Peking: Traktorreifen mit Ausstrahlung

Ansichtssache
5. September 2012, 12:10
Bild 1 von 2»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: apa/epa/azubel

65.000 m² Nutzfläche, verteilt auf zwei eigenständige Gebäudeteile: Büros und Fernsehstudios in dem einen, Shops und Restaurants im anderen Teil. Klingt noch nicht rasend spektakulär; auch die Höhe von 55 Metern hört sich nach einem "Allerweltsbau" an.

Was am neuen "Phoenix International Media Center" in Peking, das noch heuer eröffnen wird, aber doch für Aufsehen sorgt, ist die ungewöhnliche Form des Bauwerks. Auch diesbezüglich ist man in der chinesischen Hauptstadt zwar einiges gewohnt - man denke nur an das "Vogelnest"-Stadion für die Olympischen Spiele von 2008 oder die neue Zentrale des chinesischen Staatsfernsehens, die erst vor wenigen Wochen eröffnet wurde (beide sind hier zu bewundern).

weiter ›
Share if you care
6 Postings
Jedenfalls sind solche Formen ein epochaler Fortschritt im Vergleich zur hiesigen Tankstellenklo-Kubus-Klotzarchitektur.

Ja, schaut echt nicht schlecht aus.

hmmm - wart mal lieber bis es fertig aufgepumpt ist

Wozu?

Jetzt haben wir endlich eine g'scheite Sitzgelegenheit, wenn die riesigen Götter kommen!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.