Emma Watson beliebtester Lockvogel von Internetbetrügern

Um Nutzer auf gefährliche Seiten zu lockern oder deren persönliche Daten zu stehlen

Die Schauspielerin Emma Watson ist der "gefährlichste" Star im Internet. Nach einer Untersuchung des Sicherheitsunternehmens McAfee wird die 22-Jährige am häufigsten von Betrügern benutzt, um Nutzer auf gefährliche Seiten zu lockern oder deren persönliche Daten zu stehlen.

Risiko

Wer im Internet nach dem Star aus den Harry-Potter-Filmen suche, habe eine Chance von eins zu acht, auf einer Seite mit Schadsoftware zu landen, teilte McAfee am Montag mit. Im vergangenen Jahr hatte das deutsche Model Heidi Klum die Liste der risikoreichsten Stars im Internet angeführt.

Frauen werden nach der McAfee-Untersuchung deutlich häufiger von Internetbetrügern für ihre Zwecke missbraucht. Unter den Top 20 war mit US-Moderator Jimmy Kimmel lediglich ein Mann. (APA, 10.09.12)

Link

McAfee

Share if you care
17 Postings

Ganz ehrlich...wer auf Sites die ein Date mit Emma Watson versprechen hereinfällt, hat es nicht anders verdient.

Wie sagt der Volksmund? Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen. In dem Fall sind die Beine der Spass beim System neu aufsetzen :D

Das ist ja auch sowas von fies !

Da glaubst Du, Du hast es geschafft und endlich ein Date mit Emma und dann wirst Du zugespamt.
So, das war's, ich schmolle jetzt ! Die Welt ist zu böse für mich !

Malware via Email ..

... 2001: Anna Kournikova
... 2012: Emma Watson
... 2022: Jesus/Mohammed/Moses ??

Mohammed

Allein für die Erwähnung dieses Namens sollst du in der Hölle schmoren! Gotteslästerung!

*lach*

verdammt

wer ist das?
bin ich wirklich schon so alt?
:)

ich kannte sie auch nicht

und hab auch keinen der harry potter filme gesehen...

Steht im Text, wer das ist. Und wahrscheinlich verfügt sie über mehr Lesekompetenz als Sie.

Ich nehme an das ist der Grund warum dein Vorposter die Vergangenheitsform verwendet, statt des Präsens: "Ich kenne sie auch nicht" und auf die HP Filme verweist...es steht anzunehmen dass er diese Informationen dem obigen Artikel entnommen hat.

Offenbar bist du derjenige, an dessen Lesekompetenz (schönes Wort btw. selbst aus den Artikeln zur PISA Studie kopiert?) dringender Renovierungsbedarf besteht.

Aber Beleidigen ist für einfach gestrickte Menschen nunmal einfacher als sinnerfassendes Lesen und Benutzung des Cerebrums für andere Aufgaben als Gewichtsausgleich zum Wohlstandshintern.

Einen schönen Tag noch, und lerne dich zurückzuhalten.

Oh ...

Noch ein Wort zur Lesekompetenz: "der Pinguin" kann gar nicht mein "Vorposter" sein, da er seinen Kommentar etwas mehr als vier Stunden nach meinem geschrieben hat. Aber wahrscheinlich haben Sie einfach nicht verstanden, wie das Forum hier die Kommentare zeitlich ordnet.

Halten Sie doch einfach mit Ihren Worten zurück, wenn Sie keine Ahnung haben. Dieter Nuhr hat das mal plastischer ausgedrückt, aber auf dieses Niveau brauche ich mich bei Ihnen ja nicht begeben.

Oh, da hab ich wohl einen Nerv getroffen, was?

Mag sein dass ich übersehen habe dass deine Antwort nicht dem Pinguin galt. Ändert nur nichts an der Richtigkeit des ganzen, denn würdest du über die geringste Lesekompetenz (nochmal, wirklich schön kopiert das Wort), dann wäre dir der Smiley unter maj. Gruberts Post aufgefallen. (der den du nicht zitierst ^^)

Im allgemeinen bedeutet das, dass der Post darüber halbernst gemeint ist. Aber das muss man als aggressiver Forentroll nicht wissen, nicht wahr?

Würde dich ja schliesslich hindern die Frustration die sich in deinem Leben anstaut hier durch Rundumbisse abzubauen.

Also Kleiner, kA wie du das siehst, aber es sieht nach technischem K.O. trotz Fehlschlag deines Gegners aus...sauber :D

Schließlich

schreibt man wie Grüße u Straße immer noch mit ß -
alles was laaaang gesprochen wird
kurz/schnell gesprochen doppeltes S

Aber genau ...

Jetzt schauen Sie noch einmal ganz genau, auf wessen Post ich geantwortet habe. Darf ich für Sie zitieren?

"verdammt
wer ist das?
bin ich wirklich schon so alt?"

Und die Antwort darauf steht im Text. Diesem kann man entnehmen:

1. Sie ist Schauspielerin.
2. Sie hat in den Harry-Potter-Filmen mitgespielt.

Wenn Sie also behaupten wollen, dass der Text die Frage des Posters nicht beantwortet, dann schließe ich daraus, dass es auch um Ihre Lesekompetenz nicht gut bestellt ist -- in mehrfacher Hinsicht.

Bei ihrem geistigen Vermögen empfehle ich Ihnen Porno-Parodien von Harry Potter.

Was die Lesekompetenz betrifft bin ich mir bei Frau Watson sogar sehr sicher.

Studiert die gute nicht in Oxford?

ach

mir ging es rein um den namen.
wenn ich ueber den im netz stolpere dann wuerde er mich kaum zu einem klick bewegen. aber vielleicht funktionert das "lockern" wie im artikel geschrieben in diesem sinne :)

Ich kann zwar nicht beurteilen ob sie eine gute Schauspielerin ist

(auch wenn sie jetzt schon 10 Jahre in dem Business ist, gabs da nicht viel Abwechslung), aber eins kann ich Ihnen sagen: Wenn sie vor meiner Tür stünde, würd' ich sie nicht draußen stehen lassen.

Die Frage ist aber:

Würde sie freiwillig eintreten? ;)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.