NASA-Rover Curiosity schnuppert Marsluft

Ansichtssache
Bild 4 von 4
foto: reuters/nasa/jpl-caltech/handout

Nächste Woche wird sich Curiosity zu seinem ersten, 300 Meter entfernten Ziel namens Glenelg aufmachen, wo drei verschiedene Gesteinstypen aufeinanderstoßen. Hier hoffen die Forscher auf ein interessantes Untersuchungsobjekt, das angebohrt und analysiert werden soll. Erste Bohrungen im Marsgestein sind dann in etwa einem Monat geplant. (tasch, red/DER STANDARD, 8./9. 9. 2012)

Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.