Werbung auf Kindle Fire HD ist Pflicht: Kein Opt-Out

8. September 2012, 13:50

Bildschirmschoner zeigt Werbung an, die nicht abgedreht werden kann

Wie Mashable berichtet, ist es nicht möglich, auf dem neuen Tablet von Amazon - Kindle Fire HD - Werbung abzuschalten. Das Gerät zeigt am Sperrbildschirm immer Werbung an. Es ist nicht möglich, diese in den Einstellungen abzudrehen.

Bildschirmschoner auch auf "altem" Kindle Fire

Diese "Sponsored Screensaver" gibt es nicht nur am neuen Kindle Fire HD, sondern auch auf der upgedateten Vorgängerversion des Kindle Fire. Neben dem Bildschirmschoner wird die Werbung auch am linken unteren Rand am Homescreen angezeigt. Dies sollte laut Amazon aber keinerlei Einfluss auf den Gebrauch des Gerätes haben. Innerhalb der Apps wird die Werbung nicht angezeigt. 

Mehr Umsatz für Amazon

Das Special Offers Programm wurde bereits 2011 angekündigt, mit der Intention das Gerät billiger anbieten zu können. Das neue Gerät wird nun 20 US-Dollar billiger verkauft als das werbefreie Gerät. Zu einem späteren Zeitpunkt kann nicht gegen 20 US-Dollar die Werbung abgeschaltet werden. Für Amazon wird sich dies jedenfalls bezahlt machen: Nicht nur Werbefläche kann verkauft werden, sondern vermutlich auch mehr Umsatz innerhalb des Amazon-Netzwerkes gemacht werden. (red, derStandard.at, 8.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 35
1 2

naja bei dem preis war mit werbung doch zu rechnen.

http://www.engadget.com/2012/09/0... re-hd-ads/

man kann also um 15$ die werbung loswerden.

Die können sich ihr werbeverseuchtes Tablet, gerne behalten.
Die Werbung ist ohnehin schon viel zu aufdringlich geworden. (TV, Radio, Plakate, Zeitung) etc.
Sicherlich sind das Arbeitsplätze, aber man kann es auch mit Werbung übertreiben.
Motivation ist halt die Geldgeilheit der Konzerne...

"Dies sollte laut Amazon aber keinerlei Einfluss auf den Gebrauch des Gerätes haben."

Natürlich nicht...ich meine, warum sollte das auch irgendeine Auswirkung auf meine Wahrnehmung des Gerätes das ich bezahlt habe, und in MEINEM Sinne zu benutzen gedenke, haben, wenn ständig Werbung eingeblendet wird (Natürlich nicht in den Adds, man ist ja Kundenorientiert)?

Man darf sich nicht wundern wenn das iPad die unangefochtene Numero Uno des Tabletmarktes ist, und voraussichtlich noch viele Jahre lang bleiben wird...sie machen es Apple fast schon zu einfach...

Habe mir echt überlegt das stärkste Kindle zu kaufen,

aber mit Zwangswerbung: NEIN DANKE!

+20€?

Einfache Lösung: Schöne Jelly Bean ROM bevorzugt AOSP) flashen und ab geht die Post! Habe ich schon am alten Kindle Fire und macht das Gerät 300% sinnvoller, vor allem da Android erst ab 4.0 halbwegs annehmbar bedienbar ist.

Leider haben die neuen Geräte von Amazon noch immer diese 16:10-Displays, die sind für Tablets IMO eher minderwertig, außer man verwendet sie nur für Filme. Jedenfalls schafft Amazon Tablets, die nicht als direkte Kopien des iPads erscheinen, trotzdem schlicht sind und für die meisten User eine gute UI bieten.

Auch nicht schlecht...

Amazon Appstore DRM - TuxAndDroid.de - http://tuxanddroid.de/android/a... pstore-drm

Auch nicht schlecht.....

Amazon Appstore DRM - TuxAndDroid.de - http://tuxanddroid.de/android/a... pstore-drm

hm

was ist auf diesem farb-kindle-gerät der unterschied zum tablet? abgesehen davon, dass man wahnsinnig sein muss, sich ein gerät zu kaufen, welches ständig werbung zeigt, gibt's die andere version ja auch. wenn der google-play net drauf ist, sind andere apps nicht möglich oder muss man sie einfach anders aufspielen? is ja irgendwie alles etwas nachteilig. hat wer eine antwort?

amazon

verkauft halt android tablet- derivate unter dem label "kindle" weil sie die geräte eher als abspieler für den eigenen content platzieren, denn als allround tablets - mit entsprechenden anpassungen des os; das dafür zu sehr günstigen preisen (weil der damit erworbene content die gewinne bringen soll). sonst unterscheidet die dinger nichts von diversen anderen tablets. mit dem klassischen kindle ebook-reader hat das alles nicht viel zu tun...

hm

danke... ich bin ja am überlegen. lese über mein smartphone und kindle meine ebooks und sehe gerade darin den vorteil. obwohl natürlich ein kindle auch cool wäre, andrerseits hab ich kein tablet noch und war daher am überlegen. ich lese grundsätzlich aufm smartphone recht locker und kann den vorteil gegenüber dem originalen kindle display-technisch nicht erkennen, zusätzlich mag ich es nicht, wenn ich die buchcovers schwarz/weiss sehe, da würd ich sogar eher zum normalen buch weiterhin greifen, was ich nebenbei auch mache. deshalb kams mir cool vor, weil die buchcovers müssen bei mir in farbe sein, sonst sehe ich einen rückschritt in der buch-performance, da mir das visuelle sehr sehr wichtig ist und ich zeitschriften auch über das tablet l

hm

also mich strengt das lesen am smartphone nicht mehr an, als wenn ich ein normales buch lese. ich möchte es auch mobil stets dabei haben und nicht nur, wenn ichs mir vorgenommen habe, irgendwo ein buch zu lesen. es muss quasi autoamtisch bei mir sein. gut, da sollt ich dann eh beim smartphone bleiben und hier mal auf ein Note oder SGIII zugreifen. Andrerseits für zuhause wär ein Tablet eh funny... aber eben kein Schwarz/Weiss-Kindle, das würde mich echt nerven und ich möchte darauf auch andere Medien lesen, nicht nur Bücher und da muss es auch mal bunter sein dürfen, sonst vergehts mir, schwarz/weisse Zeitschriften bräucht ich auch nicht

Ist somit für mich abgehackt!!

Auch deshalb weil auf dem Ding kein Playstore möglich ist.

Wie gesagt.. ABGEHACKT!!

Keine Sorge

wir werden es schon hacken :-)

Machts Euch nicht lustik...

... über meine Dramatikfehler...... :-* :-*

Ihr Lauser!

Keine Sorge

wir werden es schon hacken :-)

Mit der Axt oder mit der Machete?

was ist kapitalismus?

wenn menschen sich nur mit einer gebühr von der werbung freikaufen können

das ist so etwas wie die umkehr der beweislast - wir von der geburt an schuldig - bis wir uns freikaufen

das erinnert mich an etwas ..

aber da beginnt die schuld genau genommen schon vor der geburt

also ist kapitalismus doch noch etwas menschlicher als katholizismus

Das wird aus zwei Gründen ein Flop:

1. Keine nennenswerte Konsumentenschicht will so eine Werbeschleuder.

2. Der erste "Jailbreak", der die Werbung abstellt/ausblendet, wird 5 Minuten nach dem ersten Verkauf im Netz auftauchen.

und was ist jetzt der zweite grund?

Ein Tablet könnte nie den anderen soweit überlegen sein, als dass ich mich vom Hersteller dazu zwingen lassen muss, mir andauernd Werbung auf MEINEM Tablet anzeigen zu lassen.

Kein alleiniges Eigentum

Sie sind nicht alleiniger Eigentümer eines Kindle.

Amazon hat sich eine Backdoor eingebaut, was sie mit dem Löschen von tausenden Ausgaben von Orwells' 1984 (welche Ironie!) per Remotebefehl eindrucksvoll selbst bewiesen haben.

Wieder ein Produkt, das ich sicher nicht kaufen werde.

Posting 1 bis 25 von 35
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.