Google Maps bringt österreichische Radwege in Android-App

  • Ein Update für Google Maps bringt Radwege in weitere Länder sowie Turn-by-Turn-Navigation und Sprachansagen.
    foto: google

    Ein Update für Google Maps bringt Radwege in weitere Länder sowie Turn-by-Turn-Navigation und Sprachansagen.

Turn-by-Turn-Navigation und Sprachansage für Radfahrer in zehn neuen Ländern

Im Juli hat Google die Anzeige von Radwegen in der Desktop-Version von Google Maps auf weitere zehn Länder, darunter auch Österreich, ausgeweitet. Seit wenigen Tagen sind die Routen für Radfahrer auch in der Android-App verfügbar, wie in einem Blog-Eintrag angekündigt wurde.

Sprachansage

Neben Österreich können Nutzer auf ihrem Android-Smartphone auch Radwege für Australien, Belgien, Dänemark, Finnland, den Niederlanden, Norwegen, Schweden der Schweiz und Großbritannien anzeigen lassen. Turn-by-Turn-Navigation und Sprachführung für Fahrradrouten sind in Beta-Version ebenfalls verfügbar.

530.000 Kilometer

Bislang wurde Google Maps um über 530.000 Kilometer an Radwegen erweitert. Dunkelgrüne Linien weisen auf Radwege ohne motorisierten Verkehr hin, hellgrüne Markierungen zeigen Straßen mit Radwegen an und gepunktete Linien andere empfohlene Routen. Dabei werden laut Google allzu steile Strecken vermieden. Das Update für Google Maps kann kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden. (br, derStandard.at, 4.9.2012)

Share if you care