Es gibt sie noch, die schlichten Dinge

Kolumne |
  • Ein Regenfass aus Frankreich kostet 410 Euro.
    foto: hersteller

    Ein Regenfass aus Frankreich kostet 410 Euro.

Warum es manchmal besser ist, von gewissen Sachen keine Ahnung zu haben

Es gehört zu den schönen Dingen des Lebens, dass man manchmal von ihrer Existenz gar nichts weiß. Man spart sich damit ziemlich viel Geld, das man lieber für Dinge ausgibt, die den Vorteil haben, dass man von ihrer Existenz schon einmal gehört hat.

Doch dann flattern die neuesten "Hausnachrichten" von Manufactum in den Briefkasten, jenes deutschen Unternehmens, dessen Leitspruch "Es gibt sie noch, die guten Dinge" beinahe so bekannt ist wie der Mediamarkt-Spruch "Geiz ist geil". Leider ist die Bekanntheit der Slogans auch schon die einzige Gemeinsamkeit zwischen den beiden Anbietern. Bei Manufactum muss man nämlich meistens ganz schön tief in die Tasche greifen.

Regenfässer mit Cognacduft

Dafür bekommt man dann aber zum Beispiel einen Großraumbriefkasten mit einem Fassungsvermögen von 70 Liter oder ein Regenfass aus Frankreich. Letzteres kostet 410 Euro und hat den Vorteil, dass es bereits ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Ein Besitzer, der von der Existenz des schönen Fasses nicht mehr wirklich angetan ist, reicht es jemanden weiter, der von dessen Existenz bisher noch gar nichts wusste.

Dank Manufactum will es der Großstädter, der das Wochenende am liebsten in seinem biodynamischen Landhäuschen verbringt, aber jetzt unbedingt haben. Regenfässer gibt es dort nämlich noch keine, zumindest keine aus Frankreich, welche in ihrem früheren Leben auch noch Cognacfässer waren und deren "Holz von intensivem Cognacduft durchdrungen ist". Da gluckst nicht nur das Regenwasser! Wir sehen: Nichtwissen kann auch ein Vorteil sein. (Stephan Hilpold, Rondo, DER STANDARD, 31.8.2012)

Share if you care
20 Postings

dieses fass ist unglaublich schoen! ich will auch so eines!

Wirklich echt "schöne Dinge", wie zB. diese Gartenzwerge um wohlfeile 37€: http://www.manufactum.at/gartenzwe... /?c=191192
O tempora...

Hehe, und beschwipste Enten, die im ehemaligen Cognacfass schwimmen, ein schöner Gedanke ;o)

gegenstück

zum manufactum katalog gibt es ein wunderbares, wesentlich günstigers und vor allem lustigeres gegenstück: den katalog "die moderne hausfrau". da gibt es so wunderbare artikel wie automüllboy, nagelassistent, tropffrei-rüssel, eichhörnchenstation oder schlauchführung "marienkäfer"!

AAhhhh!
Aufhören!!!

Die Dekadenz feiert fröhliche Urständ'!

Zu viel Geld und zu wenig Hirn!, kann man da nur mehr sagen.

Wer braucht einen 70-Liter-Briefkasten?

Was macht es für einen Sinn, ein Regenfass im Garten stehen zu haben, das nach Cognac duftet und 410 EUROnen kostet?

Ich habe ein altes Weinfass, die Blumen scheinen es zu mögen.
Hat allerdings nur den Transport gekostet und der war gratis.

so ein altes holzfass...

hab ich noch im keller...das wird jährlich mit kraut gefühlt...

Wie fühlt sich das Fass denn so an?

an meresi ist der aber vorbeigegangen ... oder eher durch - vom linken ohr zum rechten

wie 200 jahre edles holz...

scherz beiseite...wie alt die kiste wirklich ist entzieht sich meiner kenntnis...alles was ich weiss darüber, ist, meine großeltern machten darin schon sauerkraut...und das vom feinsten...nach ur-alten rezept das ich leider nicht weitergeben kann...aus verständlichen gründen

mmmmhhh

Cognac-kraut, gute Idee.

gefällt mir vom Stil her besser als die Mode Kolumnen (was jetzt nicht so eine Kunst ist..)

ach ist es die nicht? ich dachte hier geht es um die neue diogenes-mode!

*gg*

Geh mir aus der Sonne, kann ich da nur noch sagen ;o)

Schöne Dinge haben sie ja - aber Apothekerpreise ist noch untertrieben.

und retten Handwerksbetriebe, angebl. zu fairen Bedingungen.

Naja, nicht mit dem Fassl, das ist gehobenes recycling...

Und die Dinge, die man nicht braucht,

halten ein Leben lang

Das war der Saturn ...

... mit dem geilen Geiz. MediaMarkt ist doch nicht blöd.

Ja, Manufactum hat viele Dinge, die 99,9% der Menschheit nicht braucht. Für das eine Promille scheint sich der Laden dann doch zu rentieren. Und zum Schmökern ist der Katalog doch immer wieder ein Genuss.

"Und zum Schmökern ist der Katalog doch immer wieder ein Genuss"

.
stimmt.
ich schau ihn mir gerne an, lass mich auch von der einen oder anderen produktbeschreibung erheitern, und kaufe dann ...

... nichts.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.