Rückruf für 615 Daihatsu "Gran Move"

Es ist möglich, dass Kühlflüssigkeit ins Airbag-Steuergerät gelangt und dessen Funktion beeinträchtigt

Wien - In Österreich heißt es für 615 Daihatsu "Gran Move" zurück in die Werkstatt. Es ist möglich, dass Kühlflüssigkeit ins Airbag-Steuergerät gelangt und dessen Funktion beeinträchtigt. Beim "Boxenstopp" werde präventiv überprüft, ob der eingebaute Heizungskühler dicht ist, teilte der Autfahrerclub ÖAMTC am Mittwoch in einer Aussendung mit. Laut Hersteller könne Flüssigkeit aus dem Heizungskühler austreten, wenn diese bei der Wartung nicht nach internen Vorgaben gewechselt wurde. Beachtet der Fahrer die Airbag-Kontrollleuchte nicht, könnte sich der Beifahrerairbag selbst auslösen. (APA, 29.8.2012)

Share if you care
1 Posting
keine Lobeshymnen?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.