Ferraris Peckerlparade

Ansichtssache
foto: reuters
Monza - Lapo Elkann shaked in Monzas Boxen die Hand von Pirelli-Präsident Tronchetti Provera (Ärmel unaufgerollt) und offenbart dabei unter anderem seine Verbundenheit mit Juventus Turin. Was Wunder! Der Mann gilt immerhin als Lieblings-Enkel von Giovanni Agnelli, der die Geschicke des italienischen Rekordmeisters über Jahrzehnte bestimmte.
1
foto: reuters

Außerdem ist der Mann auch noch hoch-attraktiver Sonnenbrillen-Designer, Präsident des Volleyball-Klubs Sparkling Milano, sowie - in diesem Zusammenhang entscheidend - Marketingchef von Ferrari-Besitzer Fiat.

2
foto: reuters/sposito

Hier doziert Luca Cordero di Montezemolo. Und wie es sich gehört, lauscht Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali dem Edelmann, Paradeunternehmer und Ritter der Ehrenlegion (Liste nicht vollständig). Schließlich hat man das Qualifying von WM-Leader Fernando Alonso beim Heimspiel vergeigt, was den Chef, der dabei ebenfalls Körperkunst blitzen lässt, wohl nicht so sehr gefreut haben wird. (red, 8.9. 2012)

3
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.