Leitvogel Putin lehrt Kraniche das Fliegen

Ansichtssache

Kremlchef Wladimir Putin geht in die Luft - für den Umweltschutz - Mit einem Drachenflieger leitete er einen Schwarm seltener Kraniche. "Geflogen" ist zudem eine Journalistin, die über die PR-Aktion nicht berichten wollte.

 

Bild 2 von 5
foto: ap/druzhinin

Ein internationales Umweltprojekt soll den weißen Kranich retten, indem er einfach umquartiert wird - in den Süden von Usbekistan. Damit die Kraniche ihre neue Bleibe auch finden, soll ein Drachenflieger als "Leitvogel" den Schwarm führen. Wer wäre in Russland dazu besser geeignet als der Leitwolf der Nation, Wladimir Putin? Niemand - meint zumindest Putin. Und so hat der Kremlchef die Sache selbst in die Hand genommen.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.