US-Gericht prüft Verkaufsverbot für Samsung-Handys im Dezember

Am 6. Dezember wird ein dauerhaftes Verkaufsverbot verhandelt

 Nach dem Triumph im Patentstreit mit Samsung muss sich Apple nun in Geduld üben: Ob das zuständige US-Gericht ein dauerhaftes Verkaufsverbot gegen Samsung-Smartphones verhängt, entscheidet sich voraussichtlich frühestens erst in einigen Monaten.

6. Dezember

Richterin Lucy Koh legte am Dienstag als Anhörungstermin für den Apple-Antrag auf eine entsprechende Verfügung den 6. Dezember fest. Bereits am Montag beantragte der iPhone- und iPad-Hersteller, den Verkauf von acht Geräten des südkoreanischen Rivalen per einstweiliger Verfügung zu unterbinden.

Schadenersatzzahlung von rund einer Milliarde Dollar

Unklar ist nun, ob dieser Antrag wie bisher vorgesehen am 20. September verhandelt wird oder die Anhörung ebenfalls erst im Dezember stattfindet. Vergangene Woche wurde Samsung zu einer Schadenersatzzahlung von rund einer Milliarde Dollar (797 Mio. Euro) verurteilt. Den Richtern zufolge kopierten die Südkoreaner zentrale Eigenschaften von Apple-Produkten. (Reuters, 29.08. 2012

Share if you care