Das "Yahoo Bing Network" erblickt das digitale Licht der Welt

10. September 2012, 12:36

Microsoft hat den Rebranding-Prozess für "Microsoft Advertising" gestartet

Microsoft hat am Sonntag einen neuen Twitter-Account sowie eine Facebookseite unter dem Namen "Yahoo Bing Network" freigeschalten. Das Branchenmedium SearchEngineLand.com folgert daraus, dass Microsoft den Rebranding-Prozess für "Microsoft Advertising" gestartet hat.

Wie auf der Facebook-Webseite zu lesen ist, bildet das "Yahoo Bing Network" eine kombinierte Plattform für Yahoo, Microsoft und Partnerseiten, um Suchanzeigen gemeinsam zu vermarkten. Laut eigenen Angaben erreicht das Netzwerk 151 Millionen Nutzer in den USA und 489 User weltweit.

Parallel zur Online-Offensive hat das Tech-Unternehmen letzte Woche eine neue Werbekampagne namens "Bing it on" gestartet.  Die Jagd auf Googles Werbeerlöse geht somit in die nächste Runde. (red, derStandard.at, 10.9.2012)

Share if you care
5 Postings
das war ja ueberfaellig

fakt ist das die qualitaet der google suche innerhalb der letzten 12 monates rapide abgenommen hat und bing wesentlich besser wurde der grund ist das bei google niemand mehr an inhalt interessiert ist sondern nur mehr an links (die meist gehandelt werden oder gekauft) und sogenannten "authorities" > grosse firmen. wie ein jeder weiss (google aber nicht) sind grosse firmen in der qualitaet und innovation im netz immer die letzten und genau das sind die suchergebnisse. googles ergebnisse haben heute ein niveau wie von altavista vor etwa 10 jahren erreicht. ich seh andauernd leere seiten mit ein paar links und einen grossen namen die oberen search positionen bei google einnehmen, wenn die so weiter machen wird's boese enden, trust me.

was mich aufregt ist die bildersuche…

…wo bei einstellung "groß" bei manchen begriffen fast nur noch hochgerechnete tumbnails von stockfotoagenturen kommen.

wenn ich ein shuttestock bild will dann geh ich auf shuttestock. aber anscheinend zahlen die gut. ansonsten würde man ja einen filter für kostenpflichtige bilder einführen.

richtig. das konsequente aussperren div. "anbieter" solcher seiten bleibt bisweilen auch aus.

489 user, da kennt man seine User noch persönlich ;)

Was ist Yahoo? Wer soll dieser Bing sein? Ich muss die wohl mal googeln ...

... es scheint darauf hinauszulaufen, dass MS -- um die scheiternde Suche Bing und das lächerlich unnütze Live-Konto -- an jeder nur denkbaren Stelle in Windows 8 einbaut, um seine User möglichst an Hotmail und andere eigene Dienste zu binden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.