Valve: "Windows 8 wird Microsofts Verfall beschleunigen"

"Half-Life"-Studio warnt vor Geschlossenheit des neuen Betriebssystems

Gabe Newell, Gründer und Chef des Spielstudios Valve, sieht Microsoft schlecht damit beraten, Windows 8 mit Hilfe eines eigenen App-Stores abzuschirmen. "Wir würden Microsoft sagen, dass wir ihre Frustration bezüglich der Marktherausforderungen verstehen. Aber Apple zu kopieren wird Microsofts Verfall beschleunigen, nicht verlangsamen", sagt Newell im Interview mit der New York Times.

Ängste

Der Valve-Chef befürchtet, dass Microsoft mit einem Windows Store andere Distributionsplattformen wie Valves eigenes PC-Spiel-Portal Steam ausschließen könnte. Ende Juli nannte Newell Windows 8 deshalb eine "Katastrophe für alle am PC-Markt".

Gleichzeitig äußerten andere Branchenvertreter ähnliche Bedenken auch gegenüber Steam. Valves populäre Vertriebsplattform stellt selbst ein geschlossenes Ökosystem dar.

Auf eigenen Beinen

Analyst Michael Pachter schätzt, dass Valve mit Steam mehr Geld verdient, als mit den eigenen Spielserien wie "Half-Life", Left4Dead" oder "Portal". Der Erfolg habe das im Privatbesitz von Newell befindliche Studio zu einem extrem starken und unabhängigen Player gemacht. In der Vergangenheit konnte man es sich so auch leisten, Übernahmeangebote von Firmen wie Electronic Arts auszuschlagen. Eine Milliarde US-Dollar seien geboten worden, Pachter schätzt Valves Wert mittlerweile auf 2,5 Milliarden Dollar. (zw, derStandard.at, 10.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 191
1 2 3 4 5
Unnötig

Ich verstehe das Problem nicht. Auf Windows8 kann man nicht NUR aus den Windows eigenen Marktplatz einkaufen, Spiele/Programme die es dort nicht gibt, kann man nach wie vor über das Internet runterladen und installieren.

Wer also schon einige Spiele auf Steam hat, wird die Plattform bestimmt nicht einfach so aufgeben...
Die Frage ist ob Valve sich einfach nicht auf Win8 anpassen möchte...wäre ja auch zu schön wenn die Steam für Win8 verschönen würden.

Trotzdem: Niemand der Steam schon so lange benutzt und einen haufen Games schon auf dieser gekauft/geladen hat, wird die Plattform einfach so aufgeben

developers developers developers!

DEVELOPERS DEVELOPERS DEVELOPERS!

...

Valve: Der Microsoft AppStore in Win 8 wird uns massig Kunden wegnehmen. Klar, dass wir das nicht gutfinden.

Das ist die einzige korrekte Schlagzeile. Daher hier natürlich auch nicht eingesetzt.

Vollkommen richtig. Das ist das Fazit dieses Artikels bzw. dieser Aktion von dem Herrn. Das ist so wie Apple sagen würde "Samsung ist böse, denn die nehmen uns Kunden weg" ....

wenns ein zwang von ms wird, wird windows seine marktrelevanz verlieren. wenns nicht zeigt win-live wieso steam davor eigentlich keine angst haben müsste.

Ich kapier da was nicht

Wird es so sein dass man dann nurmehr ueber den Winstore Programme kaufen und installieren kann?

Ich denke nicht, ist ja bei Apple auch so, manche Programme kann ich ueber WWW oder Appstore kaufen, manche nur uebers WWW, manche nur ueber Appstore?

Und ich rede vo OS X nicht vom iPhone/Ipod touch!!!

Du kannst Metro-Apps nur noch über den Windows Store installieren. Bei Desktop-Anwendungen (was ja die meisten Spiele sind und weiterhin sein werden) ist es hingegen so, dass diese zwar evtl. im Windows Store verlinkt werden, eine Bezahlung und Installation dieser jedoch auf üblichem Wege passieren wird.

Ja genau, so hab ich es mir auch gedacht. Solange Win 8 nicht nur aus Metro besteht, gibts ja dann nix zu sudern...

kann man nur hoffen, dass steam konkurrenz bekommt

ständig funktioniert der müll nicht. kredikartenzahlung kann nicht durchgeführt werden; installation von hardcopy muss man einstellen, sonst wird geladen; downloads mit unterirdischen raten etc.pp... bitte nur her mit der konkurrenz, schlimmer kanns net werden.

sicher das da steam schuld ist? ich kenne diese probleme nämlich gar nicht.
was ist mit "installation von hardcopy" gemeint?

Why, Wheatley, why?

Es gab mal...

...einen offenen "Store", hieß der nicht WWW ;-)

"wir würden ihnen sagen: UNS zu kopieren würde den verfall nur beschleunigen"

wäre ehrlicher gewesen ;-)

aber es ist so oder so wunschdenken. stark kontrollierte vertriebswege für konsumenten (wie apple) und autonome distributionsplattformen für unternehmen (wie bisher, nur technisch besser), das wird hervorragend funktionieren. nur eine minderheit von konsumenten wird sich dem widersetzen, da ist kein verfall in sicht.

die hoffnung von valve ist wohl, andere sw-hersteller hinter sich versammeln zu können. denn wenn die industrie eine alternative braucht, dann investieren sie auch in eine solche. das war auch der grund für den scheinbaren siegeszug von linux vor ein paar jahren. hat mit gnu/linux am desktop letztlich nicht funktioniert, vielleicht kommen aber noch andere anläufe. android, chrome OS...

hab grad gestern wieder gemerkt wie dämlich steam ist

wollte ein savegame eines spieles suchen und bin da erst draufgekommen, daß die spiele nicht so wie früher alle daten unter "userdirectory/Spielname/" ablegen sondern unter "Applocal/Steam/SpielID" wobei man natürlich bei mehreren Spielen nichtmal eine Ahnung hat was das gesuchte Spiel für eine ID hat.
Und "save01" ist dann auch nicht sehr aussagekräftig.

Die Testversion von Windows 8 war der größte Mist den ich je gesehen habe. Wie kann man ein Betriebssystem nur derart kaputt machen?
Ich habe mich bislang auf jedes neue OS gefreut obwohl ich jedesmal Hardware wechseln mußte. DOS=>WIN 3.11=>Win95=>WIN98=>Win2000=>WinXP=>WIN7...
Jedes mal gab es verbesserungen von denen ich beim Umstieg profitierte. WIN8 ist ein Rückschritt. Da steige ich lieber auf 98SE um... Nein, ich bleibe bei Win7 bis Microsoft zurückrudert.

der store fee dürfte eher das problem sein

die betreiber der app stores (google play, iTunes und windows store) behalten 30% des verkaufspreises ein. Bei der auszahlung (geld transaktion einmalig im monat auf dein konto) darf der entwickler nochmal zahlen. Bei google (checkout) sind 3,4% + 35 cent.

ist schon was ganz anderes, wenn man auf einmal in den store gezwungen wird, und gleich mal über 1/3 abtreten darf...

apple hatte die frechheit und arroganz das ganze so hoch einzuführen, die anderen haben es übernommen. Bei android ist der store wenigstens nur optional, beim iPhone nicht, fürs windows phone kann ich es leider nicht sagen...

Ab einem gewissen Umsatz (der wohl bei Spieleherstellern gegeben sein dürfte) wird der Prozentsatz von Microsoft im Windows Store jedoch heruntergefahren - d.h. die zahlen dann keine 30% mehr.

Daneben darf man nicht vergessen, dass für die Entwickler auch Kosten wegfallen für Serverinfrastruktur und Verrechnung.

Ansonsten ist es auch so, dass bei Verkauf im Einzelhandel halt dieser vom Preis her mitschneidet - das ist in den App-Stores halt auch der Fall (nebenbei auch bei Steam).

Die Konkurrenz schimpft über die Konkurrenz

Oh was für ein Wunder ... ich würde mir ein einheitliches Netzwerk für ALLE Gamer wünschen ... die Preise und Angebote können dann natürlich unterschiedlich pro Hersteller ausfallen - aber wenigstens sollten alle Gamer vernetzt sein und man nicht diverse Netzwerke und Zugangsdaten benötigen.

Der IE ist typisch dafür

Wird auch immer weniger verwendet.

wer braucht winDOOF....

....wenn es doch Linux gibt, arbeite privat nur mit Linux, nur in der Arbeit muss ich LEIDER mit WinDOOF arbeiten und ich ärgere mich jeden Tag mit dem Zeugs wie umständlich und kompliziert manche Sachen umgesetzt sind und wie instabil dieses System ist.

bleiben´s bei linux...

abstürze...umständlich...
willkommen im jahr 2012...
dinge die ich auf meinem computer schon jahre nicht hatte...
sagen´s einfach dass sie windows und microsoft nicht mögen...
aber alles andere ist schwachsinn...
seit xp und windows 7 gibts ihre probleme nicht mehr...aber das größte problem sitzt bekanntlich 90 cm vor dem monitor...

was ist den innerhalb von windows kompliziert umgesetzt was man dauernd verwendet?
windows instabil - ist aber jahre her dass ich den letzten windowscrash hatte.
und bitte nicht erzählen dass das nur bei dir weil du soviel mit soviel spezialssoftware und blabla....
es geht in dem artikel um spiele-software und da ist linux leider nicht wirklich brauchbar.

Für meine Maschine gibts nichtmal einen gescheiten Grafiktreiber. Und statt dass solche Probleme angegangen werden, wird lieber Distribution Nummer 1000000 zusammengesteckt, die eh gleich ist wie Nummer 999999, nur ein anderers Bootlogo hat.

Solang am Desktop das Gewurschtel so weitergeht, dass jeder in eine andere Richtung zieht, wirds nix mit dem Masseneinsatz am Desktop.

Ich bin sehr stolz auf dich...

In manchen Belangen umständlich mag wohl stimmen. Aber instabil?
Klären sie mich auf inwiefern win7 instabil ist?

Posting 1 bis 25 von 191
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.