CyanogenMod 9.1 integriert Mobile Payment Lösung

30. August 2012, 12:32

Unterstützung für NFC-Bezahlapp "Simply Tapp" wurde implementiert

Das Entwicklerteam der populären, alternativen Android-Firmware "CyanogenMod" haben einen Schritt in Richtung Mobile Payment gesetzt.

Support für zahlreiche Phones

Die ROMs beinhalten ab der Version 9.1 nun Support für die App "Simply Tapp", die das Bezahlen per Smartphone möglich macht, sofern ein NFC-Chip vorhanden ist und das jeweilige Gerät offiziell von CyanogenMod unterstützt wird. Zu den supporteten Telefonen gehören unter anderem die Samsung-Androiden Nexus S, Galaxy Nexus und Galaxy S2.

Nach einem Firmwareflash muss die App noch separat heruntergeladen werden. Sie kann mit verschiedenen NFC-Cards diverser Geschäfte eingesetzt werden. Alternativ können auch Tapp Anywhere-Karten mit Fixbetrag und aufladbare CyanogenMod Tapp Cards erworben werden. Diese dürften aktuell aber nur in den USA erhältlich sein.

Implementation in CM10 folgt

CM 9.1 bringt darüber hinaus ein paar kleinere Bugfixes. In naher Zukunft soll für weitere Geräte eine stabile Version ausgerollt werden. "Simply Tapp" wird auch in das Jelly Bean-basierte CyanogenMod 10 integriert werden. (red, derStandard.at, 30.08.2012)

Share if you care
16 Postings
CM10 läuft wunderbar am SGS2 ...

NFC unterstützt die Hardware ohnehin nicht und wenn, wo sollt ich damit zahlen wollen?

läuft auf meinen Gerät auch Klasse, aber dieses NFC brauch ich nicht wirklich...

gestern geflasht, simply tapp such ich vergeblich...

Der Artikel ist so leider falsch, also nicht recherchiert.

Von der CM Homepage zu Thema:

To Sign-up – flash CM9.1 on your NFC capable device, and get the Tapp app

Link:

http://www.simplytapp.com/cm_tapp.pl

CM9.1 Läuft wunderbar sm SGS2, hoffe es kommt bald der Build für das Tab 10.1 GSM :-)

CyanogenMod ist absolut brauchbar,

NFC hingegen, da sehe ich im Grunde noch keine gangbare Möglichkeit in AT, da ich von Paybox nichts halte. Wenn Samsung nicht meinen würde, sich über die Benutzeroberfläche abheben zu müssen, und auf ein unmodifiziertes Android setzen würde, wären viele Benutzer (zurück) zu gewinnen.

Hab gerade CM9.1 auf einem Galaxy Nexus laufen - stabil, absolut stabil.

Na dann wirds zeit für dich, die CM10 nightlys auszuprobieren!

Hast Du es laufen im Moment?

ja aber nicht auf dem GNexus sondern auf dem Nexus S! Bin zufrieden, für nightlys ziemlich ausgereift, natürlich kann sich noch viel verbessern!

Also für einen, der normalerweise wöchentlich flasht, wäre es empfehlenswert von der Performance her, versteh ich Dich richtig?

Ja würde ich schon sagen, mir wären nach jetzt fast 2 wochen keine gravierenden Fehler aufgefallen! Und die Performance ist selbst am Nexus S besser finde ich!

Gut, dann wart ich bis Sonntag, dann schmeiß ich mir die neueste Nightly von CM10 drauf, oder ich schau mal ins Gerrit ob interessante Merges anstehen.

Jedenfalls danke ich Dir daß Du mir da eine erste Expertise hast geben können, das war das, was ich noch gebraucht hab, um es zu versuchen!

Ja momentan tut sich ja noch sehr viel im changelog der täglichen nightlys, aber ich installiere auch nicht jede, wie du selber sagst kann man ja ins gerrit schauen!!
Gerne, und dann lässt sich ja immer noch mit den verschiedenen Kernels spielen ggg! Und probieren ist ja kein problem mit einem nandroid backup ist man ja schnell wieder zurück

mit kernels hab ich mich bisher überhaupt noch nicht auseinandergesetzt. was sind beispielsweise vorteile? welchen bevorzugst du gegenüber standard cm9/10?

Naja zum Teil mehr Einstellungsmöglichkeiten, zb Governor/Scheduler und bessere Performance, wobei nicht jedes Handy auf jeden kernel gleich gut reagiert! Zb mein Nexus S verträgt, das undervolting vom Airkernel überhaupt nicht!! Für alternative Kernel am besten auf XDA schauen! Aber ich muss schon sagen auch der standard CM9/10 Kernel ist ok!

danke, hab auch das nexus s, mir scheint ebim upgrade auf cm9 sind einige governors verschwunden, vielleicht komm ich ja so wieder an dan smartassv2. das wär schön :D

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.