Acht wilde Wiener Fahrradrahmenbauer

Ansichtssache |

"Hast du vielleicht an einer Geschichte Interesse, die sich um eine Gruppe wilder Wiener dreht, die sich partout in den Kopf gesetzt haben, trotz blanken Unwissens einen eigenen Fahrradrahmen zu bauen?" Diese Frage flatterte im Jänner per E-Mail ins Fahrradressort. Acht Monate hat es gedauert, bis eine Geschichte daraus wurde, als so komplex erwies sich das Projekt der "Selberbruzzler".

Bild 1 von 20»
foto: selberbruzzler

Acht Herren bauen in Wien-Hernals ihre eigenen Fahrradrahmen. "Wir haben immer am Mittwoch unsere Bastelrunden. Komm in der Jörgerstraße 17 im 17. Bezirk vorbei. Du musst bei der 'kleinen Fahrradwerkstatt' läuten. Das ist der Extra-Bimmelknopf über der Gegensprechanlage. Du kannst auch zart gegen die Scheiben der Kellerfenster klopfen."

Ein paar Stufen hinab, und schon eröffnen sich zwei Souterrain-Räume mit Werkzeugen in Hülle und Fülle und genug Bier für die Selberbruzzler und ihren Gast. Die Selberbruzzler sind (von links): Philipp, Michael, Ernst, Manfred, Ben, Thomas und Andreas. Manfred, der Software-Entwickler, war an diesem Mittwoch verhindert.

weiter ›
Share if you care