Windows 8 und Android: Acer hält an Zwei-Plattform-Strategie fest

  • IFA-Neuheit: Das Iconia Tab W510 mit Windows 8.
    foto: acer

    IFA-Neuheit: Das Iconia Tab W510 mit Windows 8.

Android für Konsumierer, Windows für Content-Produzenten

Acer wird auch angesichts des Patentkriegs zwischen Google und Apple weiterhin auf zwei Plattformen setzen. Das Unternehmen wird auch in Zukunft Windows 8 und Android im Programm führen.

Unterschiedliche Ausrichtung

Präsident Jim Wong hat gegenüber dem deutschen Magazin Focus eine entsprechende Klarstellung abgegeben. Demnach sieht man bei Acer fundamentale Unterschiede zwischen den beiden Systemen in Sachen Verwendung. „Android ist sehr gut für Menschen, die Inhalte konsumieren, also für Spiele, zum Lesen oder um im Internet zu surfen. Windows 8 ist besser geeignet, um Inhalte zu produzieren", meint Wong.

Erste Win 8-Geräte auf IFA gezeigt

Der taiwanesische Hersteller hat sein Portfolio an Iconia-Tablets auf der IFA mit zwei Windows 8 -Geräten ergänzt. Auch Ultrabooks mit Microsofts neuem Betriebssystem wurden vorgestellt.

Auch Windows Phone geplant

Auch im Smartphone-Segment will man sich nicht nur auf das Google-OS beschränken. Für 2013 plant der Konzern die laut ZDNet die Einführung von sechs Smartphones, darunter auch ein Modell mit Windows Phone 8. (red, derStandard.at, 10.09.2012)

Link:

ZDNet

Share if you care
7 Postings
„Android ist sehr gut für Menschen, die Inhalte konsumieren, also für Spiele, zum Lesen oder um im Internet zu surfen. Windows 8 ist besser geeignet, um Inhalte zu produzieren", meint Wong.

Wahrlich, was für eine "neue" bahnbrechende Erkenntnis ... wissen tut man das doch schon seit 2001 ;-)

2001 gabs schon Android?

Wobei...

Android ist sehr gut für Menschen, die Windows 8 ist besser geeignet, um Inhalte zu produzieren

Inhalte konsumieren, Spiele spielen, lesen oder Internet surfen kann man mit Win8 ebenso gut wie mit Android. Inhalte produzieren funktioniert mit Android hingegen nicht mal annähernd so gut wie mit Win8

Eben ..

.. aber die Marketingabteilungen haben den Menschen Visionen und Möglichkeiten vorgelogen, was bei genauer Betrachtungsweise die heutigen PCs und mobilen Geräte kaum "andersartig" machen. Es gibt halt weniger professionelle Software auf den mobilen Geräten, da ist der Profi immer noch auf die klassische Maus/Tastatur/Grafiktablet Steuerung angewiesen ;-)

Stellt sich die Frage was dem User wichtiger ist?

Ein kompletter, teurer Photoshop oder 10-20 gratis Apps die auch Filtern und Zusammenschneiden ect. können?

Du hast mich falsch verstanden.
Was ich meinte war:

Alles was Android kann, kann Win8 auch. Aber nicht alles was Win8 kann, kann Android.

D.h. die Apps die du zum Filtern und Zúsammenschneiden verwendetst, kannst du dir für Win8 genauso herunterladen (in Zukunft).

Wenn nun der Preis halbwegs gleich ist, wer sollte dann das Gerät nehmen, mit dem man weniger anstellen kann?

Ja eben, sieht man ja, wer kauft WP´s?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.