PlayStation Vita-Update koppelt Speicherkarten mit PSN-Accounts

Probleme für Spieler mit mehreren Profilen

Das jüngste Firmware-Update 1.80 für die PlayStation Vita verhindert, dass Speicherkarten mit mehr als einem PlayStation Network-Account genutzt werden können. Sony will damit verhindern, dass heruntergeladene Inhalte an andere Nutzer weitergegeben werden.

Probleme für Spieler

Das Sicherheits-Feature sorgt jedoch auch für Probleme bei Spielern, die selbst mehrere Accounts nutzen. Hat man beispielsweise einen Zugang zum US-PlayStation Store und einen zum europäischen Store, muss man die Speicherkarte für einen der beiden Accounts zuordnen und separate Karten einsetzen. (red, derStandard.at, 29.8.2012)

  • Artikelbild
    foto: reuters/kim kyung-hoon
Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.