Microsoft schickt Windows Server 2012 ins Rennen

  • Windows Server 2012 ist seit heute erhältlich.
    foto: microsoft

    Windows Server 2012 ist seit heute erhältlich.

Neue Version bringt über 300 neue Features

Microsoft hat die fertige, RTM-Version von Windows Server 2012 zum Testen und Kaufen bereit gestellt.

Weiterer Schritt zu "cloud OS"

Über 300 neue Features verspricht der Konzern. Viele der neuen Funktionen werden in eigenen Videos erklärt. Microsoft versteht Windows Server nicht mehr als komplett abgegrenztes System, sondern sieht es als Teil der eigenen "Cloud OS"-Ambitionen.

Einheitliches Interface

Dementsprechend übernimmt Windows Server 2012 auch Komponenten und Funktionen aus Azure, wie etwa gehostete, virtuelle Maschinen. Auch "Active Directory for Azure" ist implementiert. Die eigene Vision setzt Microsoft auch organisatorisch um, um hat 2009 die Teams für Azure und Server zusammengelegt. Vereinheitlicht werden auch das Interface von Windows und der Serverausgabe, sowie die Entwicklertools und die kommerzielle Infrastruktur.

Windows Server wird mächtiger

Zu den weiteren Neuerungen zählt ein überarbeiteter Taskmanager, die Möglichkeit auf Teile der GUI-Shell zu verzichten, eine neue Version von Hyper-V sowie die NTFS-Weiterentwicklung ReFS. Ausgeweitet wurde der maximal unterstützte Systemausbau. Windows Server 2012 unterstützt bis zu 640 logische Prozessoren, vier Terabyte RAM und 64 Failover Cluster Nodes. (red, 05.09.2012)

Share if you care