Klangwolke blieb trocken und imposant

Ansichtssache

Die visualisierte Linzer Mitmach-Klangwolke wurde Samstagabend von 90.000 Besuchern bejubelt. Bei dem vom Regen verschont gebliebenen Event "Die Wolke im Netz", das von Brucknerhaus und Ars Electronica produziert wurde, ging trotz üppigen Einsatzes von Technik natürlich nichts ohne Erdbewohner - wie dieser Mann in leuchtender Kleidung zeigt, der einen Lotsen darstellt. Die Klangwolke erzählte von der Vernetzung der Welt, die Besucher durften - etwa mit ihren Handys - Beiträge dazu leisten. (DER STANDARD, 3.9.2012)

foto: ap/rudolf brandstaetter
foto: ap/rudolf brandstaetter
foto: ap/rudolf brandstaetter
foto: ap/rudolf brandstaetter
Share if you care