Generikaverkauf in Tiroler Apotheken: Grobe Mängel

29. August 2012, 16:15
2 Postings

Auch in Tirol verkaufen Apotheker lieber teure Originalpräparate als günstigere Generika, allerdings weniger häufig als in Wien

Der Test vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) zum Generikaverkauf in Wiener Apotheken im Juni 2012 zeigte, dass viele Apotheker nicht dem Wunsch des Kunden, ein günstigeres und gleichwertiges Medikament zu erwerben, nachkommen. In der Septemberausgabe der Zeitschrift "Konsument" veröffentlicht der VKI nun auch die Ergebnisse zum Generika-Verkauf in 20 Tiroler Apotheken. Dieser wurde zeitgleich mit dem Test in Wien durchgeführt. Auch in Tirol erkundigte sich eine Testperson nach günstigeren Alternativen zu Aspirin 500 mg und der Fieberblasensalbe Zovirax. In 28 von 40 Fällen wurden dennoch Originalpräparate angeboten (in Wien waren es 33 von 40). Auf dezidierte Nachfrage hin blieb es in 6 von 40 Fällen beim Originalpräparat (Wien: 17 von 40).

Nachholbedarf in Sachen Preistransparenz und Service

Im Vergleich zu Wien machen es die Tiroler Apotheker ihren Kunden zwar etwas einfacher, günstiger einzukaufen, doch auch hier besteht Nachholbedarf in Sachen Preistransparenz und Kundenservice. Bei Aspirin wurde auf Nachfrage 16-mal ein günstigeres Generikum angeboten, viermal allerdings auch Präparate, die keine Generika von Aspirin sind. Bei Zovirax erhielt die Testperson bei 6 von 20 Apotheken trotz Nachfrage dennoch das Originalpräparat. In 13 Fällen wurde ein Generikum verkauft, darunter drei Präparate, die teurer als Zovirax selbst sind. In einem Fall gelangte eine von der Apotheke zubereitete Salbe in den Verkauf.

Tipps beim Kauf

Auch bei nicht rezeptpflichtigen Mitteln kann man durchaus Kosten sparen. Deshalb sollte beim Kauf eines Präparates nachgefragt werden, ob es ein günstigeres Mittel mit den gleichen Inhaltstoffen gibt. Die Preisinformation zählt schließlich ebenso zu den Aufgaben des Apothekers wie die zuverlässige Auskunft über die Wirkung und den Gebrauch von Arzneimitteln. (red, derStandard.at, 29.8.2012)

Details:

Den Test gibt es auf www.konsument.at und ab dem 30.8. im Magazin "Konsument".

Zum Thema:

Wiener Apotheken halten Generika oft zurück

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Vergleich zu Wien machen es die Tiroler Apotheker ihren Kunden zwar etwas einfacher, günstiger einzukaufen, aber auch hier waren Preistransparenz und  Kundenservice mangelhaft.

Share if you care.