Moskau: Iranisches AKW Bushehr hat Maximalkapazität erreicht

Letzte Etappe der Inbetriebnahme des ersten Kernkraftwerks des Landes

Moskau - Das iranische Atomkraftwerk Bushehr verfügt nach russischen Angaben jetzt über seine maximale Leistungsfähigkeit. Der erste Reaktorblock des AKW habe am Donnerstagabend "100 Prozent seiner Kapazität" erreicht, teilte die NIAEP, eine Tochterfirma des Erbauers Atomstroyexport, am Freitag in Moskau mit. Dies sei die "letzte Etappe" der Inbetriebnahme.

Das bisher einzige Atomkraftwerk des Landes steht im Süden des Iran. Es war im August 2010 eingeweiht worden. Der Bau war vor der iranischen Revolution im Jahr 1979 von Deutschland unterstützt worden. Seit dem Jahr 1995 setzte Russland die Arbeiten fort und liefert auch den notwendigen Brennstoff.

Mehrere westliche Regierungen verdächtigen den Iran, unter dem Vorwand eines zivilen Atomprogramms heimlich an einer Atombombe zu arbeiten. Teheran weist dies zurück. (APA, 1.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 197
1 2 3 4 5
Übrigens, weil mache immer noch behaupten es gebe eine "Anti Nuclear Weapons Fatwa" von Khamenei

"An exhaustive search of the various official websites of Iranian Supreme Leader Ali Khamenei turned up no such fatwa, either on his fatwa website or on his personal website."

http://www.memri.org/report/en... 0/6291.htm

Wieso so kompliziert?

Sie können dem Büro von Ali Khamenei eine Email schicken - und nach seiner religösen Meinung zum Thema Nuklearwaffen fragen. Und das sogar auf Deutsch ...

http://www.leader.ir/langs/de/... p?p=letter

Eine Atombombenfabrik zu

Ehren von Bush?

Fragt sich nur: Jun. oder Sen.?

was haben wir gelacht...

Die brauchen wahrscheinlich eh bald ein zweites, um ihre ganzen Zentrifugen zu betreiben.

Ich würde den Ländern unter den Irankritikern mal empfehlen dem Iran einen Vorschlag für alternativen anzubieten. Man kann ein Sonnenkraftwerk doch sicher auch im Iran mit hoher Effizienz betreiben. Ohne Risiko sein ganzes Land bei einem Unfall zu verstrahlen, wie Japan.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Iraner da nein sagen würden. Schon allein wegen dem technologischen Know How welches man aus der Kooperation ziehen kann.

Immer dieses "wir wollen nicht dass ihr dass und dass macht", halte ich für sehr wenig ergebnisorientiert.

brfore man die andere länder mit Troll vorschläge beglück soll man selbst sehen ob die Vorschläge
machbar sind oder nicht ?
Anteil Sonnenergie in Österreich 2%

Sonne istz keine Alternative zu Billigen Nuke
capito ?

anteil atomenergie, wenn die dass irgendwann mal hinbekommen mit diesen akw, ist dann ca. 2,5%.

natürlich ist nuke alternativlos wenn man einen atombombe bauen will, das versteht eh jeder.

Aber "Deutsch" lernen wäre für Dich eine Alternative.

Anscheinend sind meine Argumente besser als Mein Deutsch.

Lustig

Um Argumente zu verstehn müßten sie lesbar sein

Iran hat genug Wüsten, um die ganze Menschheit mit Strom zu versorgen.

Österreich könnte übrigens auch 100% Sonnenstrom haben. Die Solarkraftwerke würden <1% der Landesfläche beanspruchen.

Und die Preise sind zunehmend attraktiv angesichts des rapiden Preisverfalls:
http://www.solarserver.de/service-t... index.html
Das Problem ist eher die Speicherung.

und in der nacht schlafen wir eh

der Iran investriert mehr in Solar energie als sie denken.
http://www.aee-intec.at/index.php... jekteId=63

http://www.welt.de/welt_prin... strie.html

das alles kann nur Funktionieren wenn keine Sanktionen gegen Iran beschlossen werden, zurzeit dürfen nicht mal bestimmte Medikamente nach Iran exportiert werden.

Wüsten gibt es genug in Welt, Warum Beziehen fie Europäer Ihr Strom nicht von Nord afrika oder von Griechenland.
Wie hoich ist sonnen Strom in Spanien oder Griechenland ?

Sonnenstrom ist keine Alternative zu Nuke
capice ?

Hast du kein Argument oder warum behauptest du einfach völlig ohne jede Begründung einfach dasselbe nocheinmal?

PS: Griechenland hatte Ende 2011 PV-Anlagen mit 631MW am Netz, dazu kommen große Kapazitäten an Warmwasserkollektoren.

Was hat dein geliebter Iran hier vorzuweisen? Traust du dir das überhaupt öffentlich zugeben?

Natürlich ist Sonnenstrom keine Alternative zu Nuke wenn man eine atombbombe bauen will

capice, capresse, dummbeutelione ?

Das mit der Sonnenkraft war nur ein Beispiel. Je weiter südlich um so besser geht das logischer Weise. Ich weis aber tatsächlich nicht wie viel Sonnentage und Einstrahlung die haben. Wenn das bei denen aber nicht rentabel ist, sind wir dann ja die Volldeppen wenn wir darauf "umstellen".
Haben sie schon mal jemanden dem Iran eine Alternative anbieten gehört die zur Region passt?
Ich lese immer nur die dürfen keine Atomkraft haben, ohne konstruktive Vorschläge.

wieso sollte Israel einen Atomkraftwerk zerstören, wo es um den Atombomben Programm geht,
ich glaube nicht dass die Iraner im Keller des Atomkraftwerkes ,an die Bombe basteln, da gibt es genug andere Labore die, die Aufgabe übernehmen könnten ..

tja, jetzt brauchen die israelis es nur noch bombardieren,

dann ist es erst ganz fertig...

Selbst wenn der Iran

daran arbeitet, A-Waffen zu bauen, warum sollte es jemanden hier interessieren? Innerhalb eigener Grenzen darf jeder Staat ALLES bauen, was er will. Gilt auch fuer Oesterreich.

nö, darf er nicht

nicht, wenn er sich vertraglich dazu verpflichtet hat, es nicht zu tun

Was niemand weis ist das Österreich im Keller von zwentendorf schon ganz lange an der Bombe baut aber bitte nicht weitersagen ist geheim

Tja. Was man in

Oesterreichiechen Kellern so alles machen kann - das hat die ganze Welt vor kurzem schon gesehen :-)

Posting 1 bis 25 von 197
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.