Lech Walesa will Politikern elektronische Chips implantieren

4. September 2012, 16:16

Polens Ex-Präsident plädiert für totale Überwachung als Mittel zur Korruptionsbekämpfung

Warschau - Mit einem originellen Vorschlag zur Eindämmung der Korruption hat Polens Ex-Präsident Lech Walesa aufhorchen lassen. Jeden Politiker solle zu Überwachungszwecken ein elektronischer Chip implantiert werden, schlug der Friedensnobelpreisträger und ehemalige anti-kommunistische Aktivist am Dienstag in einem Interview mit dem Radiosender RMF FM vor. "Wir werden jedes Wort von ihnen kennen, wir werden wissen, mit wem sie schlafen, wie viel Geld sie besitzen. Sie werden uns nicht betrügen", so Walesa.

Auf ähnliche Weise sollten auch Wirtschaftstreibende überwacht werden, schlug der Ex-Präsident vor. Jeder Politiker soll demnach solch einer Überwachung geben zustimmen müssen. Zwar "liebe und respektiere" er alle Menschen, sagte Walesa, dennoch müssten die Chips "alles aufnehmen" weil die Mehrheit der Politiker und Wirtschaftstreibenden sich nicht an die Regeln hielte. (APA, 4.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 39
1 2
der erste Doppelchip ( Kopf + Fuss) für Walesa.

----

ein übermaß an wodka, oder wie?

solch blöde ansagen MUSS man ernstnehmen, sonst werden's eines tages zur tatsache!

korruptionsbekämpfung ja, aber nicht mit solchen methoden. die freiheit des individuums - auch wenn es manchmal ungesetzlich wird (dafür haben wir gerichte) - ist zu verteidigen!!!

Gar nicht zu ferne Zukunft!

Die political correctness - natürlich nur für normale Bürger, auch da wird schon getäuscht - wird erfordern, dass sich jeder für die totale Überwachung chippen lässt oder als Krimineller abgestempelt und ausgesondert wird.
Die Ausgabenkontrolle durch Abschaffung von Bargeld und ersetzen durch elektronisch erfasste Einnahmen- und Ausgabenüberwachung wird ja bereits gefordert und teilweise längst durchgeführt.
js

und welcher de*p gibt dabei rot???

... und bei jeder korrupten handlung - ein stromstoß

hab nachgerechnet: wir brauchen in europa dafür ca. 15 zusätzliche atomkraftwerke.

ich hab das gefühl, daß manche hier diesen vorschlag ernster nehmen, als er wohl gedacht hat. walesa neigt nun manchmal zu humorvollen übertreibungen.

Mit livestreaming?

Herr Walesa sollte sich nicht so weit aus dem Fenster beugen,...

....und sollte eigentlich glücklich darüber sein, dass dieses Vorhaben nicht schon in Vorzeiten, etwa am Beginn seiner Tätigkeit als Werft-Elektriker durchgeführt wurde. Da hätte wohl die Speicherkarte, für seinen Janusköpfigen Aktionismus nicht ausgereicht.

Lieber Herr Walesa,

Sie hätten die Danziger Werftarbeiter nicht in einen Streik gg das kommunistische Regime führen müssen, Sie hätten alles beim alten lassen können, wenn Sie nun heute solche Visionen hegen! Wozu haben Sie und Ihre damaligen Kollegen solche gewaltigen Strapazen und Opfer auf sich genommen? Damit Sie Ihre eigene demokratische Revolution verraten?

Ich halte ihm seine antikommunistischen Aktivitäten zugute, da hat er wirklich heldenhafte Leistungen vollbracht.

Aber diese Meldung zeigt, dass er leider über keine demokratischen Traditionen verfügt. Einem Demokraten würde sowas nicht einfallen, ohne dabei sofort böse Vorahnungen zu hegen.

hätte er geschwiegen

wäre er ein philosoph geblieben...

ich verstehe zwar auf welche Problematik er damit hinweist, aber damit ist er politisch wieder in seine Ausgangszeit zurückgekehrt, das war die kommunistische Diktatur mitsamt aller Spitzelmöglichkeiten...und nun will er diese Abhörmethoden wieder installieren? oje oje

was haben wir nicht gelacht..

ich finde das eigentlich weniger originell sondern vielmehr totalitär. scheinbar ist dem antikommunistischen aktivisten der stalinismus etwas in den kopf gestiegen und er begrüsst heute, was er in den 80ern laut offizieller darstellung angeblich bekämpft haben soll. seriöser journalismus würde auch darüber aufklären, wieviel geld der walesa von der totalitären überwachungsindustrie für diese werbeeinschaltung bekommt.

"...weil die Mehrheit der Politiker und Wirtschaftstreibenden sich nicht an die Regeln hielte."

er muss es wissen.
schliesslich war er präsident.

ich vermute er wollte nur aufmerksamkeit
erregen bzgl korruption und überwachung,
und vllcht den korruptionisten etwas
angst machen

Lech Walesa

Es ist geradezu typisch, dass ein unter dem Kommunismus geprägter ehemaliger Hafenarbeiter solche Lösungen andenkt.

Nicht weil es bei der Korruptionsbekämpfung hilfreich sein könnte, die Justiz hat man ja schön unter Kontrolle, sondern weil es dann ein grossartiges Argument ergäbe, den Rest der Bevölkerung chippen zu lassen, selbstverständlich nur zur Verbrechensbekämpfung.

Seit der Errichtung des Raketenschutzschildes ist Polen nur noch eine Spielwiese für psychologische Tests. Wer hinter Walesa die Strippen zieht wäre viel interessanter.

hit them back, yeah!

und eine elektronische fussfessel gleich dazu!

seit der wende ein objekt der NWO

mit den consultern aus den usa, vorwiegend chicago, kam auch seine denke, die er wohl - offensichtlich -bis heute perfektionierte.

der typische, umgedrehte sozialist.

Ich weiß nicht, worauf Sie anspielen. "Chicago" wird gern in politischen Diskursen als Label der Liberalen, Neoliberalen genannt. Nun, im liberalen Konzept werden Sie Vorschläge, welche dem Staat hohe Überwachungsbefugnisse über Einzelpersonen verleihen, vergebens finden.

Vllt meinen Sie mit "Chicago" auch was anderes. Aber was, das sollten Sie vllt noch etwas näher erläutern.

Als "Experte" für Korruption...

weiss er schliesslich, wovon er spricht. ;)

"Wir werden jedes Wort von ihnen kennen, wir werden wissen, mit wem sie schlafen, wie viel Geld sie besitzen. Sie werden uns nicht betrügen"

Wie gut , dass solch ein Überwachungskonzept, übertragen auf ein ganzes Volk, viel zu kostspielig wäre. Aber es darf auch nicht an einzelne Personen angewandt werden, weil es gegen die Privatssphäre verstösst. Und man kann nicht alle Politiker unter Generalverdacht stellen. Politiker sind auch Bürger, die die gleichen Rechte wahrnehmen.

wenn das kein scherz ist, ist es traurig, dass er sich solche blößen gibt.

LECH WALESA

LACHE, SLAWE, dann WACHSE ALLE, doch nimm dich in Acht, ich überWACHE ALLES.

Jo eh, chippen und am besten direkt auf youtube übertragen.

Man braucht keine Chips sondern nur eine funktionierende Justiz.
Bei uns würden die Chips eine sinnlose Geldausgabe sein.

Posting 1 bis 25 von 39
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.