BMW kreiert ultimative Gaming-Maus

Zsolt Wilhelm
4. September 2012, 12:28

Flexibles Alu-Design und programmierbare Tasten schlagen mit 100 Euro zu Buche

Wie die perfekte Gaming-Maus aussieht, haben sich die kreativen Köpfe von BMWs DesignworksUSA in einem Projekt für Thermaltake überlegen müssen. Das finale Ergebnis, die Level 10 M, soll für rund 100 Euro Spielerträume wahr werden lassen und nicht nur ästhetischen Ansprüchen gerecht werden.

Elitemaus

Die Genauigkeit der Abtastung des Sensors erfolgt je nach Wunsch mit 800 bis 8200 dpi. Die zwei Tasten an der Oberseite und die fünf Tasten an den Seiten lassen sich komplett frei programmieren. Bis zu fünf Anwenderprofile lassen sich auf dem internen Speicher hinterlegen. Sieben verschiedene Lichteffekte unterstreichen die persönliche Stimmungslage.      

Gut durchlüftet

Die Maus wird aus Aluminium gefertigt. Das luftige Design sorge dafür, dass die Hand stets trocken bleibt. Um eine perfekte Handauflage zu gewährleisten, lassen sich Höhe und Winkel des Mausrückens anpassen. Die Level 10 M ist ab sofort online oder im Handel in den Farben Schwarz, Weiß, Grün oder Rot erhältlich. (red, derStandard.at, 4.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 157
1 2 3 4

Benzin, Disel od. Elektro?

BMW kann zwar mit Audi und Mercedes mithalten, aber im Vergleich zu einer Razer oder Logitech Maus wirken sie eher wie ein Dacia......

Gibt's die auch mit Vollkasko?

Ich dachte erst, das soll ein Hefter sein.

muhaha, der woars!

meine Meinung

Also ich würd sagen, und so wie ich die Posts hier lese denken einige so wie ich, ist die Logitech MX 518 bzw. auch ihr Vorgänger DIE Gamingmause seit Jahren. meine ist mittlerweile 7 Jahre alt und wird bespielt wie am ersten Tag. Bis auf neue Füßchen und Abrieb links u. rechts beim Gummi und oben am Logo hat sie überhaupt keine Probleme. hat damals 50 euronen gekostet, wars voll wert...

Logitech MX 518

seh i genauso!

Benutze ne gestohlene Maus aus irgendeinem Büro, die kaum mehr als 5 Euro wert sein kann, aber ich mausere mich trotzdem in den Online Games immer zum Sieg :D

das design gefällt mir nicht umbedingt - einfach zu verspielt. allerdings die neigungs möglichkeit find ich interessant.

100€ für eine Maus.. Is auch eine Ansage :D

stimmt schon aber die features (alu, justierbarer mausrücken, lichteffekte,..) sind schon sehr fein

Ist jetzt aber auch nicht sooo viel für eine Luxusmaus. Steelseries zB hat etliche weitaus langweiligere Mäuse um 70 bis 80 Euro ... http://shop.steelseries.com/de/mice.html

ich hab selber ne steelseries sensei und find das sie fast die einzigen sind die schöne schlichte und qualitativ hochwertige Mäuse machen. Die meisten anderen... sehen nunja.. ähnlich dieser aus

leider geil

es gibt da schon paar andere mäuse in diese richtung:
http://www.cyborggaming.com/prod/rat7.htm

ich würde sie allerdings nie kaufen
ganz einfach weil man das ding kaum bis gar nicht reinigen kann...
gerade im gaming bereich sollte alles quasi splülmaschinenfest sein...

was auch seltsam ist: die magic mouse von apple... so flach, dass man die hand nicht auflegen kann...
so hochglanz, dass der finger am trackpad klebt....
(wäre übrigens billig abzugeben)

hat wer eine serösen vorschlag für ne gute arbeitsmaus?

logitech m500

liegt gut in der hand, arbeitet präzise und günstig ist sie auch noch.

http://www.ditech.at/artikel/M... e_USB.html

kensington orbit trackball

danke

schaut sehr brauchbar aus, kannte diese noch gar nicht.
aber schön ist was anderes!

so lang man selbst schön ist...

im ernst: auch sehr gut gegen arbeitsbedingte verspannungen im schulterbereich.

Ehrlich? Gerade auf der Maus herumscrollen verursacht bei mir immer nach einiger Zeit ein unangenehmes Gefühl. /:
Sind diese 'geneigten' Mäuse nicht besser? Ich meine die, bei der die rechte Handkante so ziemlich am Tisch aufliegt.

Und ich dachte, daß

ist ein kleiner Schwingschleifer.......

Diese nach allen Seiten offenen Mäuse sind der grösste Unsinn den man sich vorstellen kann.

KEIN MENSCH braucht eine Maus die er nach allen Richtungen verstellen und verschieben kann...eine Maus muss so gemacht sein, dass sie von sich aus in möglichst viele Hände bequem passt. Alles andere ist ein Fail in der Grundphilosophie des Designs...denn der Gamer will sich nicht primär mit der Einstellung seiner Maus befassen, er will damit spielen.

Würden diese Typen auch ein Auto designen, dass der Kunde perfekt seinen Körperkonturen im 10tel-mm Bereich anpassen kann, in das es aber leider reinregnet?

Das Problem ist nicht, dass es nicht anders ginge...das Problem sind kaum 20-jährige Designer, die vor lauter "Kreativität" vergessen, dass Funktionalität die Grundphilosophie jedes GUTEN und real BENUTZBAREN technischen Designs ist.

Wieso regnet es bei ihnen im Zimmer?

..ein PROGAMER sozusagen!

sie haben ja sowas von keine ahnung

die massenmaus zeigen sie mir, die gut in meinen pranken liegt. und ich investiere gerne die halbe stunde um eine maus zu haben, die perfekt für meine bedürfnisse funktioniert.

und wirklich los gehen tut es sowieso erst, wenn die maus gewichte mitliefert, mit der man das perfekte gleichgewicht einstellen kann

aso

was glaubens wo mein bruder, nach allen einstellungen am PC, am meisten rum gebastelt hat?

die hat gewichte, die ma in alle richtungen verstellen kann. da kann ma wirklich für jede hand a passende einstellung finden.

Posting 1 bis 25 von 157
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.