Kärntner "Sonderanstalt" auf der Saualm sperrt zu

  • Die "Sonderanstalt" auf der Saualm ist seit Donnerstagnachmittag menschenleer - und so mancher zweifelt, ob nach der raschen Schließung je wieder eine Eröffnung folgen wird.
    foto: maurer

    Die "Sonderanstalt" auf der Saualm ist seit Donnerstagnachmittag menschenleer - und so mancher zweifelt, ob nach der raschen Schließung je wieder eine Eröffnung folgen wird.

Laut Landeshauptmann Gerhard Dörfler geht es nur um eine Renovierung: Am Donnerstag beschloss das Land Kärnten überraschend, die "Sonderanstalt" für Asylwerber auf der Saualm zu schließen. Davor hatten sich Medienberichte über dortige Probleme gehäuft

Klagenfurt - Im Flüchtlingsreferat des Landes Kärnten gab es am Donnerstag einige Aufregung. Anlass, zum wiederholten Mal: die Zustände in der "Sonderanstalt" für mutmaßlich straffällige Asylwerber auf der Kärntner Saualm - konkret Berichte über dort untergebrachte Asylwerber im STANDARD sowie im ORF.

Am Nachmittag dann, nach einer Krisensitzung, wurde die Entscheidung der Landesbehörden publik: Alle Saualm-Flüchtlinge werden woanders untergebracht, denn die "Sonderanstalt" schließt sofort und bis auf weiteres ihre Pforten. Landesbeauftragte machten sich kärntenweit auf die hektische Suche nach zwölf Doppelzimmern für die rund 25 obdachlos Gewordenen.

Heizungen müssen saniert werden

Die Saualm-Schließung sei jedoch nicht endgültig, sagte der Kärntner Landeshauptmann und Flüchtlingsreferent Gerhard Dörfler (FPK) dem STANDARD: Das früher nur für den Sommerbetrieb eingerichtete Kindererholungsheim auf 1600 Meter Seehöhe sei nicht winterfit. So müsse etwa die Heizung saniert werden. Wegen des Umbaus sei es nicht vertretbar, Asylwerber auf der Saualm zu belassen, ergänzte Flüchtlingsreferent Gernot Steiner. Das habe ein Prüfteam der Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt samt Amtsärztin Donnerstagvormittag vor Ort festgestellt.

Tatsächlich hatten Asylwerber immer wieder darüber geklagt, dass vor allem im Winter die Heizung des Öfteren abgestellt sei und beißende Kälte durch die zugigen Fenster hereinkrieche. Auch die Fenster sollen laut Dörfler ausgetauscht werden. "Das ist im Interesse der Lebensqualität der Asylwerber. In der Zwischenzeit werden die Asylwerber in anderen Asylheimen betreut", meinte er.

Zimmersuche in Klagenfurt

Konkret sollte ein Teil der Saualm-Flüchtlinge bei der Volkshilfe Klagenfurt untergebracht werden. Am frühen Nachmittag habe sie einen Anruf aus dem Flüchtlingsreferat erhalten, erzählt dort die stellvertretende Geschäftsführerin Sieglinde Trannacher.

Dass die "Sonderanstalt" je wieder aufsperrt, glaubt Trannacher nicht. Und auch Grünen-Landtagsabgeordneter Rolf Holub schenkt der offiziellen Version von einer Renovierung wenig Glauben. Nicht die fehlerhafte Bausubstanz, sondern die jüngsten Berichte über den erschwerten Zugang der Untergebrachten zu ärztlicher Betreuung hätten den Ausschlag gegeben, meint er.

Amtsarzt war auf Urlaub

Tatsächlich erzählten Untergebrachte im STANDARD und im ORF in den vergangenen Tagen von ausbleibender medizinischer Versorgung. Zwei Pakistaner seien am Dienstag sogar auf eigene Faust 16 Kilometer weit zu Fuß zum Bus nach Völkermarkt gegangen, um ins Landeskrankenhaus Klagenfurt zu fahren.

Der für die Saualm zuständige Amtsarzt sei zehn Tage auf Urlaub gewesen, kommentierte das Flüchtlingsreferent Steiner. Während Landeshauptmann Dörfler noch von keinen Arztproblemen in der "Sonderanstalt" weiß: "Das sind nur Gerüchte." (Irene Brickner/Elisabeth Steiner, DER STANDARD, 7.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 356
1 2 3 4 5 6 7 8
Soso

Ich wohne in einem Altbau mit zugigem Fenster , einer undichten Eingangstüre und um mich scherrt sich Niemand, ob ich friere oder nicht.
Meinem Hausherrn ist das Wurscht. Und da ich brav und froh bin ein Dach über dem Kopf zu haben, halte ich meinen Mund und hoffe, dass meine Gebeine im Frühjahr nicht allzuviel lädiert sind.

Der Unterschied ist, dass man die Asylwerber um die Steuermillionen,

die die Tante für ihr popeliges Privat-Kz auf der Saualm bekommt, geradezu fürstlich im „Schloss am Wörthersee“ unterbringen könnte.

Gute Geschäfte mit Flüchtlingen auf der Saualm
Während Asylwerbern das Nötigste vorenthalten wurde, verbuchte die Betreiberin der Sonderanstalt auf der Saualm 2010 einen Bilanzgewinn von 195.420 Euro
http://derstandard.at/134516652... der-Saualm

Bis Juni 2014 muss das Land den Betrag von 1,77 Millionen Euro überweisen ….

ha ha ha

bin weg … bin wieder da

Saualm bald wieder offen – 11.9.2012
http://www.kleinezeitung.at/kaernten/... ffen.story

Die Gerhard, Gernot, Uwe und ihre Freunderln bei der mit Steuergeld-Millionen überschütteten "Privatbesitzerin" dort unterbringen und die Asylwerber im freigewordenen Landhaus einquartieren, wäre eine angemessene Alternative.
:-)

"mutmaßlich straffällige Asylwerber"

und ab diesem zeitpunkt muss ich eigentlich nicht mehr weiter lesen.

Dann wirst du auch nix dagegen haben, wenn der Bundeskanzler Strache dann dem Justizminister Graf aufträgt, ab sofort alle mutmaßlichen Forentrolle in U-Haft sperren zu lassen?

Oder wenn bei Kontrollen in Wien künftig alle mutmaßlichen Schwarzfahrer erstmal sechs Stunden Verwahrungszelle, dann eine Drogenkontrolle ("Bitte vorbeugen, tut nicht weg") und ein paar Watschen kriegen, bevor jemand nach Beweismitteln oder fahrscheinen frägt?

Nie wieder "Sonderanstalt" Saualm!

Stoppen Sie die Wiedereröffnung!

Petition:
http://www.avaaz.org/de/petiti... der_Saualm

Kundgebung:
Di, 11.9., 17 Uhr, Flüchtlingsreferat für Kärnten.
Völkermarkter Ring 19, Klagenf.

=> Nie wieder Einrichtung einer "Sonderanstalt".
=> Beseitigung der Missstände in den Unterkünften.
=> Restlose Aufklärung.
=> Abschaffung des europaweit einzigartigen "Betretungsverbotes".
=> Hr. RR Gernot Steiner, legen Sie Ihr Amt zurück.
=> Hr. Flüchtlingsreferenten LH Gerhard Dörfler, treten Sie zurück.

Protestwanderung am nächsten oder übern. Wochenende nach der Wiedereröffnung, Kommt massiv!
http://goo.gl/5ee1k

Facebook-Gruppe mit mehreren Hundert Personen:
http://goo.gl/c6edr

Infos:
www.echte-demokratie-klagenfurt.net

http://no-racism.net/article/4162/

Ob das mit diesem angekündigten Protestmarsch zu tun hat?
"
Protestmarsch am 11.sept um 17 Uhr vor Ort

http://no-racism.net/article/4162/
"

"Lebensqualität der Asylwerber"

Herr Dörfler, ihr Zynismus ist zutiefst menschenverachtend!

Petition gegen den weiteren Betrieb der Saualm. AVAAZ

Mittlerweile bald 2000 Unterschriften. Jede Unterschrift zählt. Die Petiton ist erst seit vorgestern offen.
Bitte unterschreiben.
Danke.

http://www.avaaz.org/de/petiti... der_Saualm

Gut gemacht lieber Standard und meine lieben Mitposter! Wie es aussieht, sind unsere Bemühungen nicht ungehört geblieben.
Für ein besseres Österreich ohne diese Herta L. und ihrem Kumpel Dörfler ;)
We did it!!!!

Erhält die Betreiberin eigentlich auch während des Umbaus 36.000 Euro monatlich vom Land Kärnten?

... anscheinend wird ihr widerrechtlich ein erhöhter Tagsatz von 40 Euro pro Tag für 30 Plätze ausbezahlt, obwohl weder die Anforderungen für den erhöhten Tagsatz erfüllt sind noch alle Plätze belegt sind.

[Vorletzter Absatz hier: http://derstandard.at/134184496... der-Saualm ]

Eigentlich würde ich vorschlagen, dass alle, die die Saualm "eh gut" finden, mal für zwei Wochen dort rauf sollten. Allerdings bin ich der Meinung, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben und NIEMAND jemals so behandelt werden sollte. Diese desaströsen Zustände dürfen keinem angetan werden, ganz egal aus welchem Grund. Manchmal ist es schwer ein so genannter "Gutmensch" zu sein...

Komisch

wenn in Wohnungen von "Wiener Wohnen" oder Zinskasernenbesitzern solche Zustände herrschen, regt sich niemand auf.

Schon klar, da wohnen ja auch keine mutmaßlich straffälligen Asylwerber drin sondern einfache Wiener... <sarcasm off>

Hier steht Aussage gegen Aussage

http://kaernten.orf.at/news/stor... s/2548879/
Aber auch am Klinikum Klagenfurt seien sie nicht behandelt worden, sagten die Männer. Der stellvertretende ärztliche Direktor Jörg Reinhold Weber wies das zurück: „Ich möchte darauf hinweisen, dass die medizinische Versorgung im Vordergrund steht und der Nachweis der Versicherungspflicht ein sekundärer Vorgang ist.“

Ich kann mir nicht vorstellen dass Ärzte eine Behandlung ablehnen, denn ein Kliniker fragt den Patienten, egal von wo er kommt, nicht nach der e-Card. Das wird schon vorher vom KK-Personal abgecheckt.

Also wieder nur heiße Luft.

Geh ohne E-Card ins AKH!

Viel Spaß!

Tolle Ferndiagnose!

So sicher, dass alles "also wieder nur heiße Luft" ist?

vgl. die Staatsanwaltschaft traut sich so eine "Diagnose" nicht ohne vorherige Prüfung zu machen:

"Ob auf der Saualm alles rechtens zugeht, prüft zurzeit die Kärntner Staatsanwaltschaft. "Die Medienberichte dieser Woche und zahlreiche Anzeigen haben zur jetzigen Prüfung geführt", sagt Helmut Jamnig, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Besonders wegen angeblich vorenthaltener Medikamente sei die Staatsanwaltschaft hellhörig geworden."

Und nachdem sich alle bisherigen Vorwürfe (Heizung, Fenster, Arzttransport) bewahrheitet haben, würde ich mich bei den Beschuldigungen bzgl. medizinischer Versorgung nicht so weit aus dem Fenster lehnen!

es geht hier nicht

um diese Alm...

sondern um den Vorwurf dass eine Behandlung im Klinikum abgewiesen worden sei. Somit steht
Aussage gegen Aussage.

Wenn Sie Semantikprobleme haben können andere nichts dafür.

Bei "Sonderanstalt auf der Saualm" dachte ich zunächst, die Kärntner Landesregierung sei damit gemeint...

Saualm und Saustall

kann man auch sehr leicht verwechseln.

Realityshow

Es soll ja indizierte Computerspiele geben, in denen der virtuelle Spieler ein Lager beaufsichtigt und unliebsame Personen eliminiert.
Ich werde den Eindruck nicht los, dass auf der Saualm für Hardcore-Freiheitliche eine entsprechende Reality-Show aufgezogen wurde, sodass ihre Anhänger ihren Hass auf alles Fremde ausleben können.
Man muss sich nur die Kommentare der Befürworter der Anstalt in diesem Forum zu Gemüte führen.

Für nicht-Spieleaffine Leser: Gemeint ist das nach dem NS-Verbotsgesetz verbotene, nicht bloß indizierte, Spiel "KZ-Manager".

Und es gab anscheinend nicht so wenige Leute, die es nur noch für eine Frage der Zeit hielten, bis da oben jemand umgebracht wird.

für eine "ganz normale sanierung" ...

... wirkt das alles aber a bissale unkoordiniert.

Die Saualm

ist eben auch eines der missratenen Kinder der untergegangenen Sonne, die jetzt so nach und nach klammheimlich wieder entsorgt werden.

Am Sonntag gab es angeblich mehrere Anrainer, die um die Asylwerber besorgt waren, einer wollte Medikamente für die Asylwerber besorgen.
Am Dienstag war von denen niemand mehr bereit, die beiden Pakistaner mit ins Dorf zu nehmen?

Dörfler, der Retter der Versperrten!

Da kommt einem doch nur noch das blanke Speibn.

Posting 1 bis 25 von 356
1 2 3 4 5 6 7 8

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.