Juventus feierte lockeren Erfolg in Udine

4:1 für den Meister beim Europa League-Starter - Giovinco mit Doppelpack

Udine - Juventus Turin hat in der italienischen Fußball-Meisterschaft am Sonntag einen lockeren 4:1-Erfolg in Udine gefeiert. Der regierende Meister hält nach zwei Runden der Serie A damit beim Punktemaximum und entledigte sich auch der ersten schwierigen Aufgabe mit Bravour.

Udineses Torhüter Zeljko Krkic sah nach einer Notbremse an Juve-Stürmer Sebastian Giovinco bereits in der zwölften Minute die Rote Karte. Arturo Vidal verwandelte den fälligen Foulelfmeter, danach ließen die Turiner nichts mehr anbrennen. Mirko Vucinic (45.+1) und Giovinco (53., 71.) machten den Sieg für Juve perfekt. Den Ehrentreffer für die Hausherren erzielte Andrea Lazzari in der 78. Minute.

Neben Juventus sind nach der Runde auch Napoli und Lazio Rom ohne Punkteverlust. Napoli feierte einen 2:1-Heimsieg gegen Fiorentina, Lazio bezwang vor allem dank eines Doppelpacks des Deutschen Miroslav Klose (39., 83.) Palermo daheim 3:0. Inter Mailand musste sich zu Hause AS Roma 1:3 geschlagen geben.

Siena verlor in Genua gegen Sampdoria 1:2. Bei Siena nicht zum Zug gekommen ist vorerst der Österreicher Marcel Büchel, der 21-jährige Mittelfeldspieler ist am Freitag an den Drittligisten US Cremonese verliehen worden. (APA, 2.9.2012)

Share if you care