Das letzte Fragezeichen

Ein Posting, so geheimnisvoll wie ein Kornkreis

Ursprünglich sollte der Titel "Die drei Fragezeichen" lauten ... aber unter Umständen hätte das zu Copyright-Problemen geführt. Und um ehrlich zu sein, sind die beiden ersten Fragezeichen auch immer weiter abgestunken, je mehr das letzte verbliebene seine Wirkung entfaltet hat. Ecco! Hier ist es in all der Pracht, in der wir es eines Nachts unter dem Artikel "Silvio will es noch einmal wissen" fanden, so hypnotisch und geheimnisvoll wie ein Kornkreis:

"Nicke... wie bei einem Untertitel, der einen verzweifelten Blick wert ist.
Belästigen ... da ist der nicht gefeit.
Gleichgültigkeit also die uns zugeführte narzisstische Wunde.
Gut in Form.
So liebevoll in guter Absicht. . . und in der Abstahierung..gehört freilich auch diese Sauerei dazu...
Es sind die Schweine mit den Damen die die Szene zu füllen wissen (...) und es scheint nicht so wichtig ... wenn sie wie die Blätter im Herbst...verstopfen.
Schwache freie Abendstund heute.
Italia ... so klein.
Forza Silvio!!! :
Ich kann mich nicht
in den Papierkorb klicken :
medial_elektronisch-übervoll, ein Problem ...
Aber triumphierend 'wedelt' das Banner der Idiotie im Italienischen Wind - was willst dort mehr vom Leben.
Cristo santo - che pena !!... .. ."

Dieser Kornkreis war zwar ausnahmsweise signiert (und zwar mit ros_s'ivo), aber viel hilft uns das bei der Entschlüsselung der Botschaft auch nicht weiter. Die Stelle "ich kann mich nicht in den Papierkorb klicken" hat uns dann jedenfalls helfend einspringen lassen, auch wenn restliche Zweifel verbleiben. Haben wir alles richtig gemacht?

"-wiesst du was ?
-sai cosa ??
-what's up !!!
ma WaFFan'C...!!!
E buona serata dal Vaticano.
Jovanotti.
MbG"

Das nehmen wir jetzt einfach als Ja. (ZensorIn, derStandard.at, 5.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 73
1 2
@bestattungsabteilung

ist von mir auch schon mal ein posting im friedhof gelandet? kann man sich da bewerben?

Was meine Person betrifft, wurden von der Redaktion wohl bereits die wahrsten Massengräber angelegt.

Wobei mir oft nicht nachvollziehbar ist, warum ein Posting nicht erscheinen darf. Und irgendwann beginnt man dann zwangsläufig zu faken und zu trollen, wenn einem das Gefühl beschleicht, dass die Zensur nicht nach objektiven sondern nach subjektiven Kriterien ihre Auslese hält. Letzteres subversiert die Ernsthaftigkeit jeder Diskussionskultur. Man braucht die Schuld für "Fehlentwicklungen" nicht immer nur bei den "verspielten" Usern zu suchen.

also mir reichen nichteinmal drei fragezeichen.

Gudrun Harrers comeback-Erlebnis aus Italien...

...und Ihr redaktioneller Beitrag, um eine wiener Kellnerin zu diffamieren (weil sie Ihr kein Croissant servieren konnte), war nicht weniger kryptisch!

Im Drogenrausch sollte man halt nicht schreiben, nur ist so ein Tödel keinen eigenen langen Artikel wert, finde ich.

das nennt man automatisches schreiben, schreiben ohne zensur (schön wär's).

Stark!

Hört sich ja an wie waschechtes Ernst Jandl-Gebrabbel! Hoffentlich gibt's das bald als "Lyrik"-Band!

An den Autor:

Der Löschenbutton unter dem Bild funktioniert nicht.

Bitte beheben!

Danke

Wo ist der Rest des Artikels ?

???

immer noch besser als ein derstandard.at Redakteur der wahllos und möglichst schnell (und im besten Fall ohne korrektur lesen) APA Meldungen kopiert nur um in der Googlesuche ganz oben zu stehen ...

Ah! Die gesammelten Werke!

Danke!

Ad "top!!!":

Der Typ dürfte ein Opfer des Hoffman-Quadrinity Prozesses sein:

http://www.hoffman-quadrinity.de/

Hurra, der Dadaismus lebt! :-D

Genial!

"Wie viel Liebe vor der Ehe?"

Der Mann/ die Frau ist einfach genial!
Großartig.

Den ros_s'ivo hieven wir jetzt zur Internet-Meme

Her mit seinem Facebook und Twitter Account!

Vertont seine Texte und stellt sie auf Youtube, die Standard Community verhilft ihm zu 1 Mio. Klicks.

Im Ernst: absolut originell.
Am Ende stellt sich heraus, das ist eine besonders originell programmierte Software zum Erstellen von Texten.

Ein Babelfish für Lyrik?

Zumindest einen Follower mehr hat er/sie/es schon;-)

Ich würde ihn ja gerne zitieren, aber leider lässt das die humorbefreite Z* n zorln bisher nicht zu.

Ebenfalls blocked

wahrscheinlich aus humanitären Gründen. gegenüber dem Anlaßgeber.

dito btrf follower!

ich hoffe nur er/sie schreibt mal wieder...

ROS_SÍVO BITTE MELDEN!

Ich zitiere jetzt aus ihrem nicht erschienen Posting:

"Es sind die Schweine mit den Damen die die Szene zu füllen wissen, die so liebevoll in guter Absicht das Banner der Idiotie triumphierend verstopfen und der Gleichgültigkeit gegenüber nicht gefeit sind."

Der erste Satzteil wurde übrigens weiter unten von "Netter Nick" bereits zitiert falls ihnen das entgangen ist.

Na bitte - geht doch!

aber eben nicht immer...
(und offenbar nicht bei jedem, aber das macht nichts)

Ja eh, inzwischen ist der erste Teil durch gegangen (in einem durchaus gelungenen Zusammenhang).

Vielleicht war es bei mir auch das zum Ausdruck gebracht Unverständnis dahin gehend, dass so etwas gelöscht wird.

Echt? Was wollen sie denn zitieren, dass es nicht klappt?
Ist ja hier bereits mehrfach geschehen.
Ich wett mit meinem Nick würdens das zulassen ;-)

"Es sind die Schweine mit den Damen die die Szene zu füllen wissen, die so liebevoll in guter Absicht das Banner der Idiotie triumphierend verstopfen und der Gleichgültigkeit gegenüber nicht gefeit sind."

Mehr hätte ich gar nicht zu sagen...

Posting 1 bis 25 von 73
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.