Ein Designer kam in die Küche

Ansichtssache |
Bild 1 von 7»
foto: hersteller

Tragbar
"Critter", das "Viech", heißt die mobile Küche des italienischen Designers Elia Mangia, der in London und Paris tätig war, bevor er in Mailand sein Studio gründete. Ein noch unbekannter Designer, von dem man noch hören wird. Die kompakte Kocheinheit "Critter" lässt sich wie eine Sänfte zu zweit umhertragen und überall dort verwenden, wo sie gerade gebraucht wird. Dank ihres Propanbrenners macht sie sich von Installationen unabhängig. Einfach und fein ausgearbeitet erinnert sie an den frühen Minimalismus der Moderne des 20. Jahrhunderts. eliamangia.com

weiter ›
Share if you care
4 Postings
die neuen küchenmöbel...

...oder: willkommen in meinem labor, bitte handschuhe und schutzanzug nicht vergessen!

und wer kauft mir bitte die dazu passende wohnung ?

nachsatz: die moderne küche wurde übrigens in frankfurt

entwickelt...so ca. um 1920

da hätt mein CHEF aber keine freude an diesen dingern

die wege in einer küche müssen so kurz wie möglich gehalten werden ansonsten hat man probleme beim "haubenkochen" lange distanzen sind der tod. aber für einen der gelegentlich kocht, sagen wir so ein, zweimal im monat reicht es durchaus..vorausgesetzt man hat die kohle...aber dann könnte man sich eh schon wieder eine professionelle leisten oder ?? was sagst Du? oh mein Didi???

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.