Obama-Rede mit Rekord von 52.756 Tweets pro Minute

7. September 2012, 15:52

Insgesamt wurde die Democratic National Convention von 9,5 Millionen Tweets begleitet

Mit seiner Rede zum Abschluss des Nominierungsparteitags der Demokraten hat US-Präsident Barack Obama einen neuen Twitter-Rekord für politische Ereignisse aufgestellt: Der Kurzmitteilungsdienst verbreitete in der Nacht zum Freitag 52.756 Tweets pro Minute zu der Ansprache vor den Delegierten in Charlotte. Die Rede von Vizepräsident Joe Biden erzielte eine Twitter-Resonanz von 17.932 Mitteilungen pro Minute.

9,5 Millionen Tweets zum Parteitag

Insgesamt zählte Twitter seit Beginn des Parteitags mehr als 9,5 Millionen Äußerungen zur "Democratic National Convention", wie Twitter in einem Blog-Beitrag mitteilte. Allein am letzten Tag der Versammlung waren es rund 4 Millionen und damit etwa ebenso viele wie zum Nominierungsparteitag der Republikaner insgesamt.

Höhere Quoten bei Sport

Höhere Spitzenquoten als die Politik erzielen bei Twitter regelmäßig Sport oder die Fernsehunterhaltung. Bei den Olympischen Spielen in London kam Sprintkönig Usain Bolt aus Jamaika auf mehr als 80.000 Erwähnungen in der Minute. (APA, 7.9.2012)

Share if you care
1 Posting
gäääähn

US-Wahlkampf-blabla ... Das Land mit seiner Politik ist mittlerweile viel unwichtiger als es gemacht wird.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.