Ehemaliger HP-Österreich-Chef wird neuer ÖIAG-Chef

Rudolf Kemler mit 1. November Nachfolger von Markus Beyrer

Der ehemalige Generaldirektor von HP Österreich, Rudolf Kemler, wird neuer Chef der Staatsholding ÖIAG. Er folgt damit Markus Beyrer, der nach Brüssel wechselt. Die Wahl von Kemler erfolgte einstimmig. Kemler war am 1. August von Norbert Schöfberger beim Computerkonzerns abgelöst worden.

Vier Bewerbungen

Im Vorfeld galt noch der steirische Ex-Landesrat Herbert Paierl als aussichtsreicher Kandidat. Hinter ihm soll die ÖVP-Spitze gestanden sein. Insgesamt gab es 16 Bewerbungen, vier kamen in die engere Auswahl. Beim Hearing gestern, Donnerstag, ging laut ÖIAG Kemler als Sieger hervor. Kemler tritt seinen neuen Job am 1. November an. (APA, 7.9.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.