US-Schulden bei 16.000.000.000.000 Dollar

  • Artikelbild
    grafik: apa

Die Republikaner nutzten den Rekord, um Obama das Wahlver­sprechen, die Staatsschuld zu halbieren, unter die Nase zu reiben

Washington - Zum Beginn des Wahlparteitags der Demokraten von Präsident Barack Obama hat die Staatsverschuldung der USA die Marke von 16 Billionen Dollar überstiegen. Die Republikaner nutzten den neuen Schuldenrekord am Dienstag, um Obama an sein Wahlversprechen von vor vier Jahren zu erinnern, die Staatsschuld bis 2012 zu halbieren. Statt dieses Versprechen zu erfüllen, habe der Präsident ein "Ausgaben-Gelage" veranstaltet, sagte der Chef des Repräsentantenhauses, John Boehner.

Die Staatsverschuldung hatte die Marke von 16 Billionen Dollar (12,7 Billionen Euro) bereits am Freitag überschritten, das US-Finanzministerium veröffentlichte die neuen Daten aber erst nach einem langen Wochenende am Dienstag. Bei Obamas Amtsantritt 2009 hatte die US-Staatsschuld 10,6 Billionen Dollar betragen. Die anhaltenden Kosten der Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan sowie der Kampf gegen die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise kamen den USA unter seiner Regierung teuer zu stehen. Obama legte etwa ein 800 Milliarden Dollar schweres Konjunkturprogramm auf, um die Wirtschaft zu stützen.

Die Republikaner werfen dem Präsidenten dagegen vor, die Staatsschulden mit einer verantwortungslosen Haushaltspolitik in die Höhe getrieben und zugleich die wirtschaftliche Erholung mit zu viel Staatseinfluss behindert zu haben. Sie wollen mit radikalen Kürzungen gegen den Schuldenberg vorgehen; höhere Steuern lehnen die Republikaner dagegen kategorisch ab. (APA, 5.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 577
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Obama heißt jetzt Hase und weiß von nix! - Am 18.September trat der "16.000.000.000.000.00bama" in Dave Lettermans Late-Show…

… auf:
http://www.youtube.com/watch?&v=... D55384wiUg

Auf die Frage, ob der Präsi denn wisse, wie hoch das Budgetdefizit sei, antwortete der eloquente Augenauswischer, "er wisse nicht mit Bestimmtheit, wie hoch dieses sei".

Das FS3 hilft gerne aus!-Im Augenblick beträgt es 16.079.794.605.308 - aber das war gerade.

Jetzt beträgt es bereits 16.079.804.406.551.

Aber auch das ist jetzt nicht mehr korrekt! -Man kann es wirklich nicht festlegen, denn die Schulden steigen schneller, als das FS3 schreiben kann. Während diese kleine Sendung des FS3 verfaßt wurde, stiegen die Schulden der US-Bürger also um $ 10 Mill..

Ungefähr.

Die FED hat übrigens heute relativ UNTERBERICHTET ihr QE3 verdoppelt u.ganz inoffiziell QE4 gestartet…

Wer ner nicht genau weiß wieveil 16 Billiarden Dollar sind:

Dafpr könnte man sich 16161616161616 sogns bei iTundes runterladen!

wer nicht lesen kann

schreibt billiarden...

ich bin gespannt, ob ich eine Änderung des Finanzsystems noch erlebe, theoretisch kann's ja nicht mehr so lange dauern ....
ob sich die "mächtigen" ein für uns normale Bürger faireres System ausmachen bleibt zu bezweifeln.

Ich habe mir heute die in der Arbeit kurz die Mühe gemacht und mir die Schuldenentwicklung der USA seit 1945 genauer angesehen. Ich habe die Daten in Excel eingegeben und ein paar Funktionen drüberlaufen lassen. Das Ergebnis ist erschreckend eindeutig. Die Schuldenentwicklung folgt etwas vereinfacht einer Exponentialfunktion, die praktisch unbeeinflusst von politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen ist. Es gibt nur Phasen einer höheren Beschleunigung als erwartet, aber keine einzige Abremsung. Spätestens 2015 wird sich der Schuldenstand daher verdoppelt haben. Nach meinen Berechnungen auf über 39 000 Milliarden Dollar. Dagegen lässt sich gar nichts machen. Nicht durch Aussgaben und nicht durch Einsparungen.

Das sind Sechzehntausendmilliarden, oder?

Wer hat denen soviel Geld geborgt?
Weil wenn das nur wegen der Zinsen ist- dann können die das nicht zurückzahlen. Das kann man schon fix sagen. Es gibt keine Wirtschaft die so schnell wächst, dass sie diese Zinsen erwirtschaftet.

Ja, wegen der Zinsen und Zinseszins

Es spielt aber keine Rolle aber das 16.000 Milliarden oder auch nur 100 Dollar sind.

Geld entsteht nur im Verschuldungsprozess (Goldschöpfung) Angenommen es werden durch Verschuldung 100 Dollar neu geschöpft. Der Schuldner muss nach der Kreditlaufzeit nicht nur die 100 Dollar zurückzahlen, sondern Zinsen, sagen wir +5 Dollar. Also in Summe 105 Dollar. Wo kommen diese zusätzlichen 5 Dollar her? Durch Neuverschuldung von irgendwem.

Und da hilft Wirtschaftswachstum indirekt: Durch das Wachstum kann die Neuverschuldung weiter gedreht werden um die Zinsen auf die alten Schulden zu zahlen. Durch das Wirtschaftswachstum werden aber KEINE Schulden reduziert. Auch durch Inflation werden keine reale Schulden reduziert.

Woher die +5 Dollar kommen?
Von dem anderen Typen, der sich 100 Dollar ausgeborgt, diese aber nicht mehr zurückzahlen kann. Die Höhe der Zinsen richtet sich ja nach der Ausfallwahrscheinlichkeit, deswegen sollten all jene die riskante Investments tätigen - entsprechend ihrer Chancen dabei zu gewinnen - auch verlieren dürfen.
Traurig aber wahr: ohne Verlierer ist dieses Spiel nicht zu spielen, und derjenige dessen Wirtschaft am meisten wächst wird am ehesten nicht verlieren.
Das geht aber nicht in die Köpfe der Österreicher rein. Die wollen gemütlich und superfair Kicken gehen und erwarten sich dabei Weltmeister zu werden...

1. FED-AUDIT zeigt weitere 16.000 Milliarden ohne gesetzlichen Autrag

The first top-to-bottom audit of the Federal Reserve uncovered eye-popping new details about how the U.S. provided a whopping $16 trillion in secret loans to bail out American and foreign banks and businesses during the worst economic crisis since the Great Depression.
http://www.sanders.senate.gov/newsroom/... 060dcbb3c3

ein guter Mann- nur Verschuldet sind die USA bei sich selber am meisten

auch durch manche zweifelhafte Tricks. Auch weil das Ausland immer weniger state bonds kauft !! das US System ist dabei zu explodieren.

"das US System ist dabei zu explodieren."

es ist ja deshalb bei 2008/Lehmann NICHT explodiert, weil die FED hinterherum nochmals in alle möglichen Bilanzen einen Einschuss gemacht hat auf aktiv, deshalb sind die FI-Filialen namens Systembank und Regierung nicht gekracht, mathematisch.
Das fliegt gerade auf, das ist eine Dimension über LIBOR, mbMn ;)

Die G&S Buchungssätze mit GR sind offen, Einsperren kann beginnen. Hochverrat am Volkseigentum. Sonst wären die GR nix in der EU. So schauts aus im Moment, mbMn ;)

rechnen wir sämtliche Schulden der USA, dessen Einwohner & Unternehmen zusammen kommen wir auf fast 57.000.000.000.000

http://www.usdebtclock.org/

ja es ist schlimm - aber um korrekt zu sein muss man diesen Zahlen natürlich auch Vermögen und Forderungen gegenüber stellen.

120.000 Milliarden stehen auf obiger Schuldenuhr rechts unten

das sind 1.057.136 zur Zeit pro Steuerzahler.

"YES, WE CAN" oder wie war das ?

Wieviel ist das denn in Iron Mans oder Batmans?

Juppie! Ich bin um 16.000.000.000.000 Dollar und ein paar Zerquetschte reicher als die USA.

Sie können jedoch nicht so viel Dollarscheine drucken wie die USA.

Kann die Usa auch nicht, sonder nur die Federal Reserve. Dien größtenteils in Privatbesitz ist.....
USA su*ks

Geht ja um eine Buchungszeile in einem FED-Computer, an den WIR alle glauben.

Ein großer Kult, eine mächtige Sekte, begeisterte Anhänger, immer mehr Kneisser und daher Kritiker ;)

Die Grafik ist sehr tendenziös

schließlich hat der starke Schuldenanstieg schon unter G.W. Bush begonnen. Obama hat es angesichts der diversen Krisen bloß nicht geschafft den Schuldenzuwachs zu reduzieren.

Stimmt ja nicht...

Bill Clinton reduzierte Schulden auf 5,8 Billionen.
Bush - 8 Jahre: + 4,2 Bill. Schulden (Stand 10 Bill.)
Obama-4 Jahre: + 6 Bill. Schulden ! (Stand 16 Bill.)

Aus Mitleid für Obama-Verehrer gebe ich 2 Bill. von Obama zu Bush (Folgebudget, Stimulus usw.): damit macht Obama immer noch weit mehr Schulden wie Bush / Jahr !

Dachte, Bush war am schlimmsten, aber Obama ist der teuerster Präsident aller Zeiten.

Klar, wenn man die absoluten Zahlen nimmt, sieht es gleich schlimmer aus. Das liegt an der hohen Geldentwertung durch Vermehrung. In % des BIP sieht es schon etwas anders aus.

da gibt es sehr klare Aufstellungen

die auch den Schuldenzuwachs jeweils zum BIP Wachstum in Beziehung setzen .Sparchampion war Jimmy Carter,dann gings bergab mit Reagan und dem alten Bush . clinton hats gebremmst bevor Bush jun wieder voll zugeschlagen hat . Obama ist bis jetzt nicht so schlimm wie es dargestellt wird--wieviel notwendig ist um die Bush Katastrophen zu bewältigen kann niemand beziffern.. ob er es richtig macht - auch keiner derzeit

früher schockten summen wie

milliarden schilling
dann kamen
millionen von euros schnell gefolgt von milliarden von euros
jezt sind's billionen!
wo ist denn mal stopp in diesem zahlenspiel?

Posting 1 bis 25 von 577
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.