Apple verliert Patentklage gegen Samsung - in Japan

Richter sehen keine Patentverletzung durch den südkoreanischen Konzern

Im Patentstreit zwischen Apple und Samsung hat ein japanisches Gericht den Vorwurf des US-Konzerns zurückgewiesen, sein südkoreanischer Konkurrent habe Apple-Technologie für eigene Produkte kopiert. Das Tokioter Bezirksgericht entschied am Freitag, Samsung habe die Patente von Apple für sein Smartphone iPhone und den Computer iPad nicht verletzt.

Vorgeschichte

Vergangene Woche hatte ein Gericht im kalifornischen San Jose Samsung der Verletzung von sechs Apple-Patenten für Smartphones oder Tablet-PCs für schuldig befunden. Die Geschworenen sprachen Apple dabei 1,05 Milliarden Dollar (840 Millionen Euro) Schadenersatz zu. Experten zufolge könnte das Gericht die Schadenersatzsumme sogar noch verdreifachen, weil die Geschworenen feststellten, dass Samsung vorsätzlich gehandelt habe.

Vorwurf

Apple wirft Samsung vor, das Design seiner iPhones und iPads illegal kopiert zu haben. Der südkoreanische Konzern weist die Vorwürfe zurück und will das Urteil in den USA anfechten. Zudem beantragte er am Montag, ein zuvor verhängtes Verkaufverbot für einen Tablet-Computer aufzuheben, da er keine Apple-Patente verletze. (APA)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 117
1 2 3

und Apple hat sein Logo von der damaligen Beatles
Firma gestohlen.

also bitte...

apple hat sein logo nicht von der beatles firma geklaut... sondern von dem modehaus "The House of Worth" und einem parfum das in einem angebissenen apfel-fllascherl verkauft wurde - 3 jahre vor erfindung des apple-logos:

http://goo.gl/mOAur

Apple versteht nur die harte Sprache...

und die wird es geben.

Tja, kaum findet ein Prozess auf neutralen Boden statt hat die Kopierfirma Apple auch keinen Auftrag mehr.

Und nett auch, dass Samsung verhindert, dass Apple je LTE verwenden wird :) . Apple hat es nie kapiert. du bellst nicht denjenigen an, von dem du direkt abhängig bist. Das haben sie schon nicht in den 1990ern kapiert. Microsoft hat ihnen einfach Office abgedreht und Apple war de fakto im Konkurs.

Das zeigt deutlich auf, wie panisch die inzwischen sind, wenn sie derartigen Müll bauen.

Neutraler Boden?

Die größte Abkupferungsnation des 20. Jhdts. ist mit Sicherheit in Sachen Patentrecht nicht neutral.

Die Japaner haben es nur dorthin geschafft, wo sie heute technologisch sind, weil sie in den 60er- und 70er-Jahren sehr erfolgreich Designs und Technologie es Westens geklaut haben.

Das für mich beste Beispiel war die 1:1-Kopie einer der besten deutschen zweiäugigen Spiegelreflexkameras, der Rolleiflex. Das Produkt der Japaner, die Yashicamat 124, war dem Original zum Verwechseln ähnlich. In Aussehen und Technologie.

Neutraler Boden? Haha. Hahahaha. Hahahahahaha....

du weißt schon..

dass japan und korea nicht gerade zwei sich liebende länder sind?

oder zählst zu den menschen, für die asien ein land ist? das etwas naive lachen in deinem beitrag lässt das ja vermuten ;)

Naja der freebird hat ja schon oft gezeigt, dass er mehr Luft ans Hirn lassen sollte. ;-)

Koreaner hassen Japaner wegen Menschrechtsverletzungen im zweiten Weltkrieg für die sich Japan bis heute nicht entschuldigt hat (MAssenvergewaltigungen usw.)

Umgekehrt halten sich die Japaner auch heute noch für die kulturell überlegenste "Rasse" oder Volk in dem Raum und schätzen die billigen Gastarbeiter aus Korea (inzwischen auch China) überhaupt nicht (so wie bei uns die Türken nicht von allen total willkommen geheißen werden). Politisch brisant ist ein Inselstreit zusätzlich...

Japan ist deutlich eher USA voreingenommen als Pro Korea. Unabhängig vom Patentstreit zwischen Apple und Samsung - aus der räumlichen Nähe auf Heimvorteil zu schließen zeugt nur von Unkenntnis ;)

Bringt nix.

Troll ;-)

Naja, neutraler Boden? Samungs, Korea...klingelts?

genau... ihr beitrag klingt nach:

egal ob mailand oder madrid, hauptsache italien...

wenn sie sich weder historisch

noch geographisch auskennen, sollten sie derartige posts besser unterlassen, da blamieren sie sich nur...

Bei dem klingelt nichts mehr.

eine geschichts oder geographie-stunde

würd ihnen nicht schlecht tun. weshalb sollte ein koreanischer konzern ihrer meinung nach in japan heimvorteil haben, weil sie ähnliche augen haben? (nicht mal das stimmt...)

gerade südkorea hat in japan einen extrem schlechten ruf. das wäre ungefähr das gleiche wie zu sagen alle ex-Jugoslawen haben einen guten ruf in österreich, sind ja nachbarn. im grunde das gleiche problem: gastarbeiter. hinzu kommt auch noch ein inselstreit.

heimvorteil hat südkorea in japan auf keinen fall.

Neutraler Boden ! *lol*

Japan ist ebenso wie Korea in einem Kulturkreis, indem das Kopieren nichts Böses und Schlechtes ist.

Und ehrlich gesagt: ich wünschte Die Japner hätten bei meinem Toyota etwas mehr von europäischen Automobilherstellern kopiert :)

Na, gerade beim Toyota müsste man wünschen, die europäischen Automobilhersteller würden mehr von Toyota kopieren ...

http://www.presseportal.ch/de/pm/100... aessigkeit

Korea und Japan - Eurer Meinung gleichzusetzen?

Na dann schaut Euch mal die Geschichte an.
Tausende Koreanerinnen wurden entführt und jahrelang missbraucht - die Japaner haben sich bis heute nicht entschuldigt. Und da gibt es mehr.

patentanwalt müßte man sein.

1 : 0 2012
1 : 1 2012
2 : 1 2013
2 : 2 2013
3 : 2 2014
3 : 3 2014
.......

Weil die APA Meldung nur 1/3 neue Infos enthält,

... hier ein paar zusätzliche Informationen der japanischen REUTERS bzw. NHK.

In Japan ist das der erste Urteilsspruch im Patentrechtsstreit zw. Apple und Samsung. Es wurde dort Samsung Japan auf 100Mio. Yen (ca. 1Mio. Euro) Schadensersatz und ein Verkaufsverbot geklagt. Dabei ging es um vermeintliche Technologien in 8 Samsung Smartphones (u.a. Galaxy S, S2, Note) beim Synchronisieren. Da sich lt. Richter Shouji diese aber unterscheiden, wurde die Klage abgewiesen. Apple hat nun die Prozesskosten zu tragen.

Quelle (jp):
http://jp.reuters.com/article/t... 2P20120831
http://www3.nhk.or.jp/news/html... 21000.html

derstandard.at: Mickriger Artikel mit reisserischer Überschrift

http://www.zdnet.de/88121320/... -in-japan/

viel besserer artikel als der standardartikel

mehr information und nicht reißerisch aufbereitet,
auch so kann qualitätsjournalismus sein.

schade, dass der standard immer schlechter wird.

War ja vorauszusehen, dass die Härte im kalifornischen Urteil nur darauf zurückzuführen war, dass der Prozess eben dort stattfand (noch dazu mit Geschworenen) - in Kalifornien.

... kommt ein LTE iPhone, wird es schmutzig.

Blöd, dass wir bzw. die Konsumenten die Opfer sein werden ... apple hat jene box geöffnet, bei der jeder gewusst hat, es ist besser diese geschlossen zu halten ...
http://www.bgr.com/2012/08/3... -targeted/

Posting 1 bis 25 von 117
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.