Per Du mit dem Lehrer

  • "Sie Trottel" klingt allemal eleganter als "Du Trottel".

    "Sie Trottel" klingt allemal eleganter als "Du Trottel".

Lernt sich der Satz des Pythagoras doch leichter, wenn ihn der Werner erklärt, oder sind und bleiben Lehrer Feinde?

Pro: Keine Frau Fessor mehr
Von David Krutzler

Worauf sollen die Schüler warten? Auf die obligatorische Abschlussfeier der Maturaklasse? Dort, wo die Lehrer mehr förmlich als nüchtern von ihrem Podest herabsteigen und gnadenhalber befinden: "Du, ich bin jetzt die Helga. Prost!" Der Satz des Pythagoras lernt sich doch leichter, wenn ihn der Werner erklärt und nicht der Herr Fessor.

Der Erfolg des Lehrers hängt auch vom Schüler ab, das ist für beide Parteien eine Win-win-Situation. Die Gefahr, dass durch das "Du" der Respekt vor der höheren Instanz verlorengeht, ist nicht gegeben: Ein Fünfer tut freundschaftlich und vertraut ausgesprochen genauso weh. Aber wir sind in der Schule, da dauern Reformen ja Jahrzehnte.

Ein Vorschlag zur Güte: Schulversuch! Probieren wir es mit dem Tages-Du. Das wird schon auf einigen elitären Golfplätzen höchst erfolgreich selbst vom Big Boss des Superkonzerns angeboten. Kündbar ist das Tages-Du beiderseits: Zum Chemielehrer, der sich an den Vorfall mit der Buttersäure noch genau erinnern kann, sag ich noch heute freiwillig Sie.

Kontra: Ewige Vendetta
Von András Szigetvari

Streng, ungerecht, angsteinflößend: Nein, die Rede ist nicht von Angela Merkel, sondern von Lehrern. Jeder, der schon mal eine Schulbank gedrückt hat, dabei nicht in der ersten Reihe saß, eine Brille trug und permanent mit Aufzeigen beschäftigt war, weiß: Lehrer sind und bleiben der Feind. Wie käme man da nur auf die Idee, sie zu duzen? Das "Sie" in der Klasse bietet Schutz. Für Kinder. Denn "Du" schafft Nähe. Aber wie verwirrt müssen Heranwachsende werden, wenn sie Menschen duzen müssen, zu deren Hauptbeschäftigung es zählt, Kindern alles zu verbieten, was Spaß macht. Klar ist nicht jeder Professor ein Abbild "Gott Kupfers" aus Der Schüler Gerber. Aber wozu die wenigen coolen Lehrer duzen und sie damit der Gefahr aussetzen, von ihren Kollegen wegen des jovialen Tonfalls in der Klasse weggemobbt zu werden?

Und an all jene, die im kommenden Jahr maturieren und sich bereits auf den Tag freuen, an dem sie ihren Ex-Lehrern auf Augenhöhe begegnen können: "Sie Trottel" klingt allemal eleganter als "Du Trottel". (Rondo, DER STANDARD, 31.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 188
1 2 3 4 5
Eigentlich ist das Thema furchtbar traurig...

Es wird davon ausgegangen, dass die Lehrer der natürliche Feind des Schülers wären. Also ich frage mich, ob man die Schule nicht abschaffen sollte. Lernt man doch alles im Internet. Und im Prinzip braucht man doch eh nichts mehr zu lernen. Jobs gibt es keine und was da in der Schule unterrichtet wird, ist doch lebensfremder Kram. Vielleicht gibt es die Schule überhaupt nur deswegen, weil der Mensch ein Feindbild braucht. Und dafür gibt es dann die LehrerInnen.
*Ironiemodus off*

Lehrer kann die schuler duzen

Aber die schueler duerfen den Lehrer nicht duzen. Denn die Schueler lernen nicht nur den Satz des Pythagoras in der Schule, sondern auch das Manieren, das ihnen fuer ihre Zukunft im Alltagsleben wichtig ist.

was um himmels willen haben manieren mit du oder sie zu tun?????

"Sie Trottel" klingt allemal eleganter als "Du Trottel"

der untertitel des bildes kommt mir irgendwie bekannt vor:

http://derstandard.at/plink/134... id27604809

beim 20-jährigen maturatreffen hat mir mein ehemaliger dt.-professor, der mittlerweile direktor eines angesehenen gymnasiums war, eine führung durch seine schule angeboten. sehr nett von ihm, aber irgendwie unheimliche vorstellung, ich habe abgelehnt.

mir hat ers angeboten, wäre eine persönliche führúng gewesen.

weil sie fürchteten

es würde eine sehr persönliche führung werden, also eine wirklich extrem persönliche?

ja, war vielleicht ein fehler, vielleicht wäre er ein sexgott gewesen?
;)

geh bitte

warum erscheint mein posting nicht? es enthält eine wichtige frage.

wichtige frage

ja, ist nicht erschienen, hat gestern nicht sollen sein.

die antwort übrigens auch nicht

oder gabs gar keine?

pressierts?

die antwort und der ouzo?

weil ich

ein ungeduldiger typ bin.

wirklich, wäre mir gar nicht aufgefallen!

ich

verstelle mich halt gut.

sie chamäleon, sie!

ist das jetzt

ein kompliment oder eine beschimpfung?

was auch immer, es ist im sinne des bilduntertitels
elegant.

was bedeutet ihr smiley?

ist nicht immer leicht mit der kommunikation, deswegen hier eine kleine geschichte:

http://www.wienerzeitung.at/meinungen... uette.html

nette geschichte

mein smiley soll übrigens eine betroppeztes gesicht darstellen.

das finden sie jetzt lustig?

tsss

Posting 1 bis 25 von 188
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.