Lowe GGK für das Haus der Barmherzigkeit

9 Postings

Agentur wirbt für für Zukunftsprojekte der Pflegeeinrichtung

Wien - Bewohner des Hauses der Barmherzigkeit rahmen sich selbst mit alten Bilderrahmen ein - als Kontrapunkt zur einer Kampagne, die Zukunftsprojekte des Hauses präsentiert. Devise: Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern (Andre Malraux), so Lowe GGK. Die Agentur zeichnet für die Kreation verantwortlich.

Zum Einsatz kommen großformatige Tageszeitungsanzeigen in Verbindung mit einem Onlineauftritt. Ein vorweihnachtliches Großplakat rundet die Kampagne ab. (red, derStandard.at, 6.9.2012)

Credits:

Auftraggeber: Haus der Barmherzigkeit, Christoph Gisinger & Eva Bauer | Agentur: Lowe GGK | Gestaltung (Konzept, Text, AD): Walther Salvenmoser | Fotografie: Dieter Brasch | Bildbearbeitung: Blaupapier



Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.