Geerdet in Erdberg: Gasthaus Schmitzberger

  • Donnerstag wird im Gasthaus Schmitzberger ein großer Schweinsbraten in die Röhre geschoben.
    foto: derstandard.at

    Donnerstag wird im Gasthaus Schmitzberger ein großer Schweinsbraten in die Röhre geschoben.

Täglich frisch geschriebene Karte, lauschiger Garten: Das Gasthaus Schmitzberger in Wien-Erdberg

Der Schmitzberger ist ein alteingesessenes Erdberger Wirtshaus, liegt aber heute im Industriegebiet, ziemlich genau in der Mitte zwischen dem T-Mobile-Haifisch und dem neuen Hochhaus der Stadtwerke, in Sichtweite der Tangente.

Romantisch ist anders, umso mehr überrascht das Gasthaus mit erdiger Traditionsverbundenheit, täglich frisch geschriebener Karte und einem lauschigen, von Mauern umgebenen Garten, in dem alte Linden und Kastanien stehen. Der Service ist erwartbar ruppig, aber effizient. Wer in der Gegend hackelt, weiß das ebenso zu schätzen wie die großen Portionen zu unüblich günstigen Preisen.

Die Auswahl panierter Speisen ist reichlich und geht über Schnitzel und Backhendl deutlich hinaus: Kalbskopf und Hirn etwa, manchmal auch Kalbsbries, resche Leber oder ein nach Altwiener Art mit Senf und Kren mariniertes Beiried. Bruckfleisch wird traditionsgemäß nur in der kalten Jahreszeit aufgetragen - dauert also noch. Geschätzt wird auch das gekochte Rindfleisch mit Kohlgemüse.

Immer Donnerstag wird ein großer Schweinsbraten in die Röhre geschoben und stets schon zu Mittag, wenn er duftig und mit krachfrischer Kruste herausgeholt wird, mit köstlichem Krautsalat und Semmelknödel bis zur letzten Scheibe verkauft. (Severin Corti, DER STANDARD, 8.9.2012)

Gasthaus Schmitzberger
Nottendorfer Gasse 30, 1030 Wien
Tel.: 01/798 9168
Mo-Fr 9-22 Uhr

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 26
1 2

bissl ot:

die eggenburger ferkelsemmel vom wochenende könnt ich jeden tag essen :)

JAAAA!

Wobei der Ochs am Sonntag auch immer recht fein ist!

war das der selbe wie in dürnkrut?

...zu unüblich günstigen Preisen

normale Wirtshauspreise? Der Herr Corti sollte halt nicht zu viel in elitären Buden essen, die Preise sind marktüblich!

Übrigens - gleich ums Eck auf der Schlachthausgasse gibt es das Gasthaus Wagner - dort gibt es ums gleiche Geld gleich bessere Qualität!

Wenn möglich

Bitte nennens uns drei Wirtshäuser mit ähnlich zivilen Preisen und, ganz entscheidend, täglich frisch geschriebener speiskarten.
Hm?

zumindest 2 gibt es in der Gegend die qualitativ gleich oder besser sind, beim Schmitzberger hab ich auch schon eine blutige Leber bekommen...

leber blutig! super sache!!!

sind sie politiker?

oder wie dürfen wir dieses an der frage vorbei antworten interpretieren?

Wo hab ich vorbeigeantwortet - wie man in den Wald hineinruft... Sie werden in Wien genügend Wirtshäuser mit solchen Preisen + Qualität finden, man muss sich nur mal reintrauen!

Und übrigens, der Schmitzberger schreibt nicht jeden Tag eine neue Karte - höchstens 1x die Woche gibt es neue Tagesgerichte, die normale Karte ist allerdings immer gleich!

meinen sie den amon?

nein - der wäre preislich wieder gehobener, aber auf der selben Straße ;-)

a leichtes Mittagessen !!

Meine Mutter hat mir gestern Schweinsbraten mit Kraut und Knödel und Saft vom Radatz mitgebracht! Echt gut! Meine Oma macht ihn besser aber wenn man schon lange keinen gegessen hat.. ;-)

Hätt ich bloß den Artikel jetzt nicht gelesen!

Schweinsbraten! Ich hab so einen Appetit und werde den wohl bis morgen nirgends befriedigen können. Dönerbuden und Chinarestaurants gibts in Wien an jeder Ecke und ich habe auch nichts dagegen, aber wo findet man sonst noch gute heimische Küche? Das beschriebene Lokal werde ich sicher bald ausprobieren, es liegt aber für mich wirklich nicht gerade "am Weg".

schmitzi ist nix besonderes. war halt früher das wirtshaus für die Schlachter. die portionen sind irre groß, Wahnsinn

also wirtshäuser findet man auch an vielen ecken und es verhält sich da ähnlich wie bei den chinesen und dönerbuden: man muss sich einfach mal reintrauen und ausprobieren.

Zum Beispiel im 15. Bezirk:

http://www.gasthausquell.at/geschichte.php
Und nein, ich bin nicht die Wirtin, sondern nur ein hoch zufriedener Gast. :-)

Also ich empfehle für Schweinsbraten ja immer Rupps Beisl in der Arbeitergasse im Fünften.

EIN GEDICHT!!!

Das einzige was einem Schweinsbraten auch nur ansatzweise näherkommt, ist das vegane Bratlfettbrot im Rupps.

Soweit mir bekannt, ist Rupp ein Vegetarierbeisl?

Darum hat er höchstwahrscheinlich "vegan" hingeschrieben

Mein Schweinsbraten-Lokal Nr. 1

ist die Weinlaube Oberlaa. Nicht nur vom Fleisch her äußerst empfehlenswert, aber auch an den Beilagen wird nicht gespart, es sind immer zwei große Semmelknödel dabei :) Leider von der Gegend her noch viel schlimmer am AdW, aber 2017 fährt ja die U1 hin ;)

Weinlaube Oberlaa

... ist überhaupt ein gutes Lokal. Leider kommen wir seit dem Tod meiner Schwimu nicht mehr sehr oft in die Gegend.

mein Beileid

--- und sehr aufschlussreich

Zum Wirtn ohne Auto ???

Nach sicha nicht!!!!

Posting 1 bis 25 von 26
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.