Schauspielerin Wolke Hegenbarth via Skype geschieden

Ex-Ehemann lebt in Kapstadt

Die deutsche Schauspielerin Wolke Hegenbarth und Justin Bryan sind nach ihrer Trennung jetzt auch offiziell geschieden. "Es ist gerade erst passiert", sagte die 32-Jährige der "Bild am Sonntag". "Ich musste die Scheidungspapiere vor Zeugen unterschreiben und hatte meine Eltern dabei."

Fernbeziehung

Da Hegenbarths Ex-Ehemann in Kapstadt lebt, beschlossen die beiden ihre Scheidung per Skype. "Uns trennen nun mal 10.000 Kilometer, und wir mussten in den vergangenen zehn Jahren oft Distanzen überbrücken", sagte die Schauspielerin der Zeitung. Auf die Frage, ob sie sich vorstellen könne, ihren nächsten Mann im Internet zu suchen, antwortet sie: "Vielleicht melde ich mich unter falschem Namen bei einer Online-Partnerbörse an und schaue, wen die mir so vorschlagen." (APA, 9.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 34
1 2

Ihr "Neuer" ist wahrscheinlich der Rain-Man.

oder Flash- Gordon ;-)

Per Cloud wär witziger gewesen ;D

Da kann sie ja mal schon ein Geschäft daraus machen:
dissolution over the cloud

soziale inkompetenz hat einen namen.

die heißt ja wirklich wolke

Möchte nicht wissen,

auf was die Eltern beim Zeugen drauf waren ;-).

Photoshop desaster?

1970 wäre ja ok...

aber 1980 so eingeraucht zu sein, dass man das kind wolke nennt...naja....

ich glaub ja, dass man auch auf dem schnee auf dem wir alle talwärts fahren schräge ideen haben kann!

Wolke Hegenbarth im ORF !?

http://tvthek.orf.at/programs/... och-dicker

Mußte leider nach 10 Sekunden abschalten, sonst kann ich heute nicht schlafen ...

Ich glaub, sie kann ruhig ihren richtigen Namen verwenden ohne erkannt zu werden ;)

vielleicht hofft sie, mit einem anderem Namen mehr Chancen zu haben?

"Wolke" ist ein Name?

Die muss es in ihrer Schulzeit sehr schwer gehabt haben...

Aber danke für diese äußerst interessante Information - Herbst, bitte komm schneller! :)

Tja die Deutschsprachigen haben halt das Gefühl für ihre eigenen Namen verloren. Sobald man einen Namen mit einem Objekt etc. assoziiert sagen alle er sei lustig oder seltsam.
Nach der gleichen Logik könnte man also auch über Leute namens Maier, Stoiber oder Schulz lachen. Nur das die meisten, die über "Wolke" lachen, wohl kaum wissen was diese Namen bedeuten.

Ich sags Ihnen ganz ehrlich - ich find z.B. Jimi-Blue auch scheiße als Namen - und da muss ich nicht viel reininterpretieren ;)

Weil Kinder können sehr wohl ziemlich gemein sein - und die machen sich keine Gedanken was die Namen in Wahrheit für Bedeutungen haben... ;)

Jimi-Blue ist ja auch alles andere als ein normaler Name. Wolke ist z.B. in Norddeutschland schon verbreiteter als hier südlich des Weisswurstäquators.

Ich bin gebürtiger Hamburger und kenne keine einzige Person namens Wolke.

Birke gibt es ja auch noch...

Was soll mir das jetzt sagen? Ich lebe in der Südsteiermark und kenne keine einzige Person namens Franz.

http://is.gd/F3KOSL
Telefonbuch Hamburg und Umgebung, keine Person mit dem Vornamen Wolke.

Wir können das dann gern noch mit dem Namen Franz in der Südsteiermark spielen.

Also besteht seit neuester Definition Norddeutschland ausschlieslich aus Hamburg...

"In Deutschland gibt es 711 Telefonbucheinträge zum Namen Wolke" -Quelle: http://www.verwandt.de

Und mehr Einträge Im Norden als im Süden.

Da geht es um Nachnamen...

Posting 1 bis 25 von 34
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.