinander zu halten ... stimmt schon dass unsre Stürmer bisserl "unvermögender" sind als die Deutschen... aber sorry... der Martin (Harnik) ist normalerweise Torgefährlicher - der hätte an einem bisserl besseren Tag sicher eingeschossen

Von den Deutschen Stürmern ist ja auch nix

gekommen. Auch das 0:1 war kein Schuß vom Reus sondern ein Preßball.
Daß der Harnik aufgrund seiner Schnelligkeit zu vielen Chancen kommt, das weiß man, daß er viele für ein Tor braucht, weiß man auch längst. Daß ist halt die Qualität, der Unterschied, weshalb wirkliche Topstürmer international um zig Millionen gehandelt werden.

Mein lieber Herr Gesangsverein, das war heute unverdient. Schon lange kein so schlechtes Spiel von D mehr gesehen. Der Spielaufbau war schwach, viel zu viele Fehlpässe und keine direkte Anspiele.Ö hat diese Schwächen gut genutzt, war aber in der Chancenverwertung nicht effizient. Schmelzer, Lahm, Badstüber und Müller Totalausfälle. Özil trabt auf dem Platz herum als wäre es ein Trainingsspiel. Ausser dem Tor hat Reuss auch kaum etwas zustande gebracht. In den nächsten Spielen kann es nur noch besser werden. Drücke Euch die Daumen, dass Ihr den nächsten Spielen auch belohnt werdet.

Österreich natürlich im Spiel der Spiele absolut bissig, motiviert, kampfstark. Respekt.
Deutschland mit einem total fahrigem Spiel. Katastrophe. Werden da auch mal Raumaufteilung, Eckbälle, Freistöße, Flanken usw. trainiert?

Ja schon, aber nicht wenn es gegen Österreich geht.

wer hat eine telefonnummer vom orf

der stream ruckelt und wackelt...

Live Stream gesucht!

Lebe leider im Ausland wo das Spiel nicht uebertragen wird, kann mir jemand einen Live Stream empfehlen?
Danke im voraus!

Bin ich schon der letzte, ja ?

Also Freunde, hier der definitive Endstand:
Österreich gewinnt oder verliert 2:1 oder 2:3.
Wenn es anders kommt, hab ich's vorher gesagt.

Jetzt geh ich schlafen, weil ich morgen 2000 Postings lesen muss. Good Luck.

die deutschen haben heuer schon 3 von 4 freundschaftsspielen verloren (schweiz, frankreich, argentinien).
von 6 bewerbsspielen haben sie nur einmal verloren, und das bei der em im halbfinale.

wenns um was geht, sind sie von uns nicht zu schlagen.

naja die "Löw-Euphorie" ist doch merklich abgeflacht, seine taktischen Entscheidungen werden nicht mehr einfach so unkommentiert gelassen und sollte Deutschland heute verlieren wird es einen Sturm geben...

ich sehe Österreich nicht als chancenlos, die deutsche Mannschaft ist nicht völlig überzeugend und schon gar nicht unschlagbar

fernsehen...

...ungarn-niederlande mit einer frisch gestrickten oranje-mannschaft oder österreich-deutschland mit leckeren nachbarlichen neid- und sonstigen complexen? http://www.youtube.com/watch?v=4idmnKuTHJU oder http://www.youtube.com/watch?v=N... cmyMFB7TU? es wird wohl wieder beides werden.

Wünsche ein faires Spiel und viel Platz für den Sportsgeist.
Weil hier sich hier im Forum soviele meiner Landsleute als unsympathisch-arrogante Ekelbrocken rumtreiben und dabei stets vergessen nur GAST zu sein, muss ich mich fast schon entschuldigen.
Als (echter) Deutscher distanziere ich mich ausdrücklich von diesen Gestalten.

Möge der bessere gewinnen.

Pfuuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii!!!!Pfuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiiii!

Als echter Deutscher wüsstest Du, dass Du Dich bei Pest nicht für Cholera entschuldigen musst/darfst.

Pfffffuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuiiii!

Ekelhafter Schleimer.

Wenn du auch nur einen Österreicher richtig kennen würdest, dass müsstest wissen, dass ihnen selbst die stolzesten Erz- und Oberpiefke am Arßch lieber sind, als Leute, die sich sympatheischend anbiedern.

das grüne stammt von mir....

Nix für ungut, ich hab nicht dich persönlich gemeint, tut mir leid, dass ich etwas ungestüm geantwortet habe. Wollte dich drauf hinweisen, dass Österreicher aus verschiedenen Gründen Deutsche nie lieben dürfen.
Das höchste, was man sich erwarten kann, ist dass sie einen respektieren; aber wenn man sich anbiedert, entschuldigt etc., dann verachten sie einen nur noch.

Geh bitte, was für ein Schmarrn!

Oh.

Neu hier?

Jetzt schauen sie einmal, wie mit unseren eigenen Landsleuten umgegangen wird :)
http://www.youtube.com/watch?v=PeyroWziBUs

Posting 1 bis 25 von 413
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.