Sturm ist in Ried die geheime Hausmacht

  • Artikelbild
    foto: apa

Sturm seit Mai 2009 im Innviertel ungeschlagen - Grazer nun Tabellenfünfter - Reifeltshammer-Eigentor entschied Partie

Ried - Der SK Sturm bleibt ein ausgesprochen unangenehmer Gast in der Keine-Sorgen-Arena. Die Grazer feierten am Samstag in der 7. Runde der Fußball-Bundesliga einen 1:0 (0:0)-Sieg bei der SV Ried und sind im Innviertel damit schon seit fast dreieinhalb Jahren, seit dem 31. Mai 2009, ungeschlagen. Ein Eigentor von Ried-Verteidiger Thomas Reifeltshammer zu Beginn der zweiten Halbzeit entschied die Partie. Sturm löste Ried, das die dritte Niederlage in Folge kassierte, auf Platz fünf ab und hielt Anschluss an die Spitzengruppe.

Sturm-Trainer Peter Hyballa vertraute auf dieselbe Elf wie vor einer Woche, doch den besseren Start hatten die zuletzt wenig erfolgreichen Heimischen. Vor gut 5.000 Zuschauer sorgte Ried vor allem mit Flanken-Vorstößen über Hinum und Meilinger für Gefahr. So entstand auch die größte Chance der ersten Hälfte, doch Gartler konnte eine Hinum-Flanke frei stehend aus kurzer Distanz per Kopf nicht verwerten (5.).

Sturm trotz wenigen Chancen erfolgreich

Sturm tauchte erst nach gut 20 Minuten erstmals im Strafraum auf, als Szabics nach Vorarbeit von Sukuta-Pasu knapp verzog (24.). Sukuta-Pasu traf wenig später nur das Außennetz (29.). Unmittelbar nach Wiederbeginn schlugen die Grazer unter Mithilfe von Reifeltshammer aber doch zu. Es waren gerade 50 Sekunden gespielt, als der Rieder Verteidiger einen Stanglpass von Bukva unglücklich ins eigene Tor ablenkte (46.).

Ried fand darauf keine Antwort. Die Oberösterreicher kamen nur selten wirklich gefährlich vor das Tor, die beste Chance vergab Zulj (66.). Damit sind die Rieder in der Meisterschaft seit fast zwei Jahren (1:0 am 16. Oktober 2010 in Graz) gegen Sturm ohne Sieg.

Sturm kann daher zufrieden in ein Kurz-Trainingslager während der Länderspielpause gehen. Die Schwarz-Weißen beziehen ab Dienstag für drei Tage in Wenigzell bei Hartberg Quartier und bestreiten am Mittwoch (19.00) auch ein Testspiel gegen den slowakischen Erstligisten Slovan Bratislava. (APA, 1.9.2012)

tipp3-Fußball-Bundesliga (7. Runde):

SV Ried - SK Sturm Graz 0:1 (0:0)

Ried, Keine-Sorgen-Arena, 5.100, SR Dintar

Tor: 0:1 (46.) Reifeltshammer (Eigentor)

Ried: Gebauer - Hinum, Reifeltshammer, Ziegl, A. Schicker - Reiter, Carril (62. Walch) - Nacho (85. Trauner), Zulj, Meilinger (85. Schreiner) - Gartler

Sturm: Gratzei - Hütter, Dudic (68. Feldhofer), Vujadinovic, Klem - Madl - Weber, Kröpfl, Bukva - Sukuta-Pasu, Szabics (72. Bodul) Gelbe Karten: Keine bzw. Vujadinovic

Share if you care