Toys'R'Us bringt Kinder-Tablet "Tabeo" auf den Markt

  • Ab 21. Oktober erhältlich: Das Tabeo-Tablet für Kinder.
    foto: toys'r'us

    Ab 21. Oktober erhältlich: Das Tabeo-Tablet für Kinder.

  • Artikelbild
    vergrößern 800x450
    foto: toys'r'us

Gerät ab Ende Oktober für 149 Dollar erhältlich

Die Spielwarenkette Toys'R'Us führt ab 21. Oktober das auf Kinder zugeschnittene Tablet "Tabeo" exklusiv im Programm. Das Gerät wird für 149,99 Dollar angeboten. Vorbestellungen sind seit kurzem auf der Homepage des Händlers möglich.

Erste Eigenmarken-Elektronik

Es ist nicht das erste auf den Nachwuchs ausgerichtete Gerät, das in den Regalen der Geschäfte steht, jedoch der erste, riskante Ausflug in den Elektronikverkauf unter einer Eigenmarke, schreibt das Wall Street Journal. In den Regalen finden sich auch noch das Kurio 7, Meep und Lexibook.

Eigenes Interface, Contentfilter

Das Tabeo kommt vorinstalliert mit Android 4 mit "kinderfreundlichem Interface", ob es sich beim Betriebssystem um die Version 4.0 "Ice-Cream Sandwich" oder 4.1 "Jelly Bean" handelt, ist nicht bekannt. Eltern sollen über einen Kontrollemchanismus ungeeigneten Content blockieren können, wenn ihre Kinder im Web surfen.

6.000 Apps im eigenen Store

Mit dabei ist auch eine Frontkamera für Videotelefonie und Schnappschüsse. Der Prozessor taktet mit einem GHz, die Größe des Arbeitsspeichers ist nicht bekannt. 50 (Lern-)Programme und Bücher sind vorinstalliert, im "Tabeo Store" befinden sich 6.000 weitere kostenlos Apps zum Herunterladen. Der vorhandene Speicherplatz von vier GB kann mit einer microSD-Karte aufgestockt werden.

Stoßfestes Cover

Für den Internetzugang steht ausschließlich WiFi zur Verfügung. Per HDMI können Inhalte auf den Fernseher ausgegeben werden. Wie hoch die Auflösung des sieben Zoll großen Displays ist, wird nicht angegeben. Im Lieferumfang befindet sich weiters ein stoßfestes Cover für das Tablet. (red, derStandard.at, 10.09.2012)

Share if you care
18 Postings
Children's Creative Play Toys

There are lots of choices nowadays for children's toys just like <a href="http://www.woodentoddlertoys.com/pretendpl... t;creative play toys</a>.

Unser Kleiner spielt

mit dem iPAD seit er 2 ist. das Ding ist ihm vielleicht einmal runtergefallen. wir verwenden aber eine schutzhülle für das gehäuse- ist nix passiert. das iPad ist extrem robust und er geht auch sehr vorsichtig damit um, weil er weiß, dass er es sonst nicht verwenden darf.

Selbstverständlich lädt er sich NICHT selbständig Apps herunter!

er sieht sich kinderfilme an und spielt kindergerechte spiele und lernprogramme. mit 3 1/2 kann er jetzt bereits die zahlen und weiß wie das ipad funktioniert. seine programme kann er selbständig starten etc.

die apps für kinder sind wirklich gut und es gibt eine riesige auswahl.
sein Lieblingsspiel als Kleinkind (ab 2)war übrigens: "Tozzle" und diverse Bilderbücher mit Tieren, Autos etc.

ist bei uns genauso. Tolle Apps und Downlaod vom Appstore geht ja eh nicht

Unsere Kleinen klettern auf Bäumen, seit sie zwei sind. Sie sind auch immer wieder mal runtergefallen,
aber da so ein menschlicher Körper einiges aushält - ist nix passiert. Sie sind beim Klettern auch
sehr vorsichtig, weil sie wissen, dass sie sonst nicht mehr rauf dürfen auf die Bäume.

Selbstverständlich dürfen sie sich die Bäume selbst aussuchen.

Sie sehen sich, zusammen mit Mama und Papa, Kinderfilme an, direkt vor dem Fernsehgerät! Sie spielen auch gemeinsam Gesellschaftsspiele. Jeden Tag lernen sie etwas dazu, ganz von alleine.

Mit 3 1/2 konnten sie bereits die Zahlen und wussten auch, wie Lego, Puppenküchen und Autorennbahnen
funktionieren. Mit dem Fahrrad bzw. Skateboard können sie selbständig fahren, etc.

Unsere Tochter

klettert mit ihren iPod auf Bäume seit Sie zwei ist. :-)

Ganz wichtig

Das sich die hersteller auch noch bei den kindern die taschen fùllen können, tablets für kinder, handys für kinder, laptops für kinder. Wer braucht den schrott. Wenn ich in einem gewissen alter einem kind meine eigenen sachen zur verfügung stell brauch ich diesen müll nicht kaufen.

Wo wir auch schon beim nâchsten thema wären. Ich möchte dann aber bitte nie wieder in nur einer einzigen reportage hören das "wir" so viel elektromüll produzieren und die umwelt darunter leidet, weil wenn jeder mal darüber nachdenkt wieviel geräte er zuhause schon hat .....?!

ist ein archos um 99 bei amazon

gibts doch um weniger bei amazon und ist bekannt als archos childpad

http://www.amazon.de/Kinder-Ta... 44&sr=8-29

und hier sieht man auch das es ICS ist

Auch wenn ich dafür eventuell Rot bekomme.

ich finde diese Idee gut von ToysR'Us, habe an und für sich auch schon auf ein Gerät für Kinder gewartet.

Grund ist simpel: Kinder sollten zwar auch mit der heutigen Technik vertraut sein, aber nicht damit versaut sein. Der Android Markt hat mit der Freiheit leider auch den Nachteil, dass viele Apps ein Schmarrn sind.

...und das "stoßfeste Cover" finde ich extrem praktisch.

So, und jeder der meint, dass kleine Kinder sowieso nur wie in der Steinzeit aufwachsen sollen, darf mir jetzt auch Rot geben :)

(und meine Kinder spielen auch im Garten, nur vorweg erklärt...)

Meine Kids (noch im Kindergartenalter) spielen sehr gerne mit dem IPAD. Apple passt auch eher als Android auf das kein "Schmuddlkram" angeboten wird. Apps können so und so nur mit einem Passwort downgeloadet werden.

Gibt echt tolle Lernspiele, Puzzles, Geschicklichkeitsspiele usw.

Zu meiner Verwunderung passen die Kids auch sehr aufs Ipad auf. Das wird nicht wie andere Spielsachen in die Ecke gepfeffert sondern immer sehr vorsichtig getragen bzw. gibts die Weisung es nur am Boden liegend zu verwenden..also kanns auch nicht so leicht runterfallen.

Kindern lernen so spielerisch mit neuer Technik umzugehen und können mit 3 Jahren schon mehr am Ipad als die Oma mit 60 Jahren.

...nur zur info...man kann bei auch bei jeden Android die Sicherheitstufe einstellen welche Apps heruntergeladen werden dürfen,mit PIN Sicherung dieser Einstellungen.
Für die niedrigste Stufe gilt...apps dürfen keine Daten zum Standort erfassen,dürfen keine unangemessene Inhalte enthalten,dürfen keine Nutzerinhalte freigeben und keine sozialen Funktionen enthalten.

Ideal für lange Autofahrten (für kleinere Kinder also ab 20 Minuten) und für 30 Minuten als "Belohnung" (oder wenn man grad für eine halbe Stunde ungestört im Haus was erledigen möchte).

ein kind soll einfach nicht zugemüllt und mit spielzeug überhäuft werden. ob das elektronisch oder analog ist, ist egal, die suchen sich schon das mit dem sie am liebsten spielen und je nach alter landen elektronische sachen schneller in der ecke als ne neue versionen raus kommen.

Ja und bei manchen Kindern ist das Lieblingsspielzeug eben das iPad oder der Gameboy ect.

dann wirds problematisch und man sollte grenzen ziehen

Ich warte auch schon lange auf solch ein Gerät für meine Kinder. Hab keine Lust, ihnen ein sauteures iPads in die Hand zugeben, dass nach 2 Wochen dann kaputt ist.
Fragt sich nur, ob das Contentangebot auch deutschsprachig ist.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das Kinder oft gar nicht die Sprache können müssen um die Sachen zu verstehen.
Hab in meiner Kindheit einen Amiga gehabt und da war fast alles englisch, trotzdem bin ich recht gut zurecht gekommen (war sogar sehr lehrreich würde ich sagen)

solange es kein Windows Tablet ist

stimmt das. Windows Tablets OS ist aber so textlastig, dass es für kleine Kinder schwer werden dürfte!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.