"Breaking Bad": Fan-Kunst begeistert im Web

Vom illustrierten Intro bis zum Retro-Gaming-Video und einer eigenen Ausstellung

"Breaking Bad" zählt derzeit wohl zu den populärsten US-amerikanischen Fernsehserien und gewann bereits mehrere "Emmys". Die Serie hat zu mehreren Fan-Projekten inspiriert, die sich im Web großer Beliebtheit erfreuen. (Achtung Spoiler!)

Intro-Remake

Jüngster Zugang in der Riege der Fan-Kunst ist das Video des französischen Grafikdesigners Martin Woutisseth.

Ursprünglich habe er nur ein Portrait von Walter White, ein Crystal Meth kochender Chemie Lehrer und Hauptdarsteller der Serie, machen wollen. Doch dann wurde ein komplettes Intro mit mehreren Protagonisten, Hintergrund-Illustrationen und Soundtrack daraus. 

Retro-Game-Video

Auf der Seite CollegeHumor wurden die ersten Staffeln der Serie im Stil eines pixeligen Retro-Rollenspiels neu interpretiert. 

Breaking Bad Art Project

Eine ganze Ausstellung mit BB-inspirierten Werken zeigte in Los Angeles im August die Gallery1988. Eine Auswahl der besten Werke wurde von Wired veröffentlicht. Weitere Fan-Kunst findet sich unter anderem m Blog breakingbadamc.tumblr.com. (br, derStandard.at, 10.9.2012)

  • Screenshot auf dem Intro von Martin Woutisseth.
    screenshot: vimeo

    Screenshot auf dem Intro von Martin Woutisseth.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.