Wiens Schulschwänzbeauftragter im Chat

10. September 2012, 11:33
  • Horst Tschaikner.
    foto: standard/hendrich

    Horst Tschaikner.

Horst Tschaikner stellt sich am Mittwoch von 12 bis 13 Uhr den Fragen der UserInnen

Mit einer SMS will die Stadt Wien künftig Eltern informieren, wenn Schüler schwänzen und nicht in der Schule erscheinen. Seit März gibt es einen eigenen Beauftragten, um die Zahl jener, die nicht in die Schule kommen, zu verringern: Horst Tschaikner, ehemaliger Hauptschullehrer und langjähriger Mitarbeiter im Wiener Stadtschulrat.

Am Mittwoch, 12.9.2012, ist Tschaikner von 12 bis 13 Uhr zu Gast im derStandard.at-Chat. Welche weiteren Maßnahmen plant der Schulschwänzbeauftragte und wie genau soll der SMS-Meldeservice funktionieren?

Sollten Sie zum Chat keine Zeit haben, können Sie schon jetzt Ihre Fragen unterhalb posten. Oder schicken Sie ein E-Mail an bildung@derStandard.at!

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 33
1 2

Mir kommt so vor, als ob für diesen sympathischen Typen nur ein Job erfunden werden musste, dass er wieder fitter wird. Denn den ganzen Tag den Schulschwänzern nachzulaufen hält fit. Da wird das Doppelkinn schon bald verschwunden sein. Aber nachdem die Kinder so und so am Handy fitter sind, als die meisten Eltern, werden die Nachrichten
von dieser Rufnummer sicherlich am Handy der Kinder landen.

Also viel Spass beim Laufen

Spass beiseite, kann mir jemand erklären was das helfen soll. Aber typisch es wird die Wirkung und nicht die Ursache bekämpft.

So ein Schwachsinn...Schulschwänzbeauftragter? Schulschwänzer-SMS-Service für Eltern (was passiert eigentlich, wenn Eltern kein Handy haben - implodiert dann das System, oder schicken's die übernommen Postbeamten auf dem Dienstfahrrad vorbei?)...

...was für idiotische Posten führen wir eigentlich noch ein?

Ich glaub ich bewerbe mich jetzt als Wurstsemmelbeauftragter bei der Stadt Wien...zur Qualitätssicherung (und mit hochdotierten Salär selbstverständlich)...

Horst, meine Mama will keine sms von dir!

Viel Spasz beim Symptombekämpfen, der Herr.

lol versorgungsposten :D

Schulschwänzbeauftragter

der Beauftragte hat auf seiner Visitenkarte ein Symbol anzubringen, welches in vereinfachter und sprechender Form auf seine Tätigkeit hinweist.

Schulschwänzbeauftragter

davon laufende kinder! wie die verkehrstafeln vor schulen nur etwas hektischer. dass wäre ein nettes logo für den schulschwänzbeauftragten! ;)

Gute alte Schul-(Schwänz)-Zeit, als es noch keine Händys gab. Meine Eltern hätten sich echt belästigt gefühlt, denn die fanden das in Ordnung, dass ich die Entschuldigungen selbst schreibe und unterschreibe. Ich habe allerdings "verantwortungsvoll" geschwänzt und das ausgelassen, was wirklich überflüssig war (auch lange im Nachhinein betrachtet) und mich stattdessen Sinnvollerem gewidmet.
Aber der Typ sieht wirklich kompetent und spannend aus ;-) eh selber ein richtiger Schulaussteiger.

Ich hoffe der gute Mann hat ein ordentliches SMS-Paket abonniert .

braucht er nicht, die sms zahlst ja eh du... und ich... und die anderen steuerzahler ;-)

Aja ... aber die faulen Griechen,

sind die die fuer Verwandte Beamtenposten erfinden. Nicht die Oesterreicher.

alles nur ein stereotyp, die griechen sind super :)

"Schulschwänzbeauftragter"

Irgendwie müssen Jobs geschaffen werden .
Aber hat die Stadt Wien so viel Geld überflüssig ?

ich glaub

daß der faymann in seinen lost years so einen job gut ausgefüllt hätte.

Das wär für Faymann schon zu hoch gegriffen aber jetzt stellns eh wieder Hausmasta ein. Da kann er sich gleich für die Zeit nach der Wahl bewerben.

Auf einen Beamten mehr gehts beim Wiener Beamtenheer a nimmer zamm. Zahlts eh der Steuerzahler.

Er könnte aus einem

Quentin Tarantino-Film stammen.
Da laufte ich als Schwänzer von alleine in die Schule, wenn ich den treffate ....

Poidäää du bistas gell?? ;-)) Erwischt!

Die ä-Punkte hier zu vergessen wäre echt fatal.

was es nicht alles gibt...

wem schreiben kinder, wenn lehrer nicht erscheinen.
wem schreiben kinder, wenn es die eltern nicht inzteressiert.
wem schreiben kinder, wenn der unterricht veraltete und langweilig ist.
wem schreiben kinder, wenn sie autonomie möchten.
wem schreiben kinder, wenn sie sich ihre lebenszeit selber einteilen wollen
Qualität in der bildung, moderne schule, auszeiten für kinder. lehrer, die aufgrund des schulerfolgs ihrer schüler bezahlt werden, getestet bei unabhängigen prüfern, anstelle von schulspitzelschwänzwarten!

Haben Sie Kinder?

Sind Sie denn wirklich der Meinung ein Kind/Jugendlicher kann didaktische Konzepte beurteilen ob diese veraltet sind? Langweilig ist für jemanden in dem Alter sowieso alles was mit lernen zu tun hat.

Autonomie, Lebenszeit selber einteilen???
Aber natürlich, wissen wir doch alle Kinder würden brav lernen und üben immer dem Spielen/Sport/Fernseher/Computer vorziehen.

Lehrer anhand des Schulerfolges zu bezahlen ist ebenfall ein gelinde gesagt nicht durchdachter Vorschlag! Der finanzielle Mehraufwand die Gehälter dynamisch zu berechnen basierend auf dem Notenschnitt wäre gewaltig. Außerdem bräuchte man auch Kontrollinstanzen hinsichtlich Qualität sonst haben wir plötzlich nur mehr 1er Schüler damit die Lehrer gut verdienen!

mit der empfehlung werden die heutigen jugendlichen dann ihre pensionswünsche kommentieren

Posting 1 bis 25 von 33
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.