Apple-Sieg löst Ansturm auf Samsung Galaxy S3 aus

Android-Flaggschiff schlägt iPhone 4S in den Telco-Stores

Wenige Tage nach dem Urteil scheint man bei Samsung den ersten Schock verdaut zu haben. Das Urteil wird berufen, bis zu einem etwaigen Verkaufsverbot für verschiedene Smartphones des Unternehmens wird noch einige Zeit vergehen. Gleichzeitig hat das Urteil offenbar massive Verkaufssteigerungen für das Galaxy S3 bewirkt.

Urteil kurbelt Verkauf an

Es wirkt wie die sprichwörtliche Ironie des Schicksals. Trip Chowdhry, Managing Director der Marktforscher von Global Equities Research gibt gegenüber Forbes an, dass nach dem Urteil Massen an US-Kunden ausgerückt und sich das aktuelle Flaggschiff gekauft haben.

Leere Regale

In den fünf Läden des Mobilfunkers Sprint und drei Standorten von Verizon konnten mehr Galaxy S3-Exemplare als iPhone 4S-Modelle abgesetzt werden. In zwei von drei Costco-Stores waren die Varianten für AT&T und T-Mobile gar ausverkauft, im dritten waren nur noch Geräte für T-Mobile lagernd.

Experte rechnet mit Lizenzabkommen

Chowdhry stellt sich nun die Frage, ob diese Verkäufe sich negativ auf den künftigen Erfolg des nächsten iPhones auswirken könnten. Er geht in jedem Fall davon aus, dass Apple und Samsung früher oder später ein Lizenzabkommen treffen werden.

Zu beachten ist freilich, dass der Andrang für das iPhone 4S auch aufgrund des anstehenden Nachfolgers zurückgeht. Ein Umstand, den man aber bereits aus vergangenen Jahren kennt. (red, derStandard.at, 30.08.2012)

Link:

Forbes

Share if you care