Rodriguez nun 22 Sekunden vor Contador

Dritter Etappensieg für Gesamtführenden bei Ankunft in Puerto de Ancares

Puerto de Ancares- Der spanische Radprofi Joaquim Rodriguez hat seine Ansprüche auf den Gewinn der 67. Vuelta mit seinem dritten Etappensieg untermauert. Der Führende der Gesamtwertung fuhr am Samstag auf dem 14. Tagesabschnitt von Palas de Rei nach Puerto de Ancares über 149,2 Kilometer als Erster über die Ziellinie. Auf dem 9,5 Kilometer langen Schlussanstieg verwies er Alberto Contador auf den zweiten Platz.

Contador hatte im Ziel fünf Sekunden Rückstand. Im Kampf um das Rote Trikot der Spanien-Rundfahrt hat Rodriguez nun 22 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann. Dritter in der Gesamtwertung bleibt der Brite Christopher Froome, der erneut deutlich Zeit verlor und nun 1:41 Minuten hinter dem Spitzenreiter liegt.

Am Sonntag wartet auf die Fahrer erneut eine schwere Bergetappe. Die Strecke führt von La Robla nach Lagos de Covadonga über 186,5 Kilometer. Am Ende des 15. Tagesabschnitts ist der 13,5 Kilometer lange Schlussanstieg mit einer durchschnittlichen Steigung von sieben Prozent zu bewältigen. (APA, 1.9.2012)

Ergebnisse Spanien-Radrundfahrt Vuelta a Espana, 14. Etappe, Palas de Rei - Puerto de Ancares (149,2 km): 1. Joaquim Rodriguez (ESP) Katusha 4:10:28 Std. - 2. Alberto Contador (ESP) Saxo + 5 Sek. - 3. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 13 - 4. Daniel Moreno (ESP) Katusha 35 - 5. Christopher Froome (GBR) Sky 38 - 6. Andrew Talansky (USA) Garmin-Sharp 44

Gesamtwertung, nach der 14. Etappe: 1. Joaquim Rodriguez (ESP) Katusha 53:06:33 Std. - 2. Alberto Contador (ESP) Saxo + 22 Sek. - 3. Christopher Froome (GBR) Sky 1:41 Min. - 4. Alejandro Valverde (ESP) Movistar gleiche Zeit - 5. Daniel Moreno (ESP) Katusha 4:16 - 6. Robert Gesink (NED) Rabobank 5:07

Share if you care